Entzündungshemmer gesucht bei Magen und Darmproblemen

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Money Penny, 4. August 2020.

  1. Money Penny

    Money Penny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo zusammen hier, habe ich grad mit den schlimmsten Schmerzen zu kämpfen. Habe neben PSA auch Rheumatoide Arthritis und Arthrose. Einen Entzündungshemmer verschrieb mir die HA und der Orthopäde. Der hieß Naproxen. Hab ich noch nie gehabt.
    Paracetamol,
    Ibuprofen, Diclofenac, Cox 2 Hemmer,Metamizol hab ich durch mit Unverträglichkeiten oder Magen macht Gastritis oder der Darm. Darmprobleme immer mal wieder
    Die Darmprobleme besserten sich durch Infliximab.

    Anfang Juli hab ich das erste Mal Naproxen genommen. Fing mit Bauchschmerzen ansteigerte sich in stärksten Koliken und endete nach eineinhalb Tagen.
    Dacht erst ,na irgendwas falsches gegessen???
    Letzten Freitag zweiter Versuch. Hätt ich lassen sollen. Nachher ist man echt schlauer.
    Die Bauchschmerzen steigerten sich maßlos. Lag mehrmals gekrümmt und bewegungsunfähig auf dem Badezimmerboden. Hab geheult. Ich wußte nicht was ich tun sollte. Nahm Palexia, Buscopan
    4 auf einmal, dann viel mir ein ,das Loperamid den Darm ruhig stellt - auch 2 st..
    Irgendwann lag ich da und es ward Morgen.
    Bis jetzt überlebt. HA angerufen, ja, warten bis Medi ausgeschwemmt ist und keine Medis noch nehmen. Soll ich das nun witzig finden?!
    Wenn ich keinen Lebenswillen hätte.. Hätt ich mich erschossen.


    Nun such ich immer noch Leidensgenossen die aus Erfahrungen berichten könnten. Ob es doch einen Entzündungshemmer für mich gibt?
    Besteht noch eine Chance?
    Welche Medis machen solche Koliken? Warum ist das so?

    LG Money Penny
     
  2. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.655
    Zustimmungen:
    4.054
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ists nicht so, dass jeder Mensch anders reagiert? Dementsprechend nützt es nichts, dass hier jemand zu irgendeinem Medikament rät.
    Ich sitze z.B. "sterbend" auf der Couch und hoffe, dass der Zustand vorübergeht, wenn ich 200er Ibu nehme. Andere nehmen 800er und merken nix.

    Ohne entsprechende Beratung durch einen Schmerzmediziner würde ich nicht mehr experimentieren, wenn der Hausarzt oder der Rheumatologe nicht helfen kann.
     
    Sinela und teamplayer gefällt das.
  3. Money Penny

    Money Penny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Chrissi50. So wie du das ausprichst..
    Dann könnte man ja hier das Forum komplett gleich schließen.
    Dann brauch hier Niemand mehr jemanden fragen.
     
  4. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.655
    Zustimmungen:
    4.054
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich meine halt nur, dass wir Laien sind, und sich dein Problem nicht gerade harmlos anhört, wenn du doch gekrümmt und bewegungsunfähig auf dem Boden lagst.

    Für mich hört sich das so an, als sollte sich da ein Mediziner mit befassen.

    Aber es ist halt nur meine (vorsichtige) Meinung.
    Vielleicht sehen andere es anders und geben dir entsprechende Ratschläge, die dir weiterhelfen.
     
  5. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    784
    Ort:
    Goslar
    Hast du es schon mal mit Schmerz pflastern versucht? Ich habe auch einen sehr empfindlichen Magen und mit den Pflastern komme ich nach einer kurzen Eingewöhnungszeit gut zurecht. Das musst du natürlich auch mit deinem Arzt absprechen, sie fallen ja unter BTM.
    Auch da gibt es unterschiedliche Wirkstoffe, ich habe Buronephrin.
    LG Sumsemann
     
