Endlich registriert! Brustbein-Problematik.

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Shae, 6. September 2007.

  1. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.505
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    entenhausen
    hallo shae,

    ich hab jetzt nicht alle antworten durchgelesen,
    will dir aber noch auf deine bemerkung antworten.
    zum anti-ccp...
    bitte klick auch auf den dort enthaltenen link: ccp-test sinnvoll?
    denn dort ist eine neuerung enthalten zum igel...
    unter der SUCHE findest du mehr...

    Der CCP-Test: Ein IGeL, der Rheuma-Patienten weiterhilft


    dr11.......sklerodermie / crest /frühkindliche polyarthritis

    dr15.......typ 1 diabetes
    (ohne bezugnahme auf (2)

    quelle

    zu DR51 + DR52 habe ich gestern 2 dissertationen zum thema
    HLA....durchgelesen, es hatte mich interessiert, leider keine
    aussage gefunden mit krankheitsbezug, vielleicht können andere dir da weiterhelfen.

    alles gute, marie
     
    #21 7. September 2007
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2007
  2. Shae

    Shae Engel auf Erden

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Danke, Locin32, Marie2 und Lilly, für die hilfreichen Links. Die Röntgenbeschreibungen waren aufschlussreich, aber um sie mit meinen Befunden zu vergleichen, bin ich dann - selbst nach neun Jahren - doch nicht geschult genug.
    SAPHO hatte ich auch schon früher studiert, aber weil die Symptomatik im rheumatischen Formenkreis so überlappend ist, finde ich mich ja beinah überall ein bisschen wieder.

    Am Montag - tadaaa! - hab ich einen Termin bei einem neuen Rheumadoc - diesmal eine Ärztin. Ich hoffe auf eine aufmerksame und verständnisvolle Begegnung und berichte dann natürlich.
    Ich hoffe, mein Ausschlag verzieht sich nicht bis Montag. Das wär ja mal wieder ein Klassiker. :rolleyes: Wobei mir einfällt, dass ich ja noch Fotos machen wollte! ;)

    Also dann, einen schönen, entspannten und vor allem schmerzarmen Abend für euch alle!
     
  3. jupiter

    jupiter Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Shae,
    wollt mich nur mal eben schnell melden, wie ich gerade gelesen habe bist du ja schon ein bißchen weiter mit deinen Infos, das freut mich sehr, es gibt hier sehr viele User die echt Ahnung haben.

    Das Problem mit der Atmung vor dem Einschlafen hört sich krass an, aber ob du es glaubst oder nicht, ich hab das auch.
    Ich würd es so beschreiben, also ich denke das es genau in der Phase stattfindet wo man Bewußtseinsmäßig einschläft, ich schrecke dann hoch weil ich von dieser Schnappatmung wachwerde. Vom Gefühl her ist es genau die Sekunde vom Übergang Wachen/Schlafen, die Atmung setzt einfach kurz aus. In letzter Zeit habe ich das aber nicht mehr gehabt. Keine Ahnung was das ist aber ich denk mal es hat mit den anderen Problemen nichts zu tun und es ist einfach Zufall das wir es beide haben.

    Du fragst nach den Panikattacken, meine Panik ist aus den Schmerzen heraus entstanden, etwa zu gleichen Zeit ist ein Freund mit 36 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben, ich hatte die Schmerzen in den anderen Gelenken noch nicht und konnte die Brustschmerzen einfach nicht zuordnen.
    Dann kamen sie ja immer wieder und ich hab immer wieder EKG schreiben lassen und Blut wurde auch untersucht, es war alles o. B..
    Ich bin mit der Zeit dann ruhiger geworden und konnte die Schmerzen auch besser lokalisieren und nun sind die Panikattacken weg und sie sollen bloß bleiben wo der Pfeffer wächst :D , kann ich wirklich nicht mehr gebrauchen.

    Ach übrigens bin ich ca. 169 cm groß.

    Wünsch dir noch einen schönen Abend,

    liebe Grüße
    Jupiter
     
  4. boehni

    boehni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Jupiter und shae

    Ich habe per Zufall bei Euch reingelesen und bin erstaunt jemand zu finden der die gleichen Gebrechen wie ich habe. Bin ich froh das ich nicht alleine bin.;)
    Bei mir fing alles vor 4 Jahren an als mein noch junger Vater plötzlich an Herzversagen gestorben ist.Ich hatte immer Brustschmerzen in der Mitte erhöten Puls und mächtige Panikattaken.War beim Arzt auch notfallmässig wiel ich glaubte ich müsse sterben.:mad:
    Aber man fand nichts und es hiess es sei die psyche wegen dem Todesfall.Hatte aber immer wieder Probleme mit dem Nacken.War oft beim Chiropraktiker und der hat mir auch geholfen.Mit der Zeit wurden die Panikattaken weniger da ich mich auch beruihgte das nichts wäre.
    Dann ging es los diesen Jahres mit meinen Gelenken und ich kam in die Behandlung zum Rheumi.(lest mal meine Krankengeschichte)
    Bei diesem Untersuch kam nebenbei noch heraus das ich 2 Knoten in der Schilddrüse habe und eine leichte Ueberfunktion.Nun soll ich im Nov. die Schilddrüse entfernen lassen.:mad:
    In den letzten 3 Monaten ging es mir ganz gut hatte kein Herzstolbern mehr und das Rheuma hält sich in Grenzen die Sulfa wirkt recht gut.:)
    Bis gestern da wurde mir im Auto(war Beifahrer) ganz komisch und mein linker Arm ist eingeschlafen.Wurde ganz schwach und hatte Angst. Ging mir echt nicht gut.:(
    Aber ich merke das mein Nacken total verspannt ist und mein Rücken steif ist. Und mein Blutdruck ist auch immer zu niedrig.! Hatte das Gefühl es klemmt mir etwas ein im Rücken Nerv?
    Auch das mit dem Einschlafen habe ich plötzlich kurz nach dem Einschlafen war ich knall auf Fall wach und hatte hoher Puls.Dachte immer das kommt von der SD.
    Ich hoffe wir bleiben in Kontakt und werden uns weiter Berichten.Würde mich riesig freuen.:)
    Ich habe nächste Woche Termin beim Rheumi und dann bekomme ich Diagnose RA oder Spontreopatie.

    Grüsse Euch lg Boehni:D :) :D
     
  5. gisipb

    gisipb Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo boehni,

    als ich das von Dir gelesen habe sah ich mich wieder
    in paar Punkten.

    Brustschmerzen hatte meine Tochter 3 Jahre (im sitzten schlafen)
    dadurch haben sich die Nierenwerte angekündigt,
    ich hatte schonmal dadrüber berichtet.

    Ich hatte eine Überfunktion der Schilddrüse mit kaltem Knoten.
    Die OP war im April ich bin in eine Depri anschl. gefallen
    und kam zur REHA.
    Die OP mußte sein weil ich ins KH zur Not kam
    ich hatte einen Puls von 190 und habe nichts mehr sehen können
    bis zur OP habe ich Betablocker bekommen.

    Wenn Du sicher bist das die Knoten Böse sind lasse sie entfernen
    doch sonst nicht.
    Zu der OP kann ich noch einige Tips geben,
    unter dem Blauen Licht können sie Operateure auch die Kleinen anderen sehen die NICHT entfernt werden sollten.

    Epithelkörperchen nicht entfernen lassen...bitte.

    [​IMG]

    Bei den Nebenschilddrüsen handelt es sich um vier recht kleine Epithelkörperchen auf der Rückseite der eigentlichen Schilddrüse. Um sie zu erreichen, war ursprünglich ein sehr großer Schnitt im Halsbereich nötig, verbunden mit einer entsprechend deutlichen Narbe. Durch die Einführung minimal-invasiver Verfahren ließ sich der Hautschnitt drastisch reduzieren, doch damit stieg die Schwierigkeit, diese winzigen Organe auch tatsächlich aufzufinden." Dabei hilft nun ein sogenanntes Fluoreszenzverfahren: Die Patienten nehmen vor der Operation einen Farbstoff ein - eine körpereigene Vorstufe des roten Blutfarbstoffs. Dank dieser Substanz werden die Epithelkörperchen besser sichtbar: Mit blauem Licht angestrahlt, kann die daraufhin rot leuchtende Nebenschilddrüse mit Hilfe miniaturisierter Operationsinstrumente gut identifiziert und entfernt werden.
    http://www.schilddruese-bodensee.de/schilddruese.html

    Schilddrüsenknoten werden nach
    k a l t (funktionslos)
    w a r m (funktionsbeteiligt) und
    h e i s s (überfunktionierend)
    unterschieden.

    Welche Diagnose hast Du bekommen?

    Ist der Knoten überaktiv (man sagt hierzu auch "heißer" Knoten), so produziert er vermehrt Hormone. Ist der Knoten wenig aktiv (man sagt hierzu auch "kühler" oder "kalter" Knoten), so produziert er Hormone in geringerem Ausmass.

    Schilddrüsenhormone regeln Entwicklung, Wachstum und Funktion von:
    Gehirn, Zentralnervensystem, Skelett, Gonaden (Eierstöcke, Hoden, Stoffwechsel, Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße, Mineralhaushalt,Wasserhaushalt
    Sauerstoffverbrauch,Gastrointestinale Funktionen (Magen und Darm)
    Sekretion von Gastrin, Magensäure
    Enzyme der Bauchspeicheldrüse, Insulin
    Geistige Entwicklung und Leistungsfähigkeit,Psyche
    Die Schilddrüse beeinflusst, Unmittelbar Hirnanhangdrüse, Zwischenhirn
    periphere Zielorgane Herz Nieren Darm Blutbildung Ohren Augen
    Mittelbar Nebenschilddrüse Nebenniere Gonaden (Eierstöcke, Hoden)


    Es passiert etwas sehr einschneidenes in Deinen Leben
    die Hormone spielen nicht mehr mit anschl. nach einer OP
    dafür mußt Du dann für immer Medi einnehmen.

    Zur Behandlung leichter Schilddrüsenüberfunkionen haben sich insbesondere Zubereitungen aus Wolfstrappkraut (Lycopus europaeus L.) bewährt.
    Dieser Wirkstoff ist in thyreo-loges® enthalten. thyreo-loges® gibt es in Form von Tropfen als homöopathisches Medikament und als Tabletten, die die getrocknete und gepulverte Pflanze enthalten.
    http://images.google.de/imgres?imgurl=http://www.loges.de/content_images/schilddruese_laie.gif&imgrefurl=http://www.loges.de/print_page.php%3Frubrik%3DProdukte%26ur%3Dthyreo_loges&h=348&w=358&sz=23&hl=de&start=7&tbnid=6WS9Vrjmfp-RSM:&tbnh=118&tbnw=121&prev=/images%3Fq%3Dschilddr%25C3%25BCse%2B%26gbv%3D2%26svnum%3D10%26hl%3Dde%26sa%3DG

    Mein Wissen jetzt dann hätte ich die OP nie machen lassen.
    Bei Rheuma Kranken ist es oft das die Schilddrüsenwerte niedrig sind
    doch gleich eine OP machen lassen, das überlege Dir gut.
    Nach einer OP darf man keine Blutspende mehr machen
    man wird als Chronisch Kranker eingestuft,
    und ich dürfte im Notfall meine Tochter SLE erkrankt
    keine Niere Spenden daran habe ich heute noch zu knausern.

    Im Moment geht es ihr gut nach der Gabe von Ritumimab
    ich mache mir sehr gr. Vorwürfe je eine OP an mir machen zu lassen
    ich wollte ihr doch immer Helfen.
    Doch die Angst der Knoten könnte Böse sein deswegen hab ich mich operieren lassen
    und das ich erblinde und diese Herzprobleme schlimmer würden............ :(
    ichschüttellimmernochdenkopffürdieentscheidung.

    LG Gisi
     
  6. boehni

    boehni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Liebe Gisi

    Vielen Dank für Deine Antwort.Die hat mich echt verunsichert.
    Erstmal wünsche ich Dir alles Gute und Deiner Tochter das Ihr Euch gut erholt und es Euch wieder besser geht.:) Ich habe selber 3 Kids und weiss wie man sich fühlt.Das geht einem Wortwörtlich an die Nieren.:mad:
    Also ich war beim Spezi der meinte ich habe links einen 2cm Knoten der kalt ist.Rechts habe ich einen 2 cm heissen Knoten der zytisch gefüllt 5 cm ausmacht.Er sagte mir beide seien unterschiedlich zu behandeln darum riet er mir zur OP.Das sei die beste Lösung den wenn ich in eine höere Ueberfunktion gehe müsse man mich mit Medis auf die OP einstellen.Das sei ein risiko.:o Er meint die Knoten seien nicht böse und die OP guinge einfach bei mir da nichts nach hinten verwachsen sei.Man könne die SD nur raus heben so in etwa.Die Nebenschilddrüsen blieben drin.Mein Osteopath riet mir ab von der OP.
    Ich bin seit Juni am abwegen was ich machen soll.:confused: Ich wollte eine zweitmeinung und habe mich beim Chirugen zum Gespräch angemeldet.(24.09.07) Ich möchte fragen ob es geht nur die Knoten zu entfernen damit ich keine Medis nachher brauche.Das Risiko wäre einen Rückfall mit neuen Knoten.Aber ich möchte es wagen und wenn es sein muss kann man immer noch beim 2 Mal alles raus nehmen.Das ist echt schwierig und ich bin Dir dankbar für Dein Wissen.:o
    Wenn es nicht sein muss mach ich es nicht. Bin gespannt auf den Termin, gebe Dir Bescheid und ich drücke Dich.....:)

    Lg Boehni:D
     
  7. Shae

    Shae Engel auf Erden

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Lieber Boehni,

    echt blöd, dass du nach dieser Besserung jetzt wieder allerlei Symptome hast. Mit der Schilddrüse kenn ich mich leider überhaupt nicht aus, und meine SD-Werte sind zum Glück normal (wenigstens etwas! ;)) Dafür bin ich froh, dass Gisi sich mit ihrer Erfahrung gleich bei dir gemeldet hat.

    Das Herzrasen beim plötzlichen Wiedererwachen nach dem Einschlafen ist voll fies, keine Ahnung, woher das kommt. Wenn du das mit der Schilddrüse in Verbindung bringst, haben wir vielleicht dasselbe Phänomen, aber mit unterschiedlichen Ursachen? :confused:

    Sind die Beschwerden in/an der Brust denn mit SD-Problemen in Verbindung gebracht worden? Wenn nein, hast du das Brustbein oder die Rippen anderweitig mal untersuchen lassen? (Rö-Befunde/Szinti/MRT?)

    Vielleicht kannst du ja wegen der SD-Operation noch eine zweite Meinung einholen, bevor du dich endgültig entscheidest? Ich weiß, das ist müüühsam und man muss wieder irgendwohin pilgern und alles von neuem erklären und schildern, aber bevor du dir was wegschnibbeln lässt...!?

    Alles Liebe,
    Shae
     
  8. Shae

    Shae Engel auf Erden

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Rheumadoc-Terminbericht

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich hatte ja heute meinen Rheumadoc-Termin, davon will ich kurz berichten:

    Die Ärztin war sehr freundlich, bemüht und geduldig. Sie hat sich sämtliche Gelenke angeschaut und viele Fragen gestellt. Auch hat sie verstanden, dass es mir in erster Linie um eine eindeutige Diagnose geht - im Kontrast zu bisherigen Verlegenheitsdiagnosen und Trial&Error.
    Meine bisherigen Befunde und Röntgenbilder (in 9 Jahren kommt ja einiges zusammen) hat sie zum Anschauen und Durchlesen behalten.

    Für eine eindeutige Diagnose PSA fehlen mir laut Rheumadocs heutigem ersten Überblick aber geschwollene (Klein)Gelenke und/oder eine stärkere Hautbeteiligung. Die Schmerzen an WS und Brustkorb sind zu untypisch.
    Dass ich einen Befund vom Dermatologen habe, der die pustulöse palmoplantare Variante von Pso festgestellt hat, war jedenfalls sehr hilfreich, es wäre sonst als dyshidrotisches Ekzem eingeschätzt worden.

    Trotzdem ich 'nicht Fisch und nicht Fleisch' bin, hat sie mir Sulfasalazin (Salazopyrin) verschrieben, und mich für nächste Woche Donnerstag wieder eingeladen, damit sie gleich die ersten Blutbefunde unter Basismedikation machen kann. (Trial&Error? ;)) Mal sehen, vielleicht hab ich ja Glück und die Medikamente helfen mir. Wär das erste mal seit langem.

    Sie hat zwar auch von TNF-alpha-Blockern gesprochen, und dass sie bei PSA gut helfen und auch dafür zugelassen sind. Da es aber - zumindest hierzulande (Ö) - von der Kasse aufgrund der hohen Preise für die Therapie genaueste Richtlinien darüber gibt, wer Etanercerpt bezahlt bekommt und wer nicht, ist das für mich - zumindest derzeit - keine Option.
    (Soundsoviele Gelenke müssen geschwollen sein, die Hautbeteiligung muss offenbar anders/stärker ausfallen als bei mir :confused:, Basismeds müssen durcherprobt und für nicht tauglich befunden worden sein).

    Fazit: Früherkennung ist gut - aber nur für first-class-Patienten. Kassenmäßig wird sie jedenfalls derzeit nicht bis zur letzten Konsequenz unterstützt. Ein untypisches Krankheitsbild, und du liegst unterm Raster.

    Für weitere Hinweise und Ideen bin ich natürlich weiterhin dankbar!
    (ZB wie stark die immunsuppressive Wirkung von Sulfasalzin ist - Infektanfälligkeit? Häufigeres Auftreten von Herpes simplex labialis unter Basismed?)

    Und natürlich bin ich dankbar für Euren bisherigen liebevollen Zuspruch, Eure zusätzlichen Antworten (Jupiter! :)) und nicht zuletzt für die herzliche Aufnahme im Chat!

    Liebe Grüße,
    Shae
     
  9. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Shae,

    das hört sich ja in weiten Teilen ganz gut an. :)
    Ich habe auch eine PsA (WS und Gelenkbet.),meine Hautbet.ist auch nur gering bis gar nicht (eher Nägel),minimale Schwellungen erst seit kurzem aber gar kein Vergleich zu den CP'lern und im Blut findet sich auch fast nix.

    Also gar keine Seltenheit bei unserer Erkrankung.
    Wobei die Beschwerden die Du schilderst auf die PsA-Spondarthritis voll passen.
    Das Sulfa hat keine Immunsuppremierende Wirkung,also brauchst Du da auch keine Angst zu haben.
    Die Blutabnahmen sind sinnvoll.Ich denke das Du auch einschleichst?

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  10. Shae

    Shae Engel auf Erden

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Locin32!

    Trotz der Häufigkeit des untypischen Bildes isses also untypisch!? *grummel*. Und die Schmerzen per se sieht man nunmal nicht. :(

    :confused: Im Beipacktext steht: "Sulfasalazin wirkt entzündungshemmend, immunsuppressiv und antibakteriell[...]".

    Ja. Ich beginne mit einer Tablette abends.

    Auch viele liebe Grüße,
    Shae
     
  11. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Shae,

    guck mal hier:

    http://edoc.ub.uni-muenchen.de/archive/00000167/01/Plischke_Herbert.pdf

    hier geht es um Sulfasalazin.
    Ich habe es immer so verstanden das Sulfasalazin: "Immunmodellierend" ist.


    Echt?Bei mir nicht...oder??? :confused: :rolleyes: :confused:
    Ich gehe mal auf die Suche nach meinem Beipackzettel...:D

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  12. boehni

    boehni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Shae

    Vielen Dank für Deine Antwort.Habe mich sehr gefreut.:)
    Meine Beschwerden mit den Rippen ect. glaube ich kommt vom Rheuma.Habe immer verspannten Punkt hinten an den Schulterblättern und der Arzt hat das schon festgestellt.Auch der Chiro meint das das der Wunde Punkt sei.Und wenn es mir plötzlich so schlecht geht ist es überverspannung oder ein Nerv wird eingeklemmt.:( Dann kommen die Panikattaken aber immer nur in Ruhezeiten nie in Bewegung oder Stresszeiten. Habe auch eine leichte Fehlstellung an der HWS das begünstigt die Nackenverspannungen.Und kommt dann Stress Angst oder viel Arbeit versteift sich alles.:mad:
    Das Herzstolpern (was ich seit 3 Monaten nicht mehr habe) kommt von der SD. Aber ich kann mich täuschen.Es sind halt alles Symtome die ähnlich sind.
    Ja ich gehe jetzt zum Chirugen und lass mich beraten.Sollen die Knoten raus nehmen oder ich lass es sein.Alles will ich nicht raus wenn es nicht sein Muss. Berichte wieder wenn ich näheres weiss.:o
    Nun zum Sulfa.Ich nehme dieses Basismedi seit 3 Monaten und es wirkt echt gut.Habe auch langsam hochdosiert, nach ca 8 Wochen ist die Wirkung gekommen.Hatte alle 2 Wochen Blutuntersuch und keine Nebenwirkungen.Die Blutsenkung ist von 20 auf 10 runter.Am Anfang habe ich begleitet Voltaren redart 75 bekommen die ich jetzt bei Bedarf nehme(schmerzen in den Fingern).Habe fast keine steifen Finger mehr am Morgen bis auf gewisse Zeiten (vor Periode).
    Hoffe es wirkt Dir auch so gut und hab etwas Geduld bis es wirkt.;)

    Lg Boehni:D
     
  13. boehni

    boehni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo shae

    Nochmals



    Im Beipacktext steht: "Sulfasalazin wirkt entzündungshemmen
    d, immunsuppressiv und antibakteriell[...]".


    Das steht bei mir auch.:) Und das soll so sein laut Rheumatologe.

    Lg Boehni:D
     
  14. Shae

    Shae Engel auf Erden

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Huhu Boehni!

    So nette Worte kann man ja auch nicht einfach so im Raum stehen lassen! ;)

    Ich habs auch zwischen den Schulterblättern, meine Schultern und mein Nacken sind von der jahrelangen Schonhaltung natürlich wahnsinnig überstrapaziert und verspannt. Momentan fühlt es sich aber eher so an, als täte mir einer der Wirbel in der BWS weh; allerdings ist der verdächtige Kandidat bei Betasten nur wenig schmerzempfindlich. Um ihn herum tut alles weh, als würde mich jemand prügeln.

    Das mit dem eingeklemmten Nerv ist ein häufig formulierter, aber wenig therapierbarer Ansatz. Ich hab das schon so oft gehört, aber noch nie erlebt, dass sowas tatsächlich diagnostisch bestätigt oder gar nachweislich therapeutisch behoben worden wäre. Hat jemand andere Erfahrungen?

    Ich möchte Dir aber an dieser Stelle (und all jenen, die keine Bandscheibenvorfälle und Entzündungen an der WS haben), die Dorn-Therapie empfehlen (RO-Thread dazu). Es gibt Masseure, die diese Zusatzausbildung haben. Die Geraderückung der Wirbelkörper hat oft ganz erstaunlich gute Effekte; die Behandlung ist weniger brutal als beim Chiropraktiker, und die richtiggestellten Wirbelpositionen sind auch von größerer Dauer.

    und

    Du nimmst das Basismedikament seit 3 Monaten, und seit 3 Monaten hast du kein Herzstolpern mehr? *denk* :)

    Muss jetzt mal los, hab Termin bei meiner Lieblings-Schmerztherapeutin. ;)

    Alles Liebe und einen schönen Tag,
    Shae
     
  15. boehni

    boehni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hi Shae

    Hallo Du Liebes

    Ja seit ich Basismedi nehme ist das weg. es wirkt gut warscheinlich auch auf den Rücken.Hat halt alles zusammenhang.Bis vor kurzem hat es wieder angefangen.Aber ich hatte auch viel los und wenig Zeit zum Entspannen.:mad:
    Geht mir aber im Moment schlecht liegt am Rücken.Warte bis es 1330 Uhr ist und rufe dann Chiro an.Bin ganz schwach und habe alles verspannt.Habe Schweissausbrüche und bin froh wenn ich gehen kann.:mad:
    das kommt alles vom Nacken Schultern glaube ich auch das Herzstolpern!
    Frage heute Chiro.Melde mich wieder ...

    Ciao Boehni
     
  16. boehni

    boehni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hi Shae

    Wird nix mit Termin Heute.Alles ausgebucht.:mad:
    Ist halt Wetter und Jahrezeit.:mad:
    Versuche jetzt etwas zu entspannen, was sehr schwierig bei Mamis ist die immer was zu tun haben,ha ha.
    Ja bin echt nicht sicher von was das Hezstolpern kommt.Kann von der SD sein aber auch vom Rücken durch die verspannung zieht es alles zusammen und der Puls wird schneller.:(
    Aber das Sulfa hat mir sehr gut geholfen und meine Hangelenks-Finger-Zehenschmerzen sind fast weg.Und ich glaube Rücken entzündet auch weniger.:)
    Aber manchmal schaukelt es halt hoch und die Verspannung sitzt dann tief.
    Bei meinen Anfangsschmerzen war der Punkt immer vorne an der Rippe links auf der Höhe des Herzens. Hatte das sicher 1 Jahr.Jetzt ist mehr der gleiche Punkt aber hinten am Rucken.Warscheinlich Fehlhaltung und Rheuma. Und Herbst und Frühling sind diese Probleme oft wegen dem Wetter.:(
    In 3 Wochen gehen wir nach Tunesien an die Wärme.Ich freue mich mega und hoffe alle 5 (Mann und unsere 3 Kids ) sind dann fit.
    Hoffe wieder von Dir zu hören und Grüsse Dich ganz lieb.;)

    Lg Boehni:) :D :)
     
  17. Shae

    Shae Engel auf Erden

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Huhu Boehni!

    Oooch, du Ärmste! :( Hoffe, du konntest dich wenigstens so ein bisschen entspannen.
    (Was schwer fällt bei so extremen Verspannungen, ich kenn das auch. Selbst wenn man stundenlang eingeraucht ... äh, entspannt wäre, ;) würden die sich nicht lösen. Alles zusammengezogen und steinhart.)

    Mhm, *nick*, die Schmerzen übertragen sich über die Rippe und kommen genau am Rücken wieder raus. Den Übertragungsweg selbst spürt man nicht unbedingt - was man aber spürt, sind die beiden Endpunkte der entsprechenden Rippe. Pfolle pfies, das!

    Hast du Voltaren Gel? Bei mir hilft das Draufklatschen dieses stinkenden Zeugs manchmal ein bisschen.

    Alles Liebe,
    Shae
     
  18. boehni

    boehni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Shae

    Hallo bin wieder da habe Nerv gelöst mit Bewegung.:) Fürchte mich schon vor neuer Attacke.:(
    Kann Morgen zum Chiro und dann wird es wieder.:) :D :)
    Ja Voltarensalbe habe ich nützt aber leider nix mehr wenn es zu verspannt ist. Selbst massage vom Mann geht dran vorbei.Mir schlafen immer die Arme ein so ein sch...:D
    Und wie geht es Dir?Hoffe die schmerzen halten sich in Grenzen?

    Lg Boehni:D
     
  19. Shae

    Shae Engel auf Erden

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hi Boehni,

    schicke dir PN!
     
  20. Shae

    Shae Engel auf Erden

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Ihr Lieben,

    der Einfachheit halber hänge ich mich gleich an meinen eigenen Thread.

    Die Diagnose der Rheumadocin lautet SAPHO. Sie hat mir ein Kortisonrezept mitgegeben, damit ich mir im Schubfall selber einen Kortisonstoss verordnen kann. Sie meinte, es sei gut, wenn ich Kortison daheimhabe. Und ich sei lange genug krank, um für mich die richtigen Entscheidungen zu treffen.

    Mit dem Sulfasalazin gehts jetzt erstmal weiter. Mit dem Kortisonstoss warte ich noch ein, zwei Tage ab - in den letzten Tagen gings mir nämlich etwas besser. Wenn die Tendenz sich fortsetzt, brauch ich ihn vielleicht gar nicht. :o

    Das Kind hat jetzt also einen Namen. Neun Jahre hats gedauert. Hallelujah.

    Nochmals danke für Euren Input und die aufbauenden Worte! :) Ihr seid toll!

    Liebe Grüße,
    Shae
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden