1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Entzündung im Trochander Marjor

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Silberpfeil, 4. Oktober 2016.

  1. Silberpfeil

    Silberpfeil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.237
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Norddeutschland
    Hatte heute meine MRT BauchRaum.
    Aufgrund meiner Schmerzbeschreibung hat er weiter geguckt zzgl.Kontrastmittel. .
    Da wurde eine Entzündung im Trochander Marjor festgestellt.

    Wer von euch hatte sowas auch schon?
    Wie wurde behandelt?
     
    #1 4. Oktober 2016
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2016
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Köln
    Hi,
    erstmal würde ich abklären wodurch das zustande kommt. Entzündung durch eine Arthrose, Arthritis, Überanspruchung, bakteriell?

    Bei mir hilft moderate Physio und nachts eine Diclo Retard. Wenns bakteriell bedingt ist, dann evtl. eine AB Therapie dazu. Hab das Problem aber zum Glück selten und bei mir kommt durch Arthrose.

    LG Kukana
     
  3. Silberpfeil

    Silberpfeil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.237
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Norddeutschland
    Seit dem ich diesehr irisentzündungen hatte, ist es so schlimm.
    Erst hatte ich die Entzündung in der Schulter , nun das.

    Meine entzündungswerte sind im Blut nicht da.Bis jetzt immer erst im MRT festgestellt. ...
    Solch Schmerz vom Oberschenkel bis hoch zum ISG, widerlich
     
  4. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab das schon seit 30 Jahren, mal mehr mal weniger schlimm. Verschwindet mit Hochdosis Cortison (40 - 50 mg), ab 20 mg wieder da.Ganz am Anfang hat ein Orthopäde mir 3 x Cortison gespritzt, hat wirklich ne Weile gut geholfen. Damals wars aber auch so schlimm, dass ich weder sitzen, stehen noch liegen konnte. Das ist es heute nicht mehr....so ein Dauerschmerz ist aber immer vorhanden. Ich hab mich auch irgendwie schon dran gewöhnt:rolleyes: Im Blut sieht man nix, im MRT aber sehr deutlich. Hab PsA.
     
  5. Tusch

    Tusch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Hamburg
    Moin,
    ich kenne die Schmerzen am trochanter Major auch gut. wird auch unter cortison besser. Genauso wie die epicondylitsi humeri

    ich frag mich gerade, ob du eine Entzündung "im" oder "am" trochanter hast.
    Meistens ist es, so weit ich das kenne, eine Entzündung im ansatzbereich der Muskulatur.
    Der Knochen selber ist selten entzündet. Da würde ich dann auch sofort reagieren und weiter forschen und behandeln.
    Bei den tentinitis oder auch tenosynovitis ist der Ansatz des großen Gesäßmuskel (gluteaus max.) und des piriforme und evt. die Sehnenscheiden und der schleimbeutel entzündet.
    Da hilft neben cortison oder NSAR und therapeutischer Ultraschall, Physiotherapie, die die Ansätze etc. behandelt und die entsprechende Beteiligte Muskulatur. Manchmal hilft auch ein Kinesiotherapie tape.
    Selber kann man mit z.b. Mit der fascienrolle dagegen wirken. Es gibt auch bewegungs- und dehnübungen die hilfreich sind.
    leider dauert es lange, bis die Therapien greifen und meistens verschwindet es nie ganz.

    Alles gute für dich
    knuddel
    tusch
     
  6. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt.....bei mir sind es der Schleimbeutel und die Sehnenansätze.....hatte ich vergessen zu erwähnen;)
     
  7. Tusch

    Tusch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Hamburg
    Hey
    sehr gut :p
    knochenentzündung wäre echt mies.
    bei rheumatischen Erkrankungen sind Entzündungen an Weichteilen leider "normal" und kommen häufig vor.
    wichtig ist auch, dass du dein bewegungsverhalten überprüfst. Langes stehen, sitzen auf harten Stühlen, einseitige Belastungen im allgemeinen, sind Auslöser und/ oder unterstützen den rheumatischen entzündungsprozess
    schau mal bei Rheuma A-z unter den genannten Erkrankungen.
     
  8. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß ;) Darum hab ich auch schon einiges geändert in meinem Leben....
     
  9. Silberpfeil

    Silberpfeil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.237
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,
    Danke für eure Antworten.
    Lt. MRT Befund steht bei Beurteilung :
    Peritendinöse entzündliche Imbibierung über dem Trochanter Major im Insertionsbereich der Gluteus-Medius-Sehne rechts, jedoch keine signifikante Bursitis.
    WurzeltaschenZysten S2 rechts größer als links. (Nebenbefund)
    Bilaterale Coxa Nova.

    Außerdem sagte der Radiologe zu mir,das meine hüftknochen zu steil nach oben stehen, sie müssten mehr nach außen gehen. .Soll wohl davon kommen, wenn viel x beinig gegangen wurde. ..
    Muss wohl früher so gewesen sein. .Heute gehe ich nicht mehr so..:)
     
  10. Tusch

    Tusch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Hamburg
    Moin,
    ich komme gerade mit dem Begriff coxa nova nicht klar
    nova kenne ich in Zusammenhang mit Hüfte nur als "Markenname" für hüftTEP Implantate.
    zur hüftfehlstellung bzw achsfehlstellungen kenne ich die Begriffe Coxa Valga = der Schenkelhals steht "steil" in Beziehung zum Schaft.
    und coxa Vara = da ist die Stellung flacher.
    bei beiden Fehlstellung es kann es zu den, von dir genannten, Symptomen kommen, muss aber nicht. :D
    Du schreibst ja, das dein Knochen zu steil steht, also Cola valga?
    Ob das mit dem X bein zu tun hat ? Coxa valga macht einen "watschelgang"
    meistens ist das angeboren, kann aber auch durch einen Unfall passieren.
    Und man kann das eigentlich nicht ohne OP verändern.
    Wenn der schenkelhalswinkel anders ist als normal, dann können genau die Muskeln, die deine Symptome machen, überlastet sein.
    In Verbindung mit rheumatischen Geschehen alle mal.

    was hilft oder helfen kann, hab ich schon beschrieben.

    alles gute
    tusch
     
  11. Silberpfeil

    Silberpfeil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.237
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Norddeutschland
    Valga ist richtig. ..
    Schreibe mit Handy, habe ich nicht mitbekommen, den Schreibfehler :o
     
  12. Tusch

    Tusch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Hamburg
    Moin,
    hab ich mir schon gedacht :top:
    ich schreib mit dem Tablet, da passiert das, dank Wortbildung :D auch.

    Ich hoffe du du kannst was mit meinen Ideen anfangen

    lg
    tusch
     
  13. Silberpfeil

    Silberpfeil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.237
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Norddeutschland
    War heute beim doc. ..
    Er hat procain gespritzt, ab nächste Woche bekomme ich Stoßwelle. ..
    Hat bei meiner entzündung in der Schulter und Achillessehne auch geholfen. ...
    Von kortison hält er nichts...Erst probiert er andere Methoden.
    Akupunktur wäre auch noch im Plan. ...
     
    #13 6. Oktober 2016
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2016
  14. Tusch

    Tusch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Hamburg
    Moin,
    das hört sich gut an, was dein doc vorschlägt. Hoffe es hilft dir.
    gute Nacht.
    tusch
     
  15. Silberpfeil

    Silberpfeil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.237
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Norddeutschland
    Danke liebe Tusch ,
    Ja finde ich auch gut , dass erstmal alles ohne Hammermedis angegangen wird....

    Zur Zeit habe ich auch noch zunehmend reißen in den Händen. .Ich denke mal, dass das am Wetter liegt...
    Ein schönes Wochenende :)