1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Entwicklung Kontrollen beim Rheumatologen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Spitzmaus65, 30. September 2013.

  1. Spitzmaus65

    Spitzmaus65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Krefeld
    hallo,

    wollte mal flott berichten. Also ich war mal wieder beim Rheumatologen im April, Kontrolluntersuchung. Der CCP war da , alles andere nicht auffällig. Wegen der Schmerzen war ich bei einer Szintygraphie. Aber da gab es auch keine Verschlechterungen.

    Letze Woche war ich beim HA. Wegen der Schmerzen. Hab mir Schmerzmittel aufschreiben lassen. Er hat den CCP mal kontrolliert vor einigen Monaten. Beim letzten mal war der 6 U/ml, Normalwert < 7 U/ml hat er mir erklärt. Er hat den dann Blut abgenommen.

    Heute war ich da wegen dem Befund. CCP > 80 U/ml. Er war erschrocken, das der Wert so hoch ist (seine Worte). Aber wieder kein RF und kein CRP erhöht.

    Nun hat er mir eine Kortisontherapie verschrieben. 4 Tage 50ml, 4 Tage 40ml , 4 Tage 30ml usw.

    Da bin ich mal gespannt.

    Wenn ich so lese, das hier so mancher über 1000 und höhere Werte hat beim CCP ist 80 doch lächerlich oder nicht??? Oder sind das dann andere Methoden?

    lg
    Silvia
     
  2. mymy

    mymy Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mein anticcp Wert war 138 er war von zwei rheumatologue betrachtet als gering erhöht aber in der rheuma Klassifikation ist das als hoch eingestuft
     
  3. Spitzmaus65

    Spitzmaus65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Krefeld
    hi

    ja das ist schon komisch. Man findet auch nichts im Internet. Also über Referenzwerte. Naja solange mir die Schmerzmittel reichen gehts ja. Habe auch noch keine extreme Morgensteifigkeit. Nur schon mal leichte Schwellungen oder Überwärmung. Aber alles im Rahmen. Möchte auch ehrlich noch keine Basismedis nehmen, hab da bisschen Horror vor wegen der Nebenwirkungen von denen man so liest überall. Mein Rheumatologe hat es damit auch noch nicht so eilig .

    lg