1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ENBREL verweildauer?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von bise, 8. Juli 2013.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    habe schon gegoogelt etc.
    weiss jem. der anwender von Enbrel, wie lange diese substanz im körper verbleibt? oder wann ist diese substanz nach absetzen endgültig abgebaut ist vom körper?

    ich weiss, die halbwertzeit soll sehr gering sein, schliesslich muss man mindest 1 x pro woche spritzen.
    wäre toll, wenn jemand mir weiterhelfen könnte mit info, link udgl.
    lg
     
  2. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Laut fachinfo beträgt die Halbwertszeit 70 Stunden. Ebenfalls laut fachinfo beträgt die mittlere serumkonzentration im steady State ca. 2,5 mg/l.
    Wenn man jetzt ein bisschen rumrechnet ist nach 20 Tagen der plasmaspiegel auf ca. 1% gefallen.
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    danke für die info.
    ich habe so gehofft, dass die verweildauer wochen beträgt, bis endgültig keinerlei substanz mehr im körper ist.

    - bei Arava beträgt sie so lange.

    lg
     
  4. CharlotteA

    CharlotteA Ich bin eine Angehörige

    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostthüringen
    Hallo bise

    mein Mann wurde vor einem Jahr von Enbrel auf RoActemra-Infusion umgestellt. Von der letzten Enbrel-Spritze bis zur ersten Infusion musste er 3 Wochen warten (kommt ja mit der Berechnung von Judy_Tiger hin). Das Enbrel sollte erst aus dem Körper raus. Seine Rheumaärztin empfahl ihm damals, dass Prednisolon zu erhöhen, falls er mehr Schmerzen bekommt. Das musste er dann auch tun.
    Ich wünsche dir alles Gute.
    LG Charlotte
     
    #4 11. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2013
  5. ~bernd~

    ~bernd~ Guest

    72 Stunden

    Hi,
    also nach 72 Stunden ist das Mittel wieder abgebaut.
    Trotzdem hält die Wirkung unterschiedlich lange an.
    Es blockt ja "TNF- Alpha" diese Schiene im Immunsystem.
    Wir haben es bei mir ausprobiert. Nach einer Spritze setzen
    die Schmerzen nach vier Wochen wieder ein. Wir spritzen deshalb
    alle drei Wochen. Bei manchen Rheumatikern hält die Wirkung
    noch länger an und bei manchen kaum eine Woche. Das muss
    man ausprobieren. Denn, das Immunsystem reagiert ja unterschiedlich träge.
    Auch wenn die Blockerwirkung nicht mehr vorhanden ist. Ehe die
    T- Zellen einen Feind erkennen, wo garkeiner ist, vergeht einfach
    unterschiedlich Zeit.

    Bernd
     
  6. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo bise

    Bei mir wurde Enbrel abgesetzt , weil die Wirkung nach 4 Tage kaum noch zu merken war.
    Ich wurde Anfang des Jahres in der Klinik von Enbrel auf Cimzia umgestellt , dabei musste ich zwischen den beiden Spritzen eine Woche pausieren .

    LG der delphin