1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

entzündungswert fast nicht erhöht,aber schmerzn ohne ende

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von moni3, 26. November 2013.

  1. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    sagt mal kennt ihr das auch?????
    ihr habt schmerzn ohne ende,also einens chub,aber die entzündungwerte sagte der HA bei der blutabnahme sind nur leicht erhöht.
    wie geht das bitte.
    im vorhinein,bei mir sind man RA in denw erten(ich mein es gibt ja RA Patienten die haben keinen rheumafaktor zum sehn trotz Rheuma)
    aber ebn nur leicht,abe rich kann mich fast nicht bewegn öfters.
    lg.moni
     
  2. igis2002

    igis2002 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südniedernachsen
    Hallo,
    ich hatte das vor ein paar Wochen auch:
    Ich sitze mit dick geschwollener, roter, heißer Hand vor meinem HA. (Eigentlich nur wegen einer AU)
    HA: Das kann doch gar nicht sein! Wir haben doch erst vorgestern Laborwerte genommen und da war nichts...

    Wenigstens konnte er sehen, dass da war ist. Ich komm mir auch immer so blöd vor beim HA. Habe immer das Gefühl, der nimmt mich mit den Rheuma und den Schmerzen nicht wirklich ernst.
    Ich halte mich jetzt lieber an meine Rheumatologin.

    Liebe Grüße
    Iris
     
  3. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo moni,

    keine Ahnung wie das geht- aber es geht!

    Ich habe zeitweise sogar Fotos gemacht, um hinterher beweisen zu können..........

    Eigentlich absolut krankes Verhalten.

    Du wirst sicher noch einige Bestätigungen bekommen.
    LG Juliane.
     
  4. kaufnix

    kaufnix Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zentralbayern
    Das sind wieder die Momente, an denen man selbst an sich zweifelt. :vb_redface: Dann noch der ärztliche Spruch, alles nur psychosomatisch, und man(n) bekommt ganz seltsame Gedanken ;) und sollte schnellstens die Praxis verlassen :D.

    Darum habe ich mich eigentlich von den Ärzten "verabschiedet". Gehe nur noch jährlich zum allgemeinen Check, alles andere bringt eh nix. Ibu gibt es frei in der Apo; Vitamin D bekomme ich grds. verschrieben und mal KG oder Massagen gehören als "Nebenwirkung" zum Schreibtischjob.
     
  5. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    Wenn du mit Ibu und Vitamin D deine Erkrankung am fortschreiten hindern kannst, dann gut, aber das ist ja nun mal bei entzündlich rheumatischen Erkrankungen meist nicht ausreichend. Und ich finde schon das es wichtig ist einen internistischen Rheumatologen zu haben und da auch in regelmäßigen Abständen zur Verlaufskontrolle etc. hinzugehen.
     
  6. Angelvoice

    Angelvoice Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Bei mir auch

    Ich habe auch seit ein paar Wochen schmerzen im ISG,vor allem nachts wache ich davon auf.MRT unauffällig.Blutwerte leicht erhöht.Kann ich auch garnicht verstehen.Mache KG.Habe auch Gelenkschmerzen.Jetzt muss ich noch zum Rheumatologe.Mein HA ist aber zum Gluck super .Lg
     
  7. sd121

    sd121 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    2
    mir geht es auch schon ewig so. MRT sagt alles ist gut. blutwerte unauffällig. Aber ständig schmerzen an immer mehr korperstellen.
     
  8. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ moni:
    Das war bei mir schon immer so, dass ich fast nie erhöhte Entzündungswerte aufweise. Aber meiner Rheumatologin muss ich nichts beweisen, sie glaubt mir auch so, dass ich Schmerzen habe. Ich vermute aber, wenn ich nun plötzlich meine Medikamente absetzen würde, dass dann alle Werte in die Höhe sausen würden, wenn ich immer gut eingestellt war.
     
  9. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo,

    Dr. Langer rheuma-online schreibt dazu......
    mfg marie
     
  10. micheli

    micheli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Guten Abend miteinander,

    letzte Woche war ich im Labor. Das CRP ( Entzündungswert ) war nur leicht erhöht. Habe auch die Infusion mit Actemra bekommen und trotzdem seit 3 Tagen eine total geschwollene Hand. Ellbogen bis zu den Fingerspitzen schmerzen. In der Hand 3 Finger mit Silikon Gelenken.
    Heute war ich nun wieder einmal beim Rheumatologen.
    ab jetzt muss ich wieder MTX und 50 mg Cortison neben dem Actemra nehmen welches ich alle 4 Wochen bekomme.
    die dicken Backen lassen grüssen bei so viel Cortison.
    das MTX habe ich schon früher mal bekommen, aber mir wird immer so wahnsinnig schlecht davon. Aber leider nützt alles andere nichts mehr.
    deswegen probieren wir es noch einmal.
    meine Augenlieder sind auch immer ein wenig entzündet, aber der Arzt sagt:
    das kommen von den Medis, das Immunsystem ist eben geschwächt.

    ich wünsche euch alles Gute mit hoffentlich weniger Schmerzen
     
  11. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    danke für eure antworten.
    achso,darum.mein doc glaubt mir e meine schmerzn,aber ich wunderte mich,warum es nicht so erhöht war.
    aber naja dann ist das halt so.lg.moni
     
  12. Billyelvi

    Billyelvi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hatte in meinem Leben noch nie erhöhte Entzündungswerte. Deswegen haben sie meine Krankheit auch nie erkannt.

    Liebe Grüße
     
  13. KaroBö

    KaroBö Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    An billyelvi: ist deiner Krankheit denn jetzt erkannt worden und bekommst du Medikamente? Bei mit ist es nämlich quasi auch so gelaufen. Hat ewig gedauert bis ein Arzt endlich mal von basistherapie sprach :(