  6. Money Penny

    Money Penny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Niedersachsen
    Das Naproxen hat mir meine Hausärztin verschrieben. Und experimentieren tuhe ich auf keinem Fall.
    2 Darmspiegelungen o.B.
    2 Magenspiegelungen, 1 mal Gastritis.
    1 Endosonographie o.B
    Laut HA muckt der Darm eben mal auf. Nicht behandlungsbedürftig.
    Ich suche nur einen Entzündungshemmer der etwas besser verträglich ist.
    Damit ich nicht nur Schmerzmedis nehme.
    LG Money Penny
     
  7. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    5.551
    Zustimmungen:
    3.585
    Ort:
    Norddeutschland
    NSAR gibt es auch in Pflasterform, wobei sie lokal wirken, wie Lidocain-Pflaster. Diese Pflaster fallen nicht unter das BTM. MMn. ist Entzündungshemmung Aufgabe des Rheumatologen, gerade, wenn es so schwierig ist.
     
    Money Penny gefällt das.
  8. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    2.653
    Zustimmungen:
    2.025
    Ort:
    Berlin
    Hallo Moneypenny,
    mir geht es bei NSRA-Medikamenten ähnlich, nach wenigen Tagen der Einnahme bekomme ich die stärksten Magen-und manchmal auch starke Bauchschmerzen. Ich habe noch kein entzündungshemmendes Medikament gefunden von dem ich keine Magen- bzw. Bauchschmerzen bekomme. Kortison verursacht bei mir noch stärkere Magen- und Bauchchmerzen.

    Zur Zeit habe ich noch kein Basismedikament. Eigentlich hätte ich im März auf Olumiant eingestellt werden sollen. Das hat mein Rheumatologe wegen der Pandemie abgelehnt. Zur Zeit halte ich mich einigermaßen über Wasser mit Gymnastik und einem Nahrungsergänzungsmittel gekauft in einer Drogeriekette.

    Allerdings habe ich auch Glück und habe seit ein paar Monaten sehr viel weniger Schmerzen. Ich bin selbst darüber ganz erstaunt.
     
    stray cat und Money Penny gefällt das.
  9. schnurrie

    schnurrie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Hmm...schwierig. Tabletten durchlaufen doch alle die Magen-Darm Passage. Und wenn einmal der Wurm drin sitzt ist es wahrscheinlich egal was man nimmt. Man reagiert auf alles weil Magen Darm in Aufruhr sind.

    Ich komme mit den meisten Entzündungshemmen auch nicht klar. Sofort Übelkeit und Krämpfe. Novalgin und Coxibe sind der Horror für mich.
    Ausgerechnet mit Diclo und Ibu komme ich am besten zurecht. Obwohl gerade diese Wirkstoffe auf den Magen schlagen.

    Hast Du keinen Magenschutz bekommen?

    Dann wäre eine Alternative tatsächlich die Pflasterform oder eine Infusion um die Spitze der Schmerzen zu kappen. Oder die schlimmsten Gelenke spritzen lassen.
     
  10. schnurrie

    schnurrie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Ach so vergessen... vielleicht wäre es auch sinnvoll, sich einen Termin bei einem Schmerzmediziner zu besorgen. Es klingt so, als müsste ein Fachmann bei dir mal ran. Gerade wenn man so viele Unverträglichkeiten hat.
     
    stray cat gefällt das.
  11. Maine Coonchen

    Maine Coonchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2016
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    742
    Ort:
    Bayern
    Lidocain ist ein lokal wirkendes Betäubungsmittel und wird oft in Kombination mit Cortison gespritzt, das Cortison soll die Entzündung eindämmen und Lidocain soll durch Betäubung den Schmerz verringern. Da ich auf mehrere Gruppen von lokalen Betäubungsmitteln allergisch bin bis zum mehrmals überlebten Anaphylaktischen Sckock kenne ich mich als Laiin ein bisschen damit aus. Zumal ich deswegen mehrfach in Kliniken zur Abklärung war, da dadurch bedingt Kreuz Wirkungen auftreten können und zudem bei Betäubungsmitteln für eine Vollnarkose ein erhöhtes Risiko für mich besteht.

