1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Entzünden sich belastete Gelenke leichter?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kolibri7701, 24. November 2008.

  1. kolibri7701

    kolibri7701 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gleisdorf
    Hallo!

    Ich bin noch relativ "neu" hier, ich weiß erst seit kurzem, dass ich chron. Polyathritis habe und mir schwirren tausend Fragen im Kopf rum. Hier wieder mal eine: ;)

    Mir ist aufgefallen, dass die Gelenke, die in irgend einer Form belastet werden, eher schmerzen. Aber gerade bei RA dürfte das keine Rolle spielen oder? :confused: Beispiele:

    Ich schlafe in Seitenlage und wache auf, weil Schulter/Schlüssselbein/Oberarmknochen wahnsinnig schmerzen, weil ich darauf gelegen bin, oder

    ich schiebe einen schweren Einkaufswagen um die Ecke und habe am nächsten Tag durch diese Drehbewegung eine Hüftgelenks- oder Kniegelenksentzündung. oder

    Die Gelenke schmerzen besonders oft, die durch das Tragen von meinem Sohn besonders beansprucht werden.

    Was meint ihr?

    Danke für eure Antworten. Freue mich jedesmal sehr!

    Liebe Grüße und einen schmerzfreien Tag!
    Kolibri
     
  2. Sonnenaufgang

    Sonnenaufgang Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kolibri,
    schade, dass dir noch keiner geantwortet hat. Mich würden die Antworten, der "Erfahrenen" hierzu auch interessieren.
    Was ich habe, weiß ich noch nicht, aber auch ich merke eine Verschlechterung nach Belastung der betroffenen Gelenke. Aber ist das nicht eigentlich auch logisch, dass wenn zuvor ein Gelenk schon entzündet ist, die Belastung zu vermehrten Schmerzen führt?
    Gruß
    Sonnenaufgang
     
  3. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    auch ich merke,wenn ich mich stark körperlich belastet habe.
    Z.B. beim Fensterputzen,da putz ich mal 3-4 Fenster und mach
    noch ein paar andere Kleinigkeiten im Haushalt,am nächsten Tag
    kann ich mich kaum rühren.
    Besonders merk ich es auch,wenn ich mal wieder einige Std.
    in meinem Garten gearbeitet habe,da ist man ja auch ständig in
    der Hocke,am Bücken oder am laufen und trägt auch mal mehr,
    als man sollte.Bereits Abends merk ich meine Muskel und Gelenke
    mehr als sonst.
    Bei mir gehts oft so: einen Tag viel machen,dann brauch ich den
    nächsten Tag Pause.Tja,bei mir happerts immer ein wenig an der
    Einteilung.Aber wenn ich mal so am wurschteln bin,kann ich mich
    leider nicht so leicht bremsen.

    lg Sieglinde
     
  4. karine

    karine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz-Nähe Zürich
    hallo zusammen

    leichte bewegung, und immer abwechslung darin tut mir gut, aber dann auch immer dazwischen pausen und ruhe. alles was dann arbeit ist tut mir nicht gut oder sei es auch nur lange sitzen, lange stehen, lange laufen oder liegen :-(.
    leider muss da jeder für sich herausfinden wieviel er sich zumuten kann!

    alles gute euch allen,
    karine
     
  5. kolibri7701

    kolibri7701 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gleisdorf
    Körperliche Belastung

    Hallo Sieglinde,

    da geht´s dir ja gleich wie mir. Nach einem Putztag kann ich mich auch kaum rühren. Hast du auch chronische Polyathritis?

    Gruß
    Kolibri
     
  6. kolibri7701

    kolibri7701 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gleisdorf

    Hallo Karine,

    ja das müssen wir wohl rausfinden. Allerdings fühlt man sich halt voller Energie, wenn´s einem mal besser geht und am nächsten Tag bekommt man dann die Rechnung präsentiert, wenn man sich zuviel zugemutet hat. :(

    Gruß
    Kolibri
     
  7. kolibri7701

    kolibri7701 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gleisdorf
    Hallo Sonnenaufgang,

    ja, ist schon irgendwie logisch. Aber gerade die großen Gelenke wie Schultern oder Hüfte sind bei mir oft gar nicht im Vorhinein entzündet, sondern machen sich erst nach Belastungen bemerkbar (anders als die kleinen Gelenke wie bei den Fingern und Zehen, die dauernd entzündet sind, unabhänging von der Belastung). Das wundert mich doch sehr und darum frage ich mich manchmal, ob die Schmerzen nach einer Belastung überhaupt mit der chronischen Polyathritis zu tun haben ... ? :confused:

    Hoffentlich bekommst du bald eine Diagnose (die hoffentlich nicht schlimm ausfällt). Hat bei mir auch sehr lange gedauert und diese Zeit war auch belastend, wenn man nicht weiß was los ist ...

    Gruß
    Kolibri
     
  8. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Grüss Dich Kolibri!

    Bei mir wurde 2005 (nach 4 J. Schmerzen) eine Polymyalgia
    Rheumatica diagnostiziert (im Volksmund sagt man oft dazu
    Weichteilrheuma).
    Habe grade den Rheumatologen gewechselt,da meine Gelenke
    jetzt auch noch vermehrt anfangen zu spinnen,trotz MTX.
    Mal sehen,am 5.12. hab ich wieder Termin,da bin ich dann
    hoffentlich schlauer.

    Lg Sieglinde
     
  9. mogli

    mogli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen

    Ich habe die gleichen Probleme, je mehr Bewegung, desto mehr Schmerzen.
    Meistens läuft das so ab: Bewegung, Pause, Schmerzen
    oder Bewegung - Schmerzen.

    Kürzlich habe ich gelesen, das Sehnenansatzentzündungen nur durch mechanische Belastungen ausgelöst werden.
    Unter den Sehnenansätzen sammeln sich dann Immunzellen im angrenzenden Knochen, das ist die Entzündung.
    Wenn die Ansammlungen zu groß werden, bildet sich (als Abwehrreaktion) neuer Knorpel.
    Und das verursacht den Schmerz.

    LG und gute Besserung!