1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

entzündliches Rheuma - ab in den Süden???

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Sita, 10. März 2009.

  1. Sita

    Sita Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfratshausen/Nähe München
    Kann man durch "Flucht" in südliche - wärmere - Länder eine positive Wirkung auf entzündliches Rheuma beobachten?
    Mich würden eure Erfahrungen interessieren.
    - Wohin?
    - Wie lange?
    - Jahreszeit
    - Wie (Hotel, privat, anderes)?
    - Welcher Einfluß machte sich bemerkbar (Krankheitsverlauf, benötigte Medikamente usw.)?
    - Empfehlungen?
    - evtl. welche Grundkrankheit?

    Manchmal überlege ich mir ernsthaft, ob das Überwintern im Süden einen positiven Einfluß auf (mein) Rheuma hat - oder soll man gleich ganz auswandern :D ?
    Bin gespannt auf eure Berichte,
    Sita
     
  2. Johanna1953

    Johanna1953 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Auswandern???

    Kann nicht aus eigener Erfahrung antworten, aber zwei Bekannten von mir geht es besser, wenn sie im Süden sind, Gran Canaria und Tunesien.
    Eine Bekannte ist deshalb nach positiven Urlaubserfahrung ganz nach Gran Canaria ausgewandert, ging eine Zeitlang gut, dann kam das Rheuma wieder. Es scheint bei ihr so zu sein, dass der Klimaeinfluss nicht von Dauer ist.
    :confused::confused::confused:
     
  3. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich kann mich da nur den Worten anschließen.

    Es mag einem im Süden sicherlich vom Klima besser gehen, aber eines sei gesagt das Rheuma bleibt und man hat dort keine Optimale Versorgung.

    Auf Mallorca gibt es zum Beispiel auch keine Rheumatologen.


    LG

    Michael
     
  4. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Also ich habe lange Jahre in Texas gewohnt, bevor ich hier nach New York gezogen bin und die Schmerzen sind die gleichen, bei mir jedenfalls gab es keinen Unterschied.

    Debby
     
  5. biene2

    biene2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also ich habe ja nun erst seit 2 Jahren Rheuma, habe es auch hier bekommen...
    Wuerde aber sagen das es mir jeweils in den beiden Wintern schlechter ging als in der waermeren Zeit.
    Grade jetzt, wo es hier waermer wird, komme ich taeglich besser zurecht.
    Aber wie gesagt, das ist keine Langzeitstudie.
    Was ich immer raten wuerde, wenn dann trockene Laender.
    Bin auf Mallorca und hier ist es halt unglaublich feucht, und das macht den Winter wohl so unangenehm.

    Viele Gruesse
    Biene2
     
  6. jette58

    jette58 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachen
    Hallo Sita, ich quäle mich nun seit 15 Jahren mit dem Thema. Seit wir jedes Jahr im Winter in den Süden (Kanaren) fliegen, geht es mir danach deutlich besser, was sich auch in den Werten beweisen läßt. Meist mache ich dazu noch eine Kur. In einigen Centren werden Rheumakuren angeboten, auch einen guten deutschen Rheumatologen gibt es auf den Kanaren. Ist zwar nicht "billig", aber ReHa´s in Deutschland haben mir garnichts gebracht und waren auch teuer.
    Wenn Du mehr wissen möchtest, melde Dich mal per PN
     
  7. Mona59

    Mona59 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bottrop
    Ich hab seit ein paar tagen die Diagnose CP, eigentlich habe ich die Beschweden aber schon sei 13 Jahren und damals mit 12 gab es schonmal den verdacht auf CP. seidem war ich immer wieder mehrer jahre beschwerdefrei und mein behandelnder arzt hat mir wenn es wieder schlimmer wurde eine cortisontherapie verordnet....jetzt habe ich den arzt gewechselt, hätte ich schon viel früher machen sollen :-(
    Aber nun zu deiner Frage: Bei mir war es in der kalten jahreszeit auch immer schlimmer....fahren deshalb regelmäßig in den süden, da geht es mir besser, wenn ich im warmen sand liege...
    Möchte im mai auch auf die kanaren, habe jetzt nur schiss da ich mir seit letzte woche metex spritzen muss..das ist alles so eu für mich!!
    @jetta: Du sagtest, da gäbe es kompetente rheumatologen. welchen könntest du denn da empfehlen und wo genau warst du im urlaub?
    Habe hier auf der Internetseide gelesern, dass man bei endzündlichen rhematischen erkrankungen nicht in die sonne fahrne sollte, warum? Weiß das jemand? Also mir hilft das klima.

    Viele Grüße
    Mona