1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Entzündung am Fuß: Plantarfasciitis

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Christina29, 17. Februar 2009.

  1. Christina29

    Christina29 Guest

    hallo,
    ich habe CP. mein rechter fuß tat sonst aber fast nie weh. seit ein parr wochen wurde es immer stärker. erst tat eien sehne an der fußsohle so weh, laut meinem Hausarzt, überdehnung der sehne. aber inzwischen tuu es da zwar noch weh bei gegendruck, aber vor allem tut beim auftreten mir die ferse weh und es zieht nach oben und nach vornein die mitte. kann den fuß gar nicht abrollen. war dann gestern noch mal beim Hausarzt, der hat nun verdacht auf plantarfasciitis (Entzündung der bindegwebeplatte der fußsohle) und hat mich zum Ortho geschickt, habe da aber erst nächste woche mittwoch einen termin. bin bis diesen donnerstag einschließlich aber nur krank geschrieben. hoffe, dassjetzt die paar tage entlastung auch schon was bringen.

    wenn die verdachtsdiagnose stimmt, kann es dann von der CP kommen? Weil als ursachen im net sonst vor allem überbeanspruchung des fußes steht, wie beim langlaufen etc. und das kann bei mir nicht sein.

    was kann ich bzw. dann der ortho machen, damit es schnell besser wird und ich wieder arbeiten kann? kann es mir nicht leisten lange zu fehlen.

    für antworten wäre ich dankbar.

    lg christina
     
  2. evelyn 54

    evelyn 54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    schon mal über einen Fersensporn nachgedacht?

    liebe Grüße
    Evelyn
     
  3. Christina29

    Christina29 Guest

    hallo evelyn,
    danke für deine antwort. ja habe ich. habe ich im net gelesen. aber das kommt bei mir irgendwie nicht hin, glaube ich, von den symptomen her.

    lg christina
     
  4. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    habe die gleiche diagnose jetzt bekommen

    hallo zusammen,
    habe gerade diesen thread gefunden, aber leider keine antworten...
    ich habe auch vom orthopäden die diagnose bekommen und er sagt es wäre eine entzündung der sehne entlang am fußlängsgewölbe. so jedenfalls hab ich es verstanden und es ist kein fersensporn.
    aber was kann man machen gegen die schmerzen außer kühlen??? und wie die threaderöffnerin würde mich interessieren ob es mit der cp zusammen hängen kann. damals wurde diese frage ja leider nicht beantwortet und langläufer ect bin ich auch nicht und komischerweise wird es etwas besser wenn ich z.b. spazieren gehe (liegt aber viell. auch an den abrollschuhen)
    ich glaub ich geh nicht mehr zum orthopäden...kommt ja ständig was neues dazu:eek:
     
  5. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    Scheint ja wohl doch ein eher seltenes Problem zu sein ;-(...wirklich keiner von euch dieses Problem???
     
  6. Leni83

    Leni83 und Erika

    Registriert seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48291 Telgte
    Entzündung der Plantarsehne

    Hallo ihr Lieben,

    ich kann nicht 100% ig sagen, ob das von der cP kommen kann, aber bei mir hat damit alles angefangen. Und ich kann euch verstehen... das sind üble Schmerzen.

    Das einzige was mir geholfen hat waren mehrere (ich glaube 2) Injektionen mit Cortison und Schmerzmittel direkt an die schmerzende Stelle.
    Jahaaaa, das tut auch höllisch weh und danach wurde es erst schlimmer und ich konnte kaum mehr gehen, aber dann hat es prima geholfen und ist bis heute nicht wieder gekommen.

    Also nur Mut, Spritze hat man schnell wieder vergessen und dann gehts Berg auf !!!

    Liebe Grüße
    Leni
     
  7. MichaelaK.

    MichaelaK. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Grossraum Braunschweig-Wolfsburg-Gifhorn
    Hallo,
    mich plagen auch gerade diese wahnsinnigen Schmerzen unter/an der Fußsohle.
    Anständiges Laufen -> Fehlanzeige.
    Kühlen hilft mir kurzzeitig gut,
    lässt sich nur tagsüber im Büro nicht bewerkstelligen. Heftig ist auch der Schmerz des Nachts.
    In meinem Fall (Spondarthritis) weiss ich, das Sehnenentzündungen zum Krankheitsbild gehören.
    Meine momentanen Medis (MTX 15 mg und Celebrex 2x200 mg) haben auf diese Entzündung leider keine Auswirkungen.
    Morgen habe ich Termin bei der Krankengymnastik
    (eigentlich wegen anderer Probleme: leichter Bandscheibenvorfall und Entzündung des ISG),
    werde sie aber mal drauf ansprechen und sehen ob mir da etwas geholfen werden kann, berichte dann.

    Alles Gute und liebe Grüße
     
  8. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    oh ja, ich kann das auch nachfühlen. habe psa und seit vielen monaten mal wieder eine saubere entzündung unter der linken ferse, also am ansatz der achillessehne. die schmerzen an "eurer" sehne sind sicher auch nicht von schlechten eltern :cool: ich probiere seit monaten mit mtx als spritze und tablette, ciclosporin und neuerdings humira, bisher hat nichts wirklich gegen die entzündung geholfen. ab und zu mache ich mir einen quarkwickel, wenn es abends mal besonders schlimm ist.
    vor kurzem habe ich meine ernährung auf vegan umgestellt und warte nun ab, ob das vllt. mal zur abwechslung bei der ferse hilft..
     
  9. Martha64

    Martha64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2011
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Liebe Mimi,

    ist ja mistig, dass diese Entzündungen am Fuß immer wieder kommen.
    Drück Dir die Daumen, dass irgendetwas klappt.:top:
    Mein Lebensgefährte war die Woche zu einem Vortrag in der Urania.
    Der Chef des St. Hedwig Krankenhauses hat dort einen Vortrag gehalten u.a.
    über vegane Ernährung. Er hat das für Rheumapatienten empfohlen.
    Dieses St. Hedwig Krankenhaus ist spezialisiert auf chinesische Heilmethoden.
    Ich kannte dort eine Physiotherapeutin. Es hat wohl gute Erfolge aufzuweisen.

    Jedenfalls habe ich mir das mit der veganen Ernährung auch mal überlegt.
    Kann mich nur noch nicht wirklich entscheiden. Meine Lieblingsspeisen sind Käse, Joghurt und ab und an eine Tasse Milch.:confused:

    Mein derzeitiges Hauptfußproblem ist, dass ich auf der Außenkante laufe. Wohl durch die 1. FußOP. Die ganze Statik stimmt nicht. Wird nächste Woche ambulant operiert. Kommt ein besonderer Nagel ins Sprunggelenk damit sich der Fuß zur Mitte hin absenkt. Ist eine neue Methode. Was bleibt mir übrig. Ich möchte ja vielleicht mal wieder ohne Stock laufen. Bekomme so eine Art Skischuh verpasst und Gehstützen.
    2-3 Wochen, angeblich.

    Bis bald und ganz liebe Grüße
    Martha
     
  10. MichaelaK.

    MichaelaK. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Grossraum Braunschweig-Wolfsburg-Gifhorn
    Guten Morgen all ihr Schmerzgeplagten.....
    komme gerade von der Krankengymnastik.
    Bin letzte Nacht um 2:30 Uhr wach geworden und habe das Kühlpad geholt weil es nicht auszuhalten war.
    Der Physio habe ich mein Leid geklagt und sie hat sich heute nur um den schlimmen Fuss gekümmert.
    Sie sagte noch das solche Sehnenentzündungen sehr, sehr langwierig sein können.
    Mein Fuss ist jetzt blau getapt, fühlt sich soweit ganz gut an.
    Mal abwarten, wie es weiter wirkt.....
    Ob eine komplette Essensumstellung dabei funktioniert wage ich mal zu bezweifeln.
    Gesund ernähren -> ist ganz sicher gut und richtig, dabei weitestgehend auf Schweinefleisch verzichten schadet in unserem Fall bestimmt nicht.
    Aber gleich vegan?! Mein Fall wäre es nicht, aber allen die diesen Weg gehen, wünsche ich das nötige Durchhaltevermögen und das sich hoffentlich Erfolge in Bezug auf die "Ungesundheit" einstellen.

    Liebe Grüße
     
  11. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallöchen,
    @ martha
    genau, weil ich davon immer wieder gehört und gelesen hatte, hab ich es mal vegan versucht. gibt ja auch umfangreiche studien dazu, die ich bisher nicht kannte.
    naja, meine sind das eigentlich auch, ich liebe käse! aber gerade in käse sind wohl mit am meisten entzündungsfördernde stoffe drin. jedenfalls dachte ich mir: wenn schon, denn schon :D so erhalte ich den bestmöglichen eindruck, wie sich die entzündungen entwickeln.
    ich drück dir die daumen, dass deine op endlich hilft!
    @ michaelak.
    ich an sich auch, aber ich probiere es einfach mal aus. wie gesagt, war die ferse von jeglichen medis völlig unbeeindruckt.
    danke für die guten wünsche! durchhalten ist dabei gar nicht so sehr angesagt. ich hätte auch gedacht, dass es mir schwerer fallen würde, ganz auf tierische produkte zu verzichten, ist es aber gar nicht. dabei bin ich ja gar nicht ideologisch an die sache herangegangen, meine motivation hole ich mir daraus, dass ich auch etwas davon habe, indem die schmerzen vllt. etwas weniger werden (wunder darf man da nicht erwarten, aber immerhin).