1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enbrel und Durchfall

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Kerstinlein, 18. Januar 2015.

  1. Kerstinlein

    Kerstinlein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt,Wernigerode
    Hallo,
    ich spritze mir seit 3 Jahren 1x die Woche 50 ml Enbrel. Es geht mir gut dabei. Seit 3 Monaten habe ich ständig Durchfall. Als Nebenwirkung von Enbrel ist Durchfall nicht angesagt. Ich war auch schon im Krankenhaus, sie haben aber nichts gefunden. Hat Jemand das gleiche Problem wie ich und kann mir vielleicht helfen.

    Danke

    Kerstinlein
     
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu.

    ich kenne das von Enbrel nicht.
    aber trotzdem kann man ja Nebenwirkungen
    haben, die nicht auf dem WischZettel
    stehen.

    ich denke, wenn du ein- oder zweimal
    mit Enbrel aussetzen würdest, dann
    wüßtest du, ob es daran liegt. natürlich
    nur mit ärztlicher Absprache.

    wünsche dir, dass der blöde Fall
    bald weggeht.

    liebe Grüße von puffel
     
  3. Kerstinlein

    Kerstinlein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt,Wernigerode
    Danke, für die schnelle Antwort. Ich habe schon gehört, das es Leute gibt, die sich nur alle 3 Wochen Enbrel spritzen und damit zurechtkommen. Ich werde mit meinem Doc sprechen und es auspobieren.
    Gruss Kerstinlein
     
  4. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    vielleicht weißt du sogar schon
    nach einer Woche Bescheid.

    evtl kannst du eine kurzzeitige
    Aussetzung tel mit deinem Arzt
    besprechen, dann könntest
    du schneller mit dem Versuch
    starten.

    hoffentlich liegt es nicht daran.

    berichte mal. :)
     
  5. Kerstinlein

    Kerstinlein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt,Wernigerode
    Danke, für die schnelle Antwort. Ich habe schon gehört, das es Leute gibt, die sich nur alle 3 Wochen Enbrel spritzen und damit zurechtkommen. Ich werde mit meinem Doc sprechen und es auspobieren.
    Gruss Kerstinlein
     
  6. kaktusnova

    kaktusnova Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    ich kann das leider

    Ich spritze seit fast 10 Jahren Enbrel und habe in letzter Zeit nur noch Durchfall und Übelkeit. Der Arzt konnte bislang keine Ursache feststellen. Ich hab nur beobachtet, dass es an den Tagen nach der Injektion noch schlimmer wird. Bin ziemlich verzweifelt.
     
  7. Jelka

    Jelka Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,zusammen!
    Ich spritze am Dienstag Enbrel und Mittwoch gehen Durchfaelle und psychisches Unwohlsein los.Die Wirkung vom Enbrel hat nach drei Jahren nachgelassen,aber die NW sind staerker geworden.Liebe Gruesse von Jelka.
     
  8. Kerstinlein

    Kerstinlein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt,Wernigerode
    Hallo,
    wie ich sehe, bin ich nicht die Einzige mit dem Problem. Ich hoffe, es liegt nicht am Enbrel, weil es mir mit meiner CP gut geht, seit ich es nehme. Ich war sogar wegen dem Furchfall im Dezember im Krankenhaus. Die Laborwerte haben nichts ergeben und ich bin nach 4 Tagen als geheilt entlassen. Natürlich habe ich immernoch Durchfall und hätte gerne gewusst ,ob ich irgendwelche Lebensmittel nicht vertrage, aber darauf haben sie sich gar nicht eingelassen. Sch...laden.
    Ich hatte ja hier vor einem Jahr auch schon geschrieben, dass mir die Haare komplett ausgegangen sind und in der Hautklinik auch keiner weiss warum. Ich fühle mich ziemlich alleingelassen mit meinen Problemen.
    Ich habe jetzt einfach entschieden, mir meine Spritze alle 14 Tage zu geben. Ich habe hier gelesen, dass es evtl. gehen könnte. Ich probiere es und werde berichten, wie es mir geht.
    Ich gehe auch noch arbeiten und traue mich garnichts zu Essen und Trinken, wenn ich unterwegs bin.
    Ich habe übrigens keine Bauchschmerzen, einfach nur Durchfall, dünn wie Wasser.

    Gruss Kerstinlein
     
  9. kaktusnova

    kaktusnova Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Also ich spritze oft nur alle 2 bis 3 Wochen. Das klappt. Allerdings nehme ich ja auch schon ewig Enbrel. Weiss nicht, ob das eine Rolle spielt.
    Momentan frage ich mich, ob es mir mehr schadet oder nutzt. Die Wirkung ist super. Meine Blutwerte prima. Aaaaaaber der Durchfall. Hab schon mehrere Darmspiegelungen hinter mir.Ohne konkreten Befund.
    Mir ist noch was aufgefallen. Ich sehe einen Zusammenhang zwischen dem Auftreten neuer Allergien und dem Durchfall. Auch der Heuschnupfen ist heftiger geworden. Ich hab permanent Juckreiz. Hat jemand unter der Behandlung mit Enbrel ähnliche Erfahrungen gemacht? Gibts einen guten Allergietest auf Nahrungsmittel? Der Hautarzt hat sich blöd gestellt. Gibt angeblich keine Möglichkeit das zu bestimmen..... ???
     
  10. Kerstinlein

    Kerstinlein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt,Wernigerode
    Liebe kaktusnova

    Ich bin froh, von Dir zu hören, dass Du Dich auch nicht jede Woche spritzt. Warum weisen einen die Ärzte nicht mal drauf hin, es zu versuchen. Ich hatte bis vor einem Jahr ja auch noch MTX dazu gespritzt. Das habe ich dann auch weggelassen( meine Leberwerte waren sehr schlecht), nachdem ich hier im Forum gelesen habe, dass es geht und meinen Arzt vor vollendete Tatsachen gestellt. Er ist nicht so experimentierfreudig. Meine Blutwerte, vor allem die Leberwerte sind auch ok, allerdings ist der Entzündungswert wieder höher, seit ich den Durchfall habe.Ich habe jetzt angefangen meinen Darm zu sanieren. Mit ImoFlora Bifido, mit aktiven milchsäurebildenden Bakterien, 6 Wochen Morgens,Mittags ,Abends eine Kautablette.
    Mal sehen ob es hilft. 20 Tabletten kosten 13 €, im Internet geht es aber billiger. Ich muss irgendwas tun. Ich will im Sommer in den Urlaub und der Durchfall ist echt ein Behinderung.
    Allergien und Heuschnupfen habe ich nicht.

    Gruss Kerstinlein






     
  11. Kerstinlein

    Kerstinlein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt,Wernigerode
    Seit 6 Wochen spritze ich Enbrel nur alle 14 Tage und es geht mir gut dabei.
    Meinen Durchfall habe ich fasst besiegt. Ein guter Heilpraktiker hat mir mit Akkupunktur geholfen. Zusätzlich nehme ich noch 3x täglich Zinktabletten und Globoli. Der Heilpraktiker hilft mir schon seit Jahren und ich vertrau ihm. Ist halt auch immer eine Geldfrage, da man ja alles selber zahlen muss, aber wenn es hilft, spar ich woanderst.
    Nun habe ich mich getraut meine Durchfallprobleme anzusprechen und er hat es wirklich geschafft, innerhalb von 14 Tagen. Er meint, dass Zink auch die Entzündungen im Körper heilt und ich mir die Spritze dann irgendwann alle 3 Wochen geben könnte. Meinen Orthopäden habe ich nicht gefragt, da er nicht so experimentierfreudig ist. Ich stelle ihn irgendwann vor vollendete Tatsachen, wenn es geklappt hat. Ende März habe ich einen Termin und wenn bis dahin alles gut geht, erzähle ich ihm alles.

    Gruss Kerstinlein


     
  12. zwergrattler

    zwergrattler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Enbrel Wirkung und Nebenwirkung

    Hallo ich bin neu im Forum und habe letzten Donnerstag das erste mal Enbrel gespritzt, wann würde das denn wirken.
    Bis jetzt hatte ich das Gefühl unheimlich Müde zu sein.

    Gruß
    zwergrattler
     
  13. kaktusnova

    kaktusnova Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Zwergrattler,

    also bei mir hat sich damals schon nach der ersten Spritze eine Besserung eingestellt. Die Müdigkeit kann vom Enbrel kommen.Ich bin immer 1 bis 3 Tage nach dem Spritzen sehr schlapp.

    Viele Grüße und gute Besserung!
     
  14. zwergrattler

    zwergrattler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Enbrel und Nebenwirkung

    Hi,
    spritze heute das 4. mal bis jetzt wirkt es noch nicht, wie ich schrieb unheimlich müde schon beängstigend.
    Allergisch schein ich zu reagieren in dem die Einstichstelle nach 2 Tagen anfängt zu jucken und rot zu werden. Ist das normal!

    Gruß zwergrattler