1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enbrel - Reaktion an der Einstichstelle!

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Mommy, 29. Mai 2013.

  1. Mommy

    Mommy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    IMG_2879.JPG

    Hallo, Ihr Lieben!

    Ich habe am Montag Abend zum 2. Mal Enbrel per Pen gespritzt und habe nun diese Reaktion am Oberschenkel.
    Ist das normal???
    Es ist ne richtige kleine Entzündung drin - empfindlich, warm und leicht verhärtet.
    Nach dem ersten Pen hatte ich sowas nicht und auch nicht nach meinen MTX-Spritzen.

    Wer hat das noch???

    Lieben Gruß,
    Mommy
     
    #1 29. Mai 2013
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2013
  2. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.257
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    in den bergen
    hallo mommy,
    ja,ist normal.................ich spritze mich immer in den bauch und hatte die ersten male sehr starke entzündungen (handtellergroß) ,mit jucken. mir hat fenistilgel geholfen und ich reagiere wohl auf die alkoholtupfer..................mit absprache meines arztes ,nehme ich jetzt keine tupfer mehr und nun ist alles gut.
    liebe grüße
    katjes

    ps:ich bin auf die spritzen umgestiegen. vielleicht hat es auch damit zutun ?
     
  3. Mommy

    Mommy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Katjes!

    Der Alkoholtupfer ... ja, das kann sein!
    Ich habe noch andere Tupfer, werde ich ausprobieren.
    Allerdings: Bei den MTX-Spritzen reagiere ich nicht ... schon merkwürdig!

    Habe halt nur bammel, dass ich allergisch reagiere und das Enbrel wieder absetzen muss. Es hilft halt so schön, schon in den ersten Tagen! Und ich will das gerne behalten!!!!!!!!!!!!!!

    Spritzen statt Pen - werde ich ausprobieren!

    Lieben Gruß,
    Mommy!
     
  4. Samjo

    Samjo Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Und vielleicht war es auch eine einmalige Sache. Hatte bei meiner ersten Humiraspritze nichts, bei der zweiten dann wie du eine Lokalreaktion und seitdem wieder nichts :)

    Lg Samjo
     
  5. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.376
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Mommy,

    das Problem hatte ich in der Anfangszeit recht start - auch z.T. handtellergroß und sehr warm - ist aber völlig verschwunden...
    Allerdings nehme ich jetzt auch immer andere Alkoholtupfer als die, die bei Enbrel dabei sind. Aber ich denke nicht, dass es daran liegt.
    Ist sicher eher ein Gewöhnungsprozess....

    Lies sonst vielleicht dazu mal hier: http://www.rheuma-online.de/forum/threads/51256-heftige-Hautreaktion-unter-Enbrel?highlight=Enbrel

    Alles Gute und viel Erfolg mit Enbrel - hat mir sehr viel Lebensqualität zurück gegeben !
    Liebe Grüße von anurju :)
     
  6. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo,
    ich kenne eine solche Reaktion an der Einstichstelle auch nur zu gut. Bei mir hat die Erfahrung gezeigt, dass es zu keinen Rötungen etc. kommt, wenn ich die Spritze etwa eine halbe Stunde vor der Injektion aus dem kühlschrank nehme. Dann bleibt die Reaktion komplett aus. Spritze ich das Enbrel aber zu kalt, dann habe bekomme ich auch einen handtellergroßen juckenden Fleck rund um die Injektionsstelle.

    LG
    Julia 123
     
  7. Mommy

    Mommy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo, Ihr Lieben!

    Danke, für die vielen Antworten - jetzt bin ich etwas beruhigt!!!!
    :)

    Die Reaktion kam halt etwas spät (Montag Abend gespritzt, erste Reaktion war erst Dienstag zu sehen). Und mittlerweile ist das Ding auch größer geworden.
    Aber nun mache ich mir keine Sorgen mehr.
    Wenn das immer so ist, kann ich damit auch gut leben. Hatte nur Bammel, dass eine allergische Reaktion kommt und ich das gute Zeug wieder absetzen müsste!!!!

    @ Julia123: Ich habe dieses Mal den PEN 20min im Zimmer liegen lassen, davor das Mal 15min ... ich werde nächsten Montag mal bis 30min warten! Danke!

    Und ansonsten werde ich mal die Spritzen ausprobieren!

    Vielen Dank,
    Mommy!
     
  8. CharlotteA

    CharlotteA Ich bin eine Angehörige

    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostthüringen
    Enbrel-Pen

    Hallo mommy,
    mein Mann hatte auch eine Zeit lang Enbrel mit Pen gespritzt und die Einstichstelle wurde rot. Er hat den Pen 30 Minuten vorher aus dem Kühlschrank genommen. Außerdem hat er die Einstichstelle vor dem Spritzen mit einem Kühