Entzündung im Handgelenk Psoriasis Arthritis

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Renamaria57, 12. April 2021.

  1. Renamaria57

    Renamaria57 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Hallo. Ich bin ziemlich verzweifelt. Habe seit ca. 5 Jahren die Diagnose Psoriasis Arthritis. Immer wieder habe ich dadurch Schmerzen und Entzündungen in den Händen /Handgelenke. Habe bisher 2 mal die RSO Spritze bekommen. Bei der rechten Hand ist seitdem alles ok, aber die linke Hand ist nun seit Wochen wieder schmerzhaft. Jetzt auch angeschwollen im Gelenke und das Daumensattelgelenk schmerzt höllisch bei Bewegung oder drehen der Hand. Nachts ist es heftig, sodaß ich schlecht schlafen kann.
    Habe mehrere Biologika ausprobiert ( unter anderem Humira) und spritze nun seit letztem Jahr Herbst Imraldi - alle 14 Tage.
    Seit letztem Jahr im Herbst begann meine untere Wirbelsäule/Lendenwirbel zu schmerzen, bei längerem Spaziergang oder längerm stehen und arbeiten in der Küche. Dann wird mein äußerer Oberschenkel unangenehm taub.
    War im MRT auf Wunsch meines Orthopäden. Da kam nichts bei raus. Habe wohl Wirbelgleiten. Das würde die Schmerzen aber nicht rechtfertigen. Bekam eine Überweisung zum Neurologen, der meinte das könne am Übergewicht liegen und war sich ansonsten nicht schlüssig, wie es weitergehen soll bzw. sagte das sei was für den Orthopäden. Dieser meinte aber , er könne mir nicht helfen, soll zum Neurologen. ???
    Was habe ich nur für Ärzte - frage ich mich oft.
    Mein Rheumatologe hat kaum Zeit für einen Notfalltermin, sondern lässt mir von der Arzthelferin ausrichten was ich machen soll. Ibuprofen nehmen !!!!!
    Inzwischen bin ich so verzweifelt das ich hier still vor mich hin leide. Habe kaum noch Lebensqualität und bin sehr stark eingeschränkt im täglichen Leben.
    Ich bin 63 Jahre alt. Seit 3 Jahren in der Erwerbsminderungsrente. Was kann ich noch tun?
     
  2. Rheinhessin

    Rheinhessin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    in Rheinhessen ;-)
    Hi Renamaria,

    ich habe leider auch u.a. Psoriasis Arthritis und Spondylarthritis. Habe seit Jahren Schmerzen bei längerem Stehen, Strecken und manchmal sogar, wenn ich sitze. Es ist mittlerweile so schlimm, dass ich mir wegen der Schmerzen schon auf die Außenseite des Oberschenkels schlage, in der Hoffnung, dass es besser wird.

    Spritze auch Biologika und nehme noch Leflunomid. Bei mir ist auch ein Gleitwirbel festgestellt worden. Hast Du die Bilder und den Arztbericht? Den solltest Du Dir besorgen, damit Du auch zu einem anderen Arzt kannst. Habe außerdem 2 Bandscheibenvorfälle und Facettengelenksarthrose. Und es ist der Gleitwirbel und die Arthrose, die mir die Schmerzen bereiten. Ich renne damit seit Jahren zum Arzt und habe mich jetzt direkt an eine Klinik gewendet, die ein Wirbelsäulenzentrum hat, weil es so nicht weitergeht. Ich bin 55 Jahre und ich will noch was erleben im Leben, da ich auch gerne Wandern, ins Fitnessstudio gehe und Fahrrad fahren will.

    Ich erhielt erneut ein MRT und als OP Vorbereitung ein CT, da der Verschleiß so groß ist, dass der Spinalkanal eingeengt ist und die Nervenaustrittslöcher in den kleinen Wirbelgelenken zugehen. Und ich könnte mir vorstellen, dass es bei Dir ähnlich ist. Und was Du mit Ärzten erlebst, ist leider mittlerweile zu oft der Fall und langsam Standard. Suche Dir eine gute Klinik in der die Ärzteschaft noch Interesse hat zu helfen und sei stur. Auch wenn es Dir nicht leicht fällt zu jammern, tue es trotzdem und nerve. Lass Dich nicht abspeisen von wegen Übergewicht.

    Mach Dich einfach mal schlau, welche Wirbelsäulenzentren u.ä. es bei Euch in der Nähe gibt, weil so willst Du nicht alt werden oder? Bei mir wurden PRT (Spritzentherapie) gemacht, das ging über fast 12 Monate. Es hat leider nichts geholfen, weshalb ich nächste Woche meinen OP-Termin habe, da wird erst mal alles weggefräst und Platz geschaffen und dann bekomme ich noch 2 Wirbel versteift. Ich bin so weit, dass ich mittlerweile alles machen würde. Also lass Dich nicht unterkriegen. Das Leben ist zu kurz für lange Gesichter und stell Dir immer vor, es geht um Dich. Und wenn Du für Dich nicht genug kämpfen kannst, weil wir ja alle damit immer so ein kleines Hindernis haben, dann stell Dir doch vor, dass Du für jemanden kämpfst, der Dir sehr, sehr wichtig ist. Das hilft.

    Viel Erfolg.

    LG
    Rheinhessin
     
    Aida2 gefällt das.
  3. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    17.945
    Zustimmungen:
    11.134
    Ort:
    Niedersachsen
    @Rheinhessin, ist die OP schon gelaufen? Ist alles gut gegangen?

    @Renamaria57, hast du dein Glück schon bei einem Osteopathen gesucht? In meinen Augen sind die sehr viel hilfreicher als Orthopäden, zumindest meiner Erfahrung nach.

    Ich bin vor Jahren mit sehr viel Glück und Zufall an einen Physiotherapeuten mit osteopathischer Ausbildung geraten, der ein übles Problem gezielt lösen konnte. Zwar auch nicht von heute auf morgen, aber er hat es geschafft. Ein Problem, an dem eine Klinik und diverse Ärzte gescheitert sind und was mir einen zusätzlichen Psychostempel auf die Stirn gedrückt hat.
    Ich hätte das nie für möglich gehalten, so eine Hilfe zu bekommen, man zeifelt ja irgendwann schon an sich selbst....
    Viele orthopädischen Probleme haben ihre Wurzeln teilweise in Bereichen, auf die man nicht unbedingt kommt und die auf Bildern nicht zu sehen sind. Und da sind die meisten Orthopäden überfordert oder was auch immer.

    Kann sein, dass du den Osteo möglicherweise selbst zahlen musst, aber so furchtbar teuer dürfte es nicht sein. Oder du fragst bei deiner Krankenkasse, ob sie nicht zumindest ein Teil übernehmen würde.

    Kleiner Tipp am Rande: Falls dir wieder Einer mit dem Gewicht kommt, kannst du ja einfach mal behaupten, dass du schon xx Kilo abgenommen hast und das alles trotzdem nichts ändert. Vielleicht hilfts ja.
    Aber wenn es nicht das Übergewicht ist, liegts am Rauchen oder am Streß, an zu wenig oder zu viel Bewegung, am Untergewicht, am Nichtrauchen.... Eigentlich egal, irgendwas muss immer herhalten, wenn man keine Ahnung hat. Und im Endeffekt ist es dann eh psychosomatisch...
    Dir alles Gute und dass die Nuss bald geknackt werden kann!
     
    Rheinhessin gefällt das.
  4. Rheinhessin

    Rheinhessin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    in Rheinhessen ;-)
    Hi Maggy,

    Ja genau Mittwoch vor einer Woche, es wurden drei Wirbel versteift und zwei Fächer ausgeräumt.

    Habe leider ständig mit Übelkeit zu tun, auch wenn ich zwischendurch Recht fit bin.

    Beim EKG wurde ein Herzinfarkt festgestellt, weshalb heute nochmals eines gemacht wurde. Warte noch auf das Ergebnis!

    Außerdem hat mich mein Rheumatologe angerufen, der Antitrypsin-Mangel hat sich leider bestätigt; die nächste Baustelle ☹️

    Nutze fleißig die Krücken zum Laufen. Ich weiß gar nicht, ob ich auch Krücken mit nach Hause bekomme, was mir Kummer macht

    LG
    Rheinhessin
     
  5. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    17.945
    Zustimmungen:
    11.134
    Ort:
    Niedersachsen
    Ach herrje, das klingt aber auch nicht wirklich gut... Hattest du den Infarkt jetzt akut im Krankenhaus? Da sag ich mal ganz schnell gute Besserung für dich!
    Wegen der Gehhilfen frag doch einfach mal. ;)
    Ist es denn wenigstens vom Rücken her jetzt schon besser?
     
  6. Rheinhessin

    Rheinhessin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    in Rheinhessen ;-)
    Guten Morgen Maggy

    Nein der Infarkt musste vor einigen Wochen gewesen sein, ich hatte auch schmerzen im Brustbein, Schulter bis in die Hand, dachte es wäre vom Rheuma.

    Der Doc hier hat mich angeraunzt
     
  7. Rheinhessin

    Rheinhessin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    in Rheinhessen ;-)
    Upps sorry hab's versehentlich gesendet. Jedenfalls hat mich der Doc angeraunzt, weshalb ich noch mit Krücken gehe, obwohl bisher mit mir keiner geübt hat, ich noch viel Schmerzen habe und noch Gefühlsstörungen ab und an im linken Bein

    Ich wusste gar nicht damit umzugehen und bin echt verunsichert.

    LG
    Rheinhessin
     
  8. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    17.945
    Zustimmungen:
    11.134
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich hatte damals auch gedacht, die Schmerzen kämen vom Rheuma. Das war noch die Zeit kurz davor. Der Infarkt selbst war dann aber schon so schmerzhaft und Angst einflößend, dass ich nach dem Notarzt gerufen habe. Bzw mein Mann, ich selbst konnte ja nicht.
    Und es gibt ja auch die stillen Infarkte, die bemerkt man gar nicht erst.
    Ach Mann, dass dich der Doc jetzt so verunsichert hat, ist ja nicht schön, aber nimm es dir nicht so zu Herzen. Vielleicht hatte der Mann auch nur einen schlechten Tag oder so.
    Aber das Gemecker um Krücke ohne Anleitung kenne ich auch. ;) Dann soll die Physio sich jetzt mal ranhalten, damit du wieder gut auf die Beine kommst!
    Und für dein Herz alles Gute!
    (Ich schleich jetzt wieder zurück in die Heia. Die Arzthelferin war grad da, hat mit Müh und Not ein paar Tropfen Blut aus mir raus gekriegt und jetzt fallen mir die Augen zu...)
     
  9. Rheinhessin

    Rheinhessin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    in Rheinhessen ;-)
    Hi Maggy
    Ich hatte 1 bis 2 Tage die Schmerzen und habe zwar zu meinem Mann geäußert, dass ich fast das Gefühl habe, es wäre vom Herz. Aber als es dann weg war, meinte ich nur, dass es doch wohl das Rheuma war.

    Ich seh schon, Du machst auch was mit bzw. hast schon einiges mitgemacht wünsch dir viel Gesundheit!

    LG

    Rheinhessin
     
  10. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    968
    Ort:
    bei Aachen
    Liebe @Rheinhessin,
    das muss ja ein Schock gewesen sein :(.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung und erhole dich...

    Liebe Grüße
     
    Rheinhessin gefällt das.
  11. Rheinhessin

    Rheinhessin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    in Rheinhessen ;-)
    Hi Aida,

    ja das war's. Ich war erstmal wie starr und hab mich dann gefragt, was denn noch alles kommt.

    Jemand hat mal gesagt, man bekommt immer das, was man tragen kann. Augenscheinlich geht da noch was..........!;)

    LG
    Rheinhessin
     
  12. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    968
    Ort:
    bei Aachen
    Hallo liebe @Rheinhessin,
    das erinnert mich an meine Oma.... :1luvu:.
    Ein anderer beliebter Spruch von ihr war:
    Wen Gott liebt, den prüft er.

    Aber bei dir ist jetzt hoffentlich erst mal Schluss und Erholung angesagt....

    Liebe Grüße
     
    Rheinhessin gefällt das.
  13. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    17.945
    Zustimmungen:
    11.134
    Ort:
    Niedersachsen
    Na, dann liebt Gott uns anscheinend außergewöhnlich heiß und innig.... *Ironie aus *
     
    Aida2 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden