1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enbrel - Reha - Anfahrtsweg - Kühlkette

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von nasowas, 21. September 2015.

  1. nasowas

    nasowas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    meine Reha ist genehmigt worden. Man soll ja alle Medis erstmal mitnehmen.
    Enbrel als Spritze muss geküht werden. Meine Anreise wird min. 4,5 Stunden dauern.

    Nimmt man da eine Kühltasche mit Akku? Und wie kann ich mir sicher sein, dass ich auch wirklich mein Medi wieder aus deren Kühlschrank bekomme?
    Nicht dass da einer sein Enbel in der Sonne hat liegen lassen und ich das dann kriege?

    Sorry - mein Kopf ist schon bei 2020. Ich sehe Probleme, über die andere gar nicht nachdenken.
    Wie ist es denn nun mit Enbrel auf Reha?

    Lieben Gruß Britta:rolleyes:
     
  2. B.one

    B.one Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    57
    Hallo nasowas,
    bei mir war es kein Problem. Transport in kleiner Kühhtasche, Abgabe bei den Schwestern der Pflegestation. Dort Beschriftung und Lagerung im Kühlschrank. Bin dann zum Spritzen zur Station gegangen.
    Erfolgreiche und schöne Reha.
    B.one
     
  3. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    37
    Hallo Britta,
    ruf dort doch einfach mal an und frag nach. Bei einer Reha war es so, dass ein Kühlschrank bei den Schwestern war und dort alles mit Namen beschriftet wurde, bei einer anderen Reha waren zwei Kühlschränke mit abschließbaren Fächern für die Patienten vorhanden. Den Schlüssel gab es mit Pfand an der Rezeption und bei meinen zwei letzten Rehas war es so, dass ich einen Kühlschrank auf meinem Zimmer hatte, so konnte ich nicht nur die Spritzutensilien sondern auch noch Joghurts etc. dort deponieren. Zum Transport nehme ich immer eine kleine Kühltasche mit Akkus drin. Also du siehst, es ist überhaupt kein Problem und wenn du vorher Bescheid wissen willst, einfach in deiner Rehaklinik vorab anrufen.

    Ich wünsche dir eine erfolgreiche Reha...
     
  4. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    alles kein Problem

    Ich gehe auch am Mittwoch in die reha , muss auch spritzen mit nehmen . Ich habe in der Klinik angerufen ,wo die spritzen gelagert werden und man sagte mir auf der Station in dem Schwesternzimmer dort ust der Kühlschrank. Also kein Problem ,unterwegs packt man die spritzen mit kühl Akkus in die kuhltasche.
     
  5. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich war kürzlich in der Reha. Ich hab es mit den Humira Spritzen genauso wie Delphin gemacht.

    LG
    Tiger1279
     
  6. nasowas

    nasowas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    ich habe dort angerufen und man teilte mir mit, dass die Spritzen im Schwesternzimmer im Kühlschrank gelagert werden können.:top:
    Zur Sicherheit schreibe ich meinen Namen mit Edding dauf.

    Liebe Grüße Britta
     
  7. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Na schau , so mache ich das auch , es ist so einfach , da muss man nicht auf 2020 sein . Ich wünsche Dir eine angenehme Reha.
    Ich gehe heute auch in die Reha.


    Lg. delphin
     
  8. Lecram

    Lecram Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielleicht ein interessanter Hinweis, nicht nur auf die Reha bezogen. Laut Beipackzettel kann Enbrel unter bestimmten Bedingungen auch ungekühlt gelagert werden:
    "Enbrel kann für einen einmaligen Zeitraum von bis zu 4 Wochen bei Temperaturen bis maximal 25 °C außerhalb des Kühlschranks aufbewahrt werden. Danach darf es nicht wieder gekühlt werden. Enbrel muss vernichtet werden, wenn es nicht innerhalb von 4 Wochen nach Entnahme aus dem Kühlschrank verwendet wird. Es wird empfohlen, dass Sie sich das Datum notieren, an dem Sie Enbrel aus dem Kühlschrank nehmen, und auch das Datum, nach dem Enbrel vernichtet werden sollte (nicht mehr als 4 Wochen nach der Entnahme aus dem Kühl-schrank)."

    Viele Grüße
    Lecram