    Liebe Money Penny, es ist eine blöde Situation in der du dich befindest, du sollst ein Medikamenttzt einnehmen um deine Entzündungswerte in den Griff zu bekommen und auf der anderen Seite verursachen diese eine neue Baustelle. Ich möchte jetzt nicht den Spruch aus der Werbung zitieren „bei... fragen sie...“, aber letztendlich können dir nur Ärzte dabei helfen.
    Zumal die erfolgten Untersuchungen ohne Befund bzw. 1 brachte die Diagnose Gastritis, aber ob diese chronisch oder einmalig war geht aus dem was du schreibst nicht hervor.
    Ich kenne einige, welche bezüglich ihres Magens natürliche Heilmittel zur Unterstützung einnehmen und damit gute Erfolge erzielt haben. Viele andere nehmen sogenannte Magenschoner ein, welche oft sofort mit einem anderen Medikament verordnet werden. Aber auch die haben Nebenwirkungen wie einige amerikanische Studien ergeben haben.
    Was mich nur stutzig gemacht hat ist, dass du von kolikartigen Schmerzen sprichst, der Darm aber ohne Befund ist. Ich hatte kolikartige Schmerzen bei einem Rehaaufenthalt, wo auch ein Medikament geändert wurde und durch ein anderes ersetzt wurde. Für mich war die Ursache naheliegend, es kann nur das neue Medikament sein, zumal ich von Anfang an eine Abneigung dagegen hatte. Aber es war nicht so, es war eine Gallenkolik. Was ich dir damit sagen möchte ist, vielleicht gibt es eine andere Ursache für diese Kolik und das können auch nur Ärzte abklären.
    Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber es gibt Studien, die belegen, dass wenn man vom Kopf her ein Medikament ablehnt, es zu vermehrten Nebenwirkungen kommen kann, bis hin zu Nebenwirkungen bei Placebo Einnahme. Ich möchte dir nichts unterstellen, ich hoffe du weißt was ich meine. Aber du hast um Erfahrungen gebeten und ich selber habe diese gemacht und mir eingeredet, dass die einzige Ursache, dass neue Medikament war.

    Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich dieses gemeinsam mit meinen behandelnden Ärzten abklären und mich parallel im Internet über alternative unterstützende Heilmittel erkundigen und dieses dann ebenfalls in Absprache mit den Ärzten einnehmen. Mir fällt nicht ein, welche Samen einige morgens nüchtern einnehmen und damit gute Erfolge erzielt haben.

    Liebe Grüße und wünsche dir weniger bis keine Schmerzen und das so schnell wie möglich.
     
    Money Penny gefällt das.
  12. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    784
    Ort:
    Goslar
    Bei einer klassischen Gastritis hilft auf jeden Fall Heilerde und Haferschleim ziemlich gut. Ist zwar nicht wirklich lecker, aber man kann ihn ja etwas aufpeppen, je nachdem, was man verträgt. Ich trinke dann auch viel Kräutertee oder Ingwer Wasser.
     
    Money Penny, teamplayer und stray cat gefällt das.
  13. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    1.473
    Vielleicht meinst Du die Leinsamen, Main Coonchen, die meinen MagenDarm wundervoll schützen :)
    Abends gelben Leinsamen fein schroten (lassen, kleine Kaffeemühle geht auch), 2 gehäufte Esslöffel in ein großes Glas Wasser, über Nacht quellen lassen und morgens umrühren und komplett trinken. Eine Weile warten bis zum Kaffee oder so, damit der sich bildende leichte Schleim des Leinsamens sich im Magen verteilen kann.
    Ob es Dir hilft, Money Penny, weiß ich natürlich nicht, wünsche es Dir aber sehr!
     
    Money Penny, lieselotte08 und teamplayer gefällt das.
  14. Money Penny

    Money Penny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Niedersachsen
    Allen herzlichen Dank die mir geantwortet haben.
    Das Ergebnis ist zwar nicht das gesuchte, aber man ist hinterher immer schlauer.
    Die Untersuchungen ,hatten im Laufe von zwei Jahren stattgefunden. Weil ich immer wieder mal Bauchschmerzen oder Koliken habe. Die Galle ist übrigens schon vor mir von dieser Erde gegangen ( 2009).
    Dazwischen hatte ich ein Jahr ,eine exokrine Pankreasinsuffizienz.
    Warum? Weiß keiner. Nicht mal ein Professor aus Hildesheim.:confusedbig:

    Termin bei meinem Schmerzdoc hab ich wieder Mitte diesen Monats.
    Soll der mal sein Kopf rauchen lassen.
    Habe gestern nur Sofayoga gemacht und Fencheltee getrunken. Abends dann ein wenig Grießbrei. Heute sieht die Welt schon besser aus.
    Vielen Dank für eure Wünsche und Unterstützung.:)
    Manchmal kommt man eben nicht zum Ziel. Ich bin selber auch sehr hartnäckig. Will sehr oft mit dem Kopf durch die Wand.
    Liegt wahrscheinlich an meinem Sternzeichen: Steinbock.

    Eure Erfahrungen sind jedenfalls hilfreich, wie immer.:flowerface:

    Liebe Grüße Money Penny

    PS. Jetzt gehe ich Leinsamen, Haferschleim und Heilerde kaufen.
     
    teamplayer, sumsemann und stray cat gefällt das.
  15. Maine Coonchen

    Maine Coonchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2016
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    742
    Ort:
    Bayern
    Liebe stay cat, Danke!!!
    Genau du hast hier schon mal darüber berichtet, dass sie dir helfen!
    Zudem habe ich in der Reha davon gehört.
    Nochmals Danke von cat zu cat!
     
    stray cat gefällt das.
  16. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.471
    Zustimmungen:
    1.153
    Die Einzeldosierung liegt bei einer bis maximal 2 Tabletten auf einmal bei Buscopan Du hast 4 aufeinmal genommen und dazu oder kurz vorher Palexia, echt krass was du da veranstaltet hast!

    Wenn ich merke, mir hilft die Höchstdosierung eines Schmerzmittels nicht und ich krümme mich vor Schmerzen, dann haue ich mir doch nicht die zweifache Höchstdosis und noch ein anderes Medikament gleichzeitig aufeinmal ohne Zeitabstand rein, sondern rufe einen Arzt zur Hilfe und das geht auch nachts.
     
  17. Money Penny

    Money Penny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja klar lagune, ich weiß es.
    Bei den Buscopan nehm ich meist 2 bis 3. Aber nur das reine, ohne Paracetamol oder so.
    Bin immer darauf bedacht nicht ins KH.
    Meist kann ich sowieso die gleiche Nacht zurück ins eigene Bett.
    Dazu hab ich noch mit meinem Kindheitstrauma zu kämpfen.
    Kann kein Orange / Weiß sehen ohne Panik zu kriegen.
    Als ich sehr klein war, bin ich neben meiner bewußtlosen Mutter aufgewacht.
    Dann waren da plötzlich so viele Fremde die meine Mam bearbeiten. Ich stand dabei und mußte alles mit ansehen.
    Das sitzt.
    Das Buscopan i.V. wirkt am besten.
    Trotzdem. Es geht mal aber meist nich.
    LG Money Penny
     
  18. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.471
    Zustimmungen:
    1.153
    Buscopan ist Einmaldosis höchstens 2 aufeinmal, egal ob mit Paracetamol oder ohne ! Was du da gemacht hast ist gefährlich. 4 Stück aufeinmal und noch dazu Palexia. Man kommt nicht immer gleich ins Krankenhaus, wenn man nachts zB. den hausärtzlichen Notdienst anruft. Und manchmal gehts eben nicht ohne Krankenhaus, ist aber immer noch besser, als sich womöglich mit zu vielen Tablettten in Eigenregie zu "vergiften", sorry.

    Wegen der Kindheitstrauma da kann man doch was tun, es gibt Therapien dafür. Du solltest dich damit dringend an einen Psychologen und/oder Psychiater wenden.
     
    #18 5. August 2020
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2020
    teamplayer gefällt das.
  19. Money Penny

    Money Penny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Niedersachsen
    Meine Bauruine Körper reicht mir im Moment.
    Hab auch andere Probleme. Im Thread: Neue Arbeit geht nicht mehr.
     
  20. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.471
    Zustimmungen:
    1.153
    Ja habe ich gesehen, aber das psychische gilt es auch nicht zu vernachlässigen und ist auch wichtig, damit es dir insgesamt gesehen besser gehen kann.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden