1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

endlich von zuzahlungen befreit!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Speedy (HeJo), 28. Juni 2004.

  1. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    hallo ihr lieben,

    nach langem und ewigem hin und her habe ich am freitag nun endlich post von meiner krankenkasse bekommen.
    erst dachte ich, daß die bestimmt wieder irgend eine quittung oder ähnliches nachfordern und war dann um so überraschter und erfreuter, als ich in dem brief endlich meinen Befreiungsausweis fand! :) :p
    eine rückerstattung für dieses jahr von rund 40 € bekomme ich auch.
    mein mann hat sich natürlich gefreut, als ich ihm sagte, daß ich die meinem ausweis beigefügte bescheinigung zu seiner krankenkasse schicke und er dann automatisch auch befreit wird für den rest des jahres, da ja schließlich unsere belastungsgrenze erreicht ist.

    wollte euch an dieser erfreulichen nachricht einfach mal teilhaben lassen :)

    liebe grüße von einer wenigstens was die befreiung angeht überglücklichen,
    Speedy

    P.S.: Soll wenns nach der MHH geht nun am Mittwoch den nächsten schon zwei mal verschobenen endoxanstoß bekommen. und das, obwohl zwar der CRP auf 10 gesunken, aber der Infekt und die starken bauchschmerzen immer noch da sind. ...hab irgendwie ein ungutes, mulmiges gefühl dabei....
     
  2. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    befreiung, wie vorgehen

    hallo liebe unimaus,

    gerne will ich dir deine fragen beantworten :)

    also:
    ihr müßt zusammenrechnen, was ihr insgesamt im jahr an einkommen habt, also das gehalt deines mannes mal 12, dein gehalt mal 12, evtl. einmalzahlungen wie weihnachtsgeld zu zählen und das zusammenrechnen. davon könnt ihr dann für den ersten angehörigen, in dem falle dein mann, 4347 € abziehen. dabei ist es ganz egal, ob dein mann in einer anderen krankenkasse ist oder bei dir mit versichert ist!
    von der summe, die da raus kommt, rechnest du jetzt ein prozent aus und schon hast du ermittelt, wie viel euro ihr an eigenanteil bezahlen müßt, bis sie euch befreien müssen.
    damit die krankenkasse deine chronische erkrankung anerkennt, mußt du dir von deiner kasse ein nachweißformular über das vorliegen einer chronischen erkrankung zu schicken lassen. dieses läßt du von deinem arzt ausfüllen und legst es zusammen mit sämtlichen quittungen und belegen deinem antragsschreiben bei.
    ob du die belege deines mannes deinem antrag auch mit beitun kannst, wenn er eine andere krankenkasse hat, kann ich dir nicht genau sagen, da ich alleine schon über unsere belastungsgrenze gekommen bin und mein mann grad mal 15 € an zuzahlungen hatte. aber ich denke, daß dein mann seine belege bei seiner kasse einreichen muß, die dann für deine kasse eine bescheinigung über geleistete zuzahlungen ausstellen kann!?
    ich weiß es aber wie gesagt nicht genau, also einfach nochmal bei deiner kasse anrufen und nachfragen.

    ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen!? wenn du noch fragen hast, dann frag mich einfach :)

    liebe grüße,

    Speedy
     
  3. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Heike,

    freut mich sehr, dass auch Du endlich Deine Befreiung bekommen hast. Ich wechsel ja zum 01.07. von der BEK zur TKK auch auch da hat es mit der neuen Befreiung (bin ja schon seit 30.03. befreit) super geklappt, so dass ich auch ab Donnerstag keine Zuzahlungen leisten muss.


    Viele Grüße
    Birgit

    (wann bist Du das nächste mal in der MHH????)