1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Endlich eine Diagnose in der Rheumaklinik erhalten!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Sprotte79, 4. März 2007.

  1. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    Hallo!
    Nach sechs Monaten Schmerzen an Gelenken der Finger, Hände, Ellbogen, Zehen, Sprungelenke, Knie und Kiefer und einer MTX-Therapie mit 20 mg s.c. ist bei mir Mitte Januar ein Rezidiv aufgetreten. Weil ich auch mit einem Cortison-Stoß von 40 mg und einer Kniegelenksinjektion von 20 mg vor Schmerzen, Nachtschweiß, erhöhter Temperatur, Müdigkeit und einer Morgensteifigkeit von 3 Stunden nicht mehr ausgehalten habe, hat mich mein Rheumatologe in die Rheumaklinik nach Bad Bramstedt geschickt. Dort wurde endlich die Verdachtsdiagnose meines Rheumatologen Rheumatoide Arthritis bestätigt.
    Sie haben mich 11 Tage lang durchgecheckt, Mtx durch Arava (Leflunomid) ersetzt, Cortison reduziert und Schmerzmedis geändert.
    Ich bin relativ froh, endlich eine gesicherte Diagnose zu haben und habe mich endlich damit begonnen, damit auseinanderzusetzen, eine chronische Krankheit zu haben.
    Auf diesem Wege möchte ich allen bei RO danken, dir mir Tipps und Anregungen und Verständnis und Mut gegeben haben! Ihr habt mir die sechs Monate ohne Diagnose erleichtert!
    Auch wenn ich immer noch mitten im Rezidiv stecke, ich glaube daran, dass es mir bald besser geht!
    Liebe Grüße und einen restlichen sonnigen Sonntag,
    Sprotte79
     
  2. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo Sprotte79!

    Ich freu mich für dich, dass du endlich eine gesicherte Diagnose hast, und jetzt gezielter behandelt werden kannst! Ich wünsche dir, dass die Medis bald anschlagen und es dir jeden Tag etwas besser geht!!
    Alles Gute für dich und liebe Grüße
    von Julia
     

    Anhänge:

  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo sprotte,

    dann mal alles gute für die therapie, und dass es dir bald wieder besser geht! :)
    die schlimme zeit der ungewissheit ist nur vorbei, jetzt kann es nur noch aufwerts gehen ;) ...
     
  4. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    gute Wünsche

    @ Julia und Lilly:
    danke für eure guten Wünsche, die kann ich gut gebrauchen!:)

    Euch eine möglichst schmerzfreie Woche und liebe Grüße,
    Sprotte79