1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enbrel und Norovirus

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von holzwurm, 30. März 2014.

  1. holzwurm

    holzwurm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,

    kann es sein, dass der Norovirus unter Enbrel besonders heftig ist? Ich liege seit Dienstag flach, erst mit Schüttelfrost und wahnsinnigen Gliederschmerzen, seit Donnerstag Durchfall ohne Ende, erhöhte Temperatur und bin total müde.
    Hatte den Virus noch nie. Meine Tochter sagte mir, in ihrer Einrichtung haben die Mütter 1-2 mal Durchfall, 1-2 mal Erbrechen und gut ist`s.
    Meine HÄ kommt morgen erst aus dem Urlaub, da muss ich mal nachfragen.
     
  2. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    Hallo Holzwurm,
    von Enebrel hab ich keine Ahnung, aber bei Durchfall ohne Ende seit Donnerstag schrillen bei mir ein wenig die Alarmglocken - hoffe, Du bist nicht ganz allein daheim, dehydrierst nicht usw.
    Kein Wunder, dass Du schlapp ohne Ende bist. Hast du keine Alternative zur Hausärztin?
     
  3. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.364
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Holzwurm,

    leider können Infekte unter Immunsupression schwerer verlaufen... ist mir auch schon mehrfach so gegangen.
    Und weil dann manchmal doch Bakterien mitmischen, würde ich an deiner Stelle mal eine Stuhlprobe beim Arzt abgeben (sofern das möglich ist...).
    Bei mir war dann nämlich doch ein Antibiotikum nötig - dann wurde es zügig besser.
    Leider sind die typischen Durchfallmittel oft nicht so günstig (z.B. Immodium) weil sie die Darmbewegungen einschränken und die Erreger sich dann manchmal noch stärker vermehren...

    Bitte kontaktiere den Arzt - Infekte unter Enbrel gehören unter ärztliche Kontrolle.

    Liebe Grüße und Gute Besserung wünscht dir
    anurju :)
     
  4. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Holzwurm,

    ich hatte das "Vergnügen" mit Noro-Virus und Biologika bereits 2 mal. Die gesunden Menschen haben tatsächlich nur 2 bis 3 Tage damit zu kämpfen, Ich lag eine Woche flach mit immer wieder Durchfälle und Erbrechen......

    Bei uns dauert es eben ein wenig länger bis das Virus bekämpft ist.

    Wichtig ist: viel trinken, auch wenn es wieder raus kommt. Immer wieder trinken, trinken, trinken. Am besten Tee oder Gemüsebrühe. Bloss keine kohlensäurehaltige Getränke.
    Zum Essen, wenn's denn geht, Zwieback.

    Ich wünsche Dir gute Besserung und das es schnell vorbei geht!!

    Liebe Grüsse

    Louise
     
  5. holzwurm

    holzwurm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Danke für Eure Antworten.
    Meine neue HÄ hat zurück gerufen, ich darf morgen an den Tropf. Und es ist tatsächlich so, dass unter Biologicals der Norovirus viel länger und heftiger wütet.
     
  6. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    ... am Bodden
    Hallo Holzwurm,

    ich habe mich auch gerade mit dem Norovirus infiziert.
    Seit Sonnabend früh / nachts geht das jetzt schon so... immer wieder Durchfall, Übelkeit... das Erbrechen hat zum Glück jetzt aufgehört.
    Ich habe mich in einer Rehaklinik infiziert - war dort zu einem Wochenend-Patientenseminar.
    Man hatte uns nicht vorher davon in Kenntnis gesetzt, dass dort gerade der Norovirus im Haus ist :eek:, was ich sehr unfair finde.
    Nun durfte ich dort in der Klinik für einen Tag mein Zimmer nicht verlassen (ähm... wäre mir auch gar nicht möglich gewesen), aber am Folgetag dann nach Hause.

    Wurde bei dir eine Stuhlprobe getestet?
    Ich habe heute mit der Praxis meiner Hausärztin telefoniert, also die meinten, ob ich denn nicht nette Nachbarn hätte, die dann für mich die Stuhlprobe zur Arztpraxis bringen. :eek: Ja, die habe ich, und gerade weil sie so nett sind, will ich sie nicht damit auch noch anstecken!
    Mein Mann liegt nämlich jetzt auch flach, den hat es heute nacht auch erwischt, trotz immer wieder Desinfizieren der Hände, was wir ja natürlich auch schon in der Klinik gemacht haben.

    Da ich auch Biologicals spritze (Humira), mache ich mir auch so meine Gedanken, da es mir wirklich nicht gut geht.
    Nun hoffe ich, dass meine Hausärztin heute doch noch nen Hausbesuch macht, und dann weiter entscheidet.

    Ich kannte den Norovirus vorher nicht, also den gönnt man nicht mal seinem ärgsten Feind, kann ich nur sagen...

    Vor einiger Zeit stand hier bei rheuma-online was zum Thema Norovirus. Hier mal der Link dazu:
    http://www.rheuma-online.de/aktuelles/news/artikel/r-o-special-infektion-mit-norovire.html

    Ich wünsch dir schnelle und gute Besserung!

    LG Mona
     
  7. holzwurm

    holzwurm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Mona-Lisa,

    für die nächsten Tage setze ich mein Enbrel aus, bis ich wieder fit bin. Die Stuhlproben kannst du deinem ärgsten Feind mitgeben und für was eine Stuhlprobe? Hatte gestern schon gegoogelt und hatte herausgefunden Stuhlproben werden selten gemacht, die Symptome reichen meist aus. Da mein Blutdruck im Keller ist, komme ich morgen früh an den Tropf. Sonst geht es mir schon besser. Muss erst fast 60 werden, um diesen Virus kennen zu lernen!

    Wünsche Dir gute Besserung, wenn du kannst knabbere Salzstangen und trink einfache Brühe.
     
  8. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @MonaLisa

    holzwurm hat Recht - wo ist die Konsequenz einer Stuhlprobe, wenn es aller Wahrscheinlichkeit nach Norovirus ist?
    Die Behandlung ist die Gleiche und vorbei, wenn der Durchfall aufhört.
    2 Tage nach Ende des Durchfalls kannst Du davon ausgehen, niemanden mehr anzustecken.

    Gute Besserung für alle Betroffenen; ich weiß nicht nur aus zweifacher Erfahrung am eigenen Leib, dass so etwas keinen Spaß macht :o

    Grüße, Frau Meier
     
  9. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.364
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Holzwurm, hallo Frau Meier,

    darf ich an die Schilderung von Holzwurm erinnern: "Ich liege seit Dienstag flach, erst mit Schüttelfrost und wahnsinnigen Gliederschmerzen, seit Donnerstag Durchfall ohne Ende, erhöhte Temperatur und bin total müde."
    Das klang ja nun wirklich nicht nach einem normalen Verlauf... da die schlimme Krankheitsphase bei Noroviren ja meist nach 2-3 Tagen vorbei ist.
    Insofern kann ich Mona-Lisas Rat mit der Stuhlprobe sehr gut nachvollziehen (hatte ich ja auch geraten).
    Bei einem normalen Infektgeschehen wäre das zweifellos Quatsch - aber wenn er über eine Woche geht und so heftig verläuft, wäre eine Kontrolle in Richtung Bakterien wohl nicht unbedingt falsch...
    Dafür gibt es "Briefchen", in die nur eine ganz kleine Menge aufgebracht werden muss und die sicher verschlossen werden können - man muss da wohl kaum seinen ärgsten Feind bemühen ;-).
    Nun denn - es geht mich nicht an - und mein Hausarzt hat mir das halt so geraten, wenn ein solcher Infekt eskaliert.
    Ich hatte nämlich mal nach einem Urlaubsinfekt eine massive Komplikation, bei der man die Bakterien nur mit hochdosierten Antibiotika wieder bekämpfen konnte. Aber das mögen ganz andere Erreger gewesen sein und ist daher wohl nicht vergleichbar...

    Anscheinend geht es dir aber besser bzw. du kommst ohne diese Maßnahme zurecht und das freut mich für dich.

    Gute Besserung von anurju
     
  10. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @anurju

    Danke für den Hinweis; ich hatte mich allerdings - vielleicht war das missverständlich - auf holzwurms Antwort an MonaLisa selbst bezogen, bei der aktuell nichts für einen komplizierten Verlauf spricht (seit Sonnabend und nach Besuch einer Klinik, in der Noroviren nachgewiesen wurden) ;)

    Ein langdauernder Durchfall (mehr als 2-3 Tage) spricht selbstredend gegen einen einfachen Infekt mit Noroviren und ergibt einen völlig anderen Sinn für eine Stuhlprobe.

    Grüße, Frau Meier
     
  11. Lusella

    Lusella Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    Ich wünsche allen Noro Virus Erkrankten schnelle Besserung!

    Ich hätte dazu mal eine Frage:
    Mein Mann hatte vor 4 Jahren den Virus. Er hat sich in der Klinik infiziert.

    Ich wundere mich im Nachhinein, dass ich mich nicht angesteckt hatte. Wir waren ja auf engem Raum zusammen und hatten, bis zu dem Ausbruch der Krankheit, natürlich auch nicht die Hände desinfiziert oder sonstige spezielle Hygienemaßnahmen beachtet.
    Trotzdem hatte ich mich nicht infiziert.

    Weiß zufällig jemand ob man von Natur aus immun dagegen sein kann?
    Allerdings hatte ich zu der Zeit auch noch keine Medikamente, die das Immunsystem beeinflussen, genommen.
    Wie es heute wäre, weiß ich natürlich nicht.

    Ich habe leider nichts darüber gefunden ob man immun sein kann dagegen. Jeder meinte damals, ich hätte mich auf jeden Fall infizieren müssen. Zumal ich auch in der betroffenen Klink als Besucher war. Man hat damals die ganze Station, auf der mein Mann war, schließen müssen. Es war jeder infiziert, der dort war. Deshalb meine Frage.

    Vielleicht weiß jemand darüber etwas?

    Sonnige Grüße,
    Lusella
     
  12. holzwurm

    holzwurm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    @anurju

    Laut meiner HÄ ist der Norovirus bei den gesunden Menschen nach 1 bis 3 Tagen vorbei. Bei Menschen, die Biologicals oder andere Medikamente nehmen, die die Abwehrkräfte herab setzen, kann es oft bis zu 10 Tagen dauern. Auch Schüttelfrost, leicht erhöhte Temperatur und Gliederschmerzen, also alles was ich hatte, ist normal für Rheumakranke.
     
  13. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Hi Lusella,

    ich würde es so sehen: Du hast einfach Glück gehabt - das darf doch auch mal sein, oder? :)
    Es gibt kein "Gesetz", das jeder, der in Kontakt mit Infizierten kommt, sich auch selbst ansteckt; richtig ist allerdings, dass das Risiko dafür beim Norovirus sehr hoch ist.

    An mir selbst ist der ein oder andere Kelch respektive Norovirus-Ausbruch trotz räumlicher und persönlicher Nähe durch vorsichtiges Verhalten vorüber gegangen ;)
    Im Dezember 2004 hatte ich mich schon zu früh gefreut - es begann dann besonders nett mitten in einem Nachtdienst; für Februar 2012 gilt das Gleiche (nichts geahnt) - die Kontaktpersonen hatten noch keine Symptome, die traten dann dort und bei mir zeitgleich auf :rolleyes:

    Immun ist dagegen glaube ich niemand. :cool:
     
  14. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    ... am Bodden
    Hallo,
    Okay, dass eine Stuhlprobe nicht mehr nötig ist, wusste ich nicht.
    Aber das war auch nicht meine Idee ;), das kam von meiner Hausärztin. Sie war vorhin gerade da.
    Sie möchte zur Sicherheit von mir eine Probe haben, weil ich jetzt den 3. Tag Durchfall habe, dazu jetzt noch entzündete Mundschleimhaut (was ich aufs Erbrechen schiebe) und geschwollene Lymphdrüsen am Hals, und wieder erhöhte Temperatur. Sie sieht mich als Risikopatient, und will halt sicher gehen.
    Ja, so geht es mir auch, wie gesagt, jetzt schon den 3. Tag.

    Nachher kommt noch jemand von der Apotheke vorbei und bringt uns ne Elekrolytlösung zum Trinken.
    Und ne liebe Nachbarin hat vorhin geklingelt und Bananen gebracht (an die Türklinke gehängt :rolleyes:).
    Meine Hausärztin sagte, Bananen enthalten viel Kalium, wichtig bei Durchfall.

    Liebe Grüße, und gute Besserung an alle Geplagten...
    Mona

    PS: Ist es denn nicht mehr so, dass der Norovirus eine meldepflichtige Krankheit ist? Meine Hausärztin meinte, das wird ja nur gemeldet, wenn das Labor das in einer Stuhlprobe positiv testet. Wird kein Test gemacht, also keine Meldung nötig? :confused:
     
  15. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Hier kannst Du die Bestimmungen nachlesen:

    Quelle:
    http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Noroviren.html;jsessionid=CB83624D099995E2F77D376B1196B0F7.2_cid363#doc2374562bodyText14


    Ich kann dazu nur sagen, wie ich es aus dem KH kenne, in dem ich arbeite:
    ist ein "Indexpatient" mit Norovirus identifiziert, werden alle in zeitlichem Zusammenhang neu erkrankenden Durchfallpatienten ohne Stuhlprobe behandelt wie Norovirusbetroffene, d.h. sie werden kohortenisoliert, bis sie 2 Tage durchfall- bzw. erbrechensfrei sind.

    Grüße, Frau Meier

    P. S. Die Meldung erfolgt durch das nachweisende Labor im Haus;)
     
    #15 31. März 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. März 2014
  16. Lusella

    Lusella Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    Danke @Frau Meier :).
    Vielleicht habe ich auch deshalb diesbezüglich nichts gefunden.

    Auf jeden Fall ist das etwas, das man wirklich seinem ärgsten Feind nicht wünscht. Mein Mann denkt noch mit Schrecken daran zurück (und ich auch)...
    Das Tückische ist ja, dass es quasi aus heiterem Himmel über einen hereinbricht :eek:. Wir hatten uns am Abend vorher noch einen gemütlichen Abend gemacht und alles war gut...bis zum nächsten Morgen...

    Ich weiß nicht, was gewesen wäre, wenn es mich auch so erwischt hätte. Wir hatten ja kein Mittel gegen Darmkrämpfe oder Übelkeit im Haus. So konnte wenigstens ich das Rezept abholen und in die Apotheke gehen.
     
  17. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Lusella

    DAS kann man wohl sagen :eek:
     
  18. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    ... am Bodden
    Danke, Frau Meier! :top: :)

    @ Lusella,
    oh ja, das kommt soooo schnell und unverhofft...
    Ich hoffe, dass ich das nicht noch mal so schnell kriege!! :eek:

    Liebe Grüße,
    Mona
     
  19. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.364
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Huhu Frau Meier,

    DANKE für die ausführlichen Informationen... und dann verstehe ich deinen Hinweis...
    Holzwurm wird ja nun anscheinend wieder bestens von ihrer zurückgekehrten Hausärztin betreut - dann können wir uns ja entspannt zurücklehnen.
    Für mich klang da ein Leidensdruck heraus, der nun nicht mehr spürbar ist.

    Mona-Lisa - dir auch Gute Besserung. Lästig und überflüssig diese blöden Viren. Ich finde gut, dass deine Hausärztin dich so gut betreut.
    Hausbesuche sind ja heute nicht mehr selbstverständlich...

    Alles Gute und möget ihr so oft wie möglich verschont werden...

    Liebe Grüße von anurju :)
     
  20. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.195
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    Allen Erkrankten wünsche ich gute Besserung!
    Noroviren sind echt schlimm. Ich hatte sie wohl im Laufe der letzten Jahre zweimal, mein Mann hat sich da zum Glück nicht angesteckt.
    Alles Gute wünscht
    Ruth