1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Endlich wissen wir mehr...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hexenzwergin, 22. Juli 2013.

  1. Hexenzwergin

    Hexenzwergin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichertshofen
    So letzten Donnerstag waren wir wieder mal in der Haunerschen und die Ärztin sagt jetzt nach Durchsicht des Schmerztagebuches das es was rheumatisches ist.
    Jetzt soll sie sechs Wochen lang zwei mal täglich 400mg Ibu mit Magenschutz nehmen danach vier Wochen lang eine. Schmerzverstärker ist mit dabei, da ist sich jetzt auch mein Kind drüber bewusst nachdem alles im Schmerztagebuch notiert wurde.
    Die Ärzte finden es alle nicht so gut das sie Schreiner werden möchte. Meine Tochter wird diese Woche mit Ihrer Chefin ein Gespräch führen und auf Verständnis hoffen.
     
  2. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    138
    Ich freue mich, dass ihr einen Arzt gefunden, der Euch ernst nimmt.

    Vielleicht gibt es noch einen anderen Beruf, den Deine Tochter gerne machen würde.
    Evtl. kann sie mal aufschreiben, was sie an dem Beruf im einzelnen gut findet und dann kann man überlegen, ob sie nicht etwas machen kann, was einige dieser schönen Punkte des Schreinerberufs auch beinhaltet.

    Alles Gute!
    Kati
     
  3. Hexenzwergin

    Hexenzwergin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichertshofen
    Hallo Kati,
    das was meiner Tochter im ersten Jahr am meisten Spaß gebracht hat ist das Zeichnen. Sie wäre ja auch gerne technische Zeichnerin oder Bauzeichnerin geworden, aber leider langten ihre Noten nicht.
    Sie möchte gerne ihre Lehre beenden und danach auf die BOS gehen und hinterher gerne Architektur studieren.... könnte ich mir gut vorstellen bei ihr... nur ob sie das mit der Schule durchhält? Ich hoffe es natürlich das sie je älter sie wird es auch ernster nimmt. Aber eins ist sicher.... egal wie es weiter geht, wir werden immer hinter ihr stehen und sie auffangen :vb_redface:
     
  4. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Hexenzwergin,

    puhhhh, na endlich. Will jetzt eigentlich nicht schreiben "dachte ich mir doch", aber ehrlich, das Ganze war ja eine schwere Geburt :o. Und ein "Schmerzverstärkungssyndrom" ( bei EW Fibromyalgie ) ist eigentlich kein Wunder, weil die Schmerzen deiner Tochter erstmal nicht ernst genommen wurden und sie auch nicht adäquat behandelt wurde.
    Gut, dass ihr nun endlich geholfen wird.

    Eine berufliche weitere Option in Aussicht zu haben, wäre bestimmt nicht verkehrt.
    Ich denke, dass mit zunehmender Reife auch die Noten kein Problem darstellen sollten, vor allem, wenn SIE etwas wirklich will.
    Ich kenne allerdings nur sehr geburnoutete Architekten.... vielleicht wäre hier der Gang zur Berufsberatung, speziell für Jugendliche mit "Handicaps", ganz sinnvoll.


    Ich wünsche euch alles Gute und dass es aufwärts geht !

    Liebe Grüße, Tina
     
  5. Hexenzwergin

    Hexenzwergin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichertshofen
    Hallo Tina,
    wir haben eine Berufsberaterin die uns vor einem Jahr bereits zu einem Rehateam geschickt hat, aufgrund der Legasthenie. Hab ja schon kontakt zu ihr aufgenommen und ihr die Situation geschildert, sie hat mir zugesichert das wenn die Chefin sie nun doch nicht nehmen will oder es zu Problemen während der Lehre kommt wir uns jederzeit kurzfristig mit ihr in Verbindung setzen können. Sie hat sich schon alles notiert und könnte Janina auch kurzfristig dann in eine "Maßnahme" geben, damit sie nicht auf der Straße steht
     
  6. Hexenzwergin

    Hexenzwergin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichertshofen
    JUHU... Gespräch mit der Chefin hat mein Kind gut gemeistert... sie wollte das ganz alleine machen!
    Die Chefin meinte wenn es dein Traumberuf ist versuch es, und sollte es nicht mehr gehen komm zu mir und wir besprechen was wir machen können.
    Da ist uns allen ein Stein vom Herzen gefallen.
     
  7. Samjo

    Samjo Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Super Chefin, Glückwunsch:top:
     
  8. Hexenzwergin

    Hexenzwergin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichertshofen
    Ja die beste Chefin!
     
  9. Hexenzwergin

    Hexenzwergin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichertshofen
    blaue Flecken

    Gestern hatte mein Kind plötzlich einen blauen Fleck am Oberschenkel und kein Ahnung wo der her kam. Heute kam sie aus der Schule, alles gut, wir fahren zu ihrer Chefin, kurz drauf im Auto dann plötzlich wieder ein blauer Fleck am Handgelenk.... was ist da los? Hat sie sich nur gestoßen und es nicht gemerkt, oder stimmt da was nicht?
     
  10. Hexenzwergin

    Hexenzwergin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichertshofen
    Arbeit

    So jetzt wollt ich mich mal wieder melden.
    Seit drei Wochen arbeitet mein Kind jetzt schon, es geht ihr soweit ganz gut. Sie hat es mittlerweile auch schon ein paar Kollegen gesagt und alle gehen gut damit um. Aber sie versucht alles so gut wie sie es kann zu machen, und bisher sind alle sehr zufrieden. Leider hat sie seit einer Woche Bauchweh, laut Doc hat sie zuviel Luft im Bauch und muss Tropfen und Tabletten nehmen. Leider haben wir noch keinen neuen Termin bei der Rheumatologin und ich denke das wird auch schwer da meine Tochter sich ja nicht immer gleich einen Tag Urlaub nehmen kann um bei ihr aufzuschlagen. Jetzt haben wir einen Internisten der Rheumatologie in der Nähe (30km) gefunden der sie im November mal dran nimmt. Bin mal gespannt was der so sagt, wäre super wenn er ein guter ist der hat auch vernünftige Öffnungszeiten so das man sich nicht frei nehmen braucht.
     
  11. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.413
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Hi,
    Ist ja prima wenns mit der Arbeit klappt. Falls es mal Probleme gibt wegen Arztgängen, schau mal in ihren Tarifvertrag, normal darf man auch während der Arbeitszeit zum Arzt soweit der Arzt keine späte Sprechstunde hat. Der Arzt kann für den Tag auch eine Bescheinigung ausfüllen oder sogar eine Krankmeldung.

    Zur Not mit dem Arbeitgeber oder Betriebsrat mal sprechen.

    Gruß, kukana
     
  12. Hexenzwergin

    Hexenzwergin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichertshofen
    Arztbesuch

    Das mit der Bescheinigung und so weiß ich ja und die Chefin hat auch gesagt das ist kein Problem wenn sie zum Arzt muss, gerade bei den Regelmäßigen Termine sagt sie ist es kein Ding, die sind ja längerfristig geplant. Aber nachdem bis nach München hin und zurück mit Untersuchung usw immer ein halber Tag drauf geht und die Sozialpädagogin teilweise auch nochmal nee Stunde dran hängt oder zusätzliche Termine ansetzt wäre mir ein Arzt in der Nähe den sie auch alleine mit dem Motorrad anfahren könnte lieber. Jetzt lassen wir uns mal überraschen was der so sagt. Die Ärztin aus München meldet sich leider im Moment garnicht nachdem ich um einen Nachmittagstermin gebeten hab :-(
     
  13. Hexenzwergin

    Hexenzwergin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichertshofen
    Orthopäde

    Gestern waren wir mal wieder beim Orthopäden (vor 8Wochen wurde der Termin ausgemacht). Er hat sie eine halbe Stunde untersucht und ihre ganzen Blockaden im Rücken gelöst. Jetzt müssen wir nachher noch eine Kniebandage holen in der Hoffnung das das die Streckhemmung bessert. Ausserdem soll sie 3 Wochen lang 2mg Cortison nehmen.
    Jetzt hoffe ich das die Ärztin aus München auch zeitnah mal einen Arztbrief schickt den der Orthopäde dringend haben möchte.
     
  14. Hexenzwergin

    Hexenzwergin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichertshofen
    Knie geht es mit Bandage besser, Rücken ist leider immer wieder Blockiert. Jetzt waren wir letzte Woche beim Doc und es gibt neue Blutwerte... zumindest schon mal einen teil (siehe Blog) vielleicht kann mir jemand eine Meinung dazu schreiben.
    Nächsten Montag ist Besprechnung der Blutwerte und Ultraschall der Gelenke
     
  15. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Hexenzwergin,

    wegen der Blockaden - ich habe ja eine Kollagenose und wurde so häufig chiropraktisch behandelt und eingerenkt... seit einem Jahr lasse ich das nicht mehr machen, weil ich festgestellt habe, dass nicht die Blockaden an sich den Schmerz auslösen, sondern der Schmerz dann sehr stark ist, wenn die Kollagenose aktiv(er) ist.

    Ich hatte immer reichlich "Blockaden" in der kompletten WS.

    Habe das mal im Hinterkopf, zuviel dieser Maßnahmen ist nämlich gar nicht gut.
    Hat denn deine Tochter nun endlich eine Diagnose ? Kollagenose ?
    2mg Cortison sind ja zu Beginn mal so nichts... warum nicht bei 10-20 mg angefangen und dann runter dosiert? 2mg zu Beginn merke ich kaum...

    Liebe Grüße, Tina
     
    #15 19. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2013
  16. Hexenzwergin

    Hexenzwergin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichertshofen
    Leider bisher immer noch keine Diagnose, am Donnerstag ist mein Kind wieder in München bei der Rheumatologin und am Montag bei dem Internisten der die letzten Blutwerte gemacht hat.
    Die 2mg Cortison haben ihr schon geholfen, aber hat halt nicht lange angehalten.
     
  17. Hexenzwergin

    Hexenzwergin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichertshofen
    Kann mir jemand helfen?

    Bin gerade mal wieder am rätseln. Mein Kind hat mal wieder neue Blutwerte bekommen in denen es jetzt heißt ANA +++ und AK gegen Doppelstrang DNS. ENA Screening negativ.
    Jetzt stellt sich mir die frage ob das bedeutet das die SS-A und SS-B jetzt nicht mehr da sind? Stehen garnicht auf dem Zettel, fallen die unter das ENA Screening?
    Danke schon mal