Enbrel und psychische Probleme

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von Laska01, 18. April 2014.

  1. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.672
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Bayern
    Ich bin nicht perfekt, kein Mensch ist warscheinlich perfekt, so ein Unsinn!

    Ich habe mitbekommen das Puffel sich irgendwie entschuldigt hat, musst du mir nicht extra erklären, wie gesagt ist das Irre dennoch für mich eine Diskriminierung, das kann und darf ich äußern, auch wenn es dir nicht passt.

    Nochmal: Eine Psychiatrische Klinik oder Einrichtung ist keine Irrenanstalt! Wer psychische Beschwerden hat ist nicht irre, bitte lasst euch dann von solchen Einrichtungen wie Psychiatrie und Psychologie helfen!
     
    #21 21. April 2014
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2014
  2. Gast_

    Gast_ Guest

    ne. da kann ich nicht ruhig bleiben.

    sag mal, kannst du dich mal wieder
    beruhigen.

    behaupte hier bitte keine Sachen,
    die ich so nicht gesagt habe.
    gehts noch?

    ich habe nie behauptet, das alle
    psychisch kranken irre sind.

    ich war selber sehr schwer psychisch
    krank und habe das auch erklärt am
    Anfang.

    hör auf, so einen Schwachsinn
    zu verbreiten. willst du Ärger
    oder was?

    für mich ist halt irre ein anderer
    begriff für psychisch angeschlagen.
    und dieser begriff gilt nur für
    mich. und irrenAnstalt ist für
    mich Umgangssprachlich für
    psychologische Klinik.

    ich bin mir gegenüber immer sehr
    selbstironisch. aber ich habe
    hier nie behauptet, das psychisch
    krank sein nicht schlimm ist.

    also hör auf hier einen auf krawall
    zu machen.

    das ist ja schlimm.

    so. also nochmal. ich habe mich
    erklärt und entschuldigt. möchtest
    du dich jetzt noch 3 Jahre weiter
    aufregen oder willst du dich mal
    wieder beruhigen?

    mich ärgert, dass du keine ruhe gibst
    und mir die Worte im Mund umdrehst.

    wollen wir uns jetzt wieder vertragen?

    ich hab vielleicht meine Worte nicht
    gut genug überlegt und hab ne zu
    große klappe. und du hast vielleicht
    was in falschen hals gekriegt und bist
    emotional berührt.

    also, gut jetzt und hand reichen?
     
  3. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.672
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Bayern
    Was soll denn das jetzt, nun ja womöglich gehörst du doch in die von dir betittelte Anstalt ?Man möge dir hoffentlich helfen können. Sorry, aber anscheinend kapiesrst du den Sinn meines Beitrags nicht, das tut mir sehr leid für dich, das du das nicht verstehst. Nun ja da kann man wohl nichts machen, Hirn?!.

    Und tigers Frage interessiert mich auch, hat dir die von dir betittelte Einrichtung "Irrenanstalt" eigentlich geholfen ?

    Und nochmal: psychisch angeschlagene oder Beeinträchtigte sind nicht Irre. Wer betroffen ist, bitte lasst euch helfen, ihr seid ganz sicher deshalb nicht Irre!
     
    #23 21. April 2014
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2014
  4. Gast_

    Gast_ Guest

    das war jetzt sehr frech.
    zu behaupten, ich gehöre
    in eine Klinik oder Anstalt.

    naja. ich sinke nicht auf
    dein freches niwo.

    wenn du dich nicht vertragen
    willst...

    das ist jetzt für mich hier mit
    dir Energie, kraft und Zeit
    Verschwendung.

    gute Nacht lagune. schlaf schön.
     
  5. Gast_

    Gast_ Guest

    laska. um mal wieder zum Thema
    zurückzukommen. es könnte
    schon sein, dass deine
    psychischen Beschwerden
    vom enbrel kommen.

    achte doch nochmal bitte genau
    drauf. und schaue nochmal auf
    deinen beipackzettel. und
    besprich dich unbedingt
    mit deinem Arzt. wie gesagt,
    Ärzte unterschätzen oft
    die psychischen Nebenwirkungen.
     
  6. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.672
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Bayern
    Puffelhexe, ich habe gar nichts behauptet, nur womöglich....

    Irrenanstalt gibt es nicht mehr und ist Diskriminierend und wenn du dich auf den Kopf stellst, das ist so.
     
  7. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.225
    Zustimmungen:
    1
    Wir wissen doch mittlerweile alle, dass Puffelchen viel Ironie hat um selber besser mit vielen Dingen zurecht zu kommen! Wenn die geschlossene Psychiatrie für sie eine Irrenanstalt ist, dann hat man das zu akzeptieren oder man liest es einfach nicht.

    Aber ich muss auch dir, liebe Lagune recht geben! Mit psychischen Erkrankungen ist nicht zu Spaßen!!! Meine psychische Problematik kommt jedenfalls nicht von Enbrel, Humira, Cimzia und co.! Sind letztendlich alles Biologica und haben ähnliche Nebenwirkungen.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Zwänge davon ausgelöst werden können, denn Zwänge haben einen Ursprung, den man mit Hilfe von Psychotherapie finden kann.

    Auch ich bin schon mal in einer geschlossenen Psychiatrie gelandet. Zwar nur für 3 Tage, aber es hat mir zu dem Zeitpunkt geholfen, da sie mich dort mit Valium "ruhig" stellen konnten und das war so hilfreich, dass ich mir bis heute sage, 1 mal und nie wieder! Aber die 3 Tage waren ernsthaft hilfreich, da ich vom Valium schlafen konnte und intensive Beobachtung hatte und mir war das eine große Hilfe!

    Ich bin immer noch schwer psychisch krank, bin seit 2,5 Jahren in Therapie und bin ab September für mehrere Wochen in der gefragtesten Psychosomatischen Klinik Deutschlands untergebracht, in der Hoffnung, den Umgang mit den Zwängen etc zu lernen und in den Alltag einzubauen!

    Man kann nicht plötzlich von heute auf morgen keine Depressionen haben! Auch, dass suizidgedanken vom Humira kommen, kann ich nicht glauben! Eher ist dies ein Verzweiflungsgedanke der Grunderkrankung bzw überhaupt des schlechten Gesundheitszustandes von Puffelchen. Ich kann den Gedanken gut nachvollziehen.

    Wenn man merkt, dass man einen Zwang hat oder Depressiv ist, sollte man den Psychiater aufsuchen. Ich kann euch sagen, es kann gold wert sein einen guten Psychiater zu haben! Und man muss sich dafür auch nicht schämen!

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  8. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo, schaut mal unter ellviva.de. Da sind Depressionen bei Enbrel unter Besonderheiten aufgelistet.

    Somit hat Puffelhexe mit dem, was sie schrieb voellig recht. Und ihr silltet diese unsaegliche Diskussion, die hier gefuehrt hat beenden, denn das bringt den Eroeffner / die Eroeffnerin des thrads kein Bischen weiter.

    Ich wuensche euch noch einen schoenen Ostermontag!

    Julia123
     
  9. Sabinerin

    Sabinerin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    33
    Hallo Laska,

    willkommen im Forum :)

    Ich spritze seit über 10 Jahren Enbrel, 2x25mg/wchtl. Enbrel kontrolliert meine Erkrankung (RA), ich habe damit mehr Lebensqualität bekommen, aber keine negativen und auch keinen positive Wirkung auf meinen psychischen Zustand erfahren.

    Wichtig finde ich, dass man mit Hilfe von Ärzten und Therapeuten herausfindet, ob man aufgrund der Schmerzen, körperlichen Einschränkungen und veränderten Lebenssituation Depressionen/depressive Verstimmungen bekommt oder ob die psychischen Probleme eine eigenständige Erkrankung sind.
    Ist es der erste Fall, kann man mit der Veränderung der Basistherapie evt. die psychische STimmung verändern, ist es der zweite Fall, braucht es weitere Medikamente und eine Therapie, damit man sein Leben besser regeln und akzeptieren kann.

    Es ist sicher nicht einfach herauszufinden, aber mit einem guten Therapeuten/Arzt ist das möglich.
    Es kann natürlich auch eine Mischform sein.

    Gravierende negative Veränderungen des Lebens hinterlassen ihre Spuren, aber oft kann man das Stück für Stück zum Positiven verändern.

    Ich wünsche Dir alles Gute :)
     
  10. Bundesliga

    Bundesliga Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Leoben Steiermark
    Hallo Lagune!

    Ich muss jetzt auch meinen Senf dazugeben !

    Ich darf mit recht und fug behaupten psychisch schwer krank zu sein, ich leide seit 30 Jahren , also seit meiner frühen Kindheit an Depressionen und ein schwerer Angst und Panikstörung!

    Auch ich habe das Wort Irrenanstalt für mich schon verwendet, und puffehexe hat wirklich nur sich selbst damit betitelt. wer Puffelhexe kennt weis das sie eine sehr liebe und mitfühlende und auch eine sehr schwer kranke frau ist, und die letzte die jemanden absichtlich verletzen will!!!!!!

    so das musste raus!

    Und zur Threaderstellerin , ich kann mir da einen zusammenhang gut vorstehen, meinen mann ging es ähnlich, hat sich dann aber Gott sei dank schnell verlaufen bei ihm! Erkundige dich genau und alles gute für dich!

    Liebe grüße Moni
     
  11. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    2.837
    Zustimmungen:
    864
    Ort:
    Panama
    ich kann jetzt nicht für enbrel sprechen aber ich merke in meiner depression einen gravierenden unterschied, wenn ich meloxicam nehme.
    meine ärztin glaubt es nicht. aber es steht auch im waschzettel drin.

    eine userin, die auch das wort ballaburg, hotel zur lockeren schraube etc verwendet;)
    glaube die, die noch nie drin waren aber damit ein größeres problem als umgekehrt :D
     
  12. Goldbärchen71

    Goldbärchen71 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaben
    Also über enbrel kann ich nicht sprechen, doch bei Humira haben sich meine Depressionen wieder verstärkt.
    Geht mir aber im übrigen auch so, wenn ich mein Cortison wieder höher fahren muß.
    Meine Psychiaterin hat mir bestätigt, das es da durchaus einen Zusammenhang gibt.
    Liebe Grüße
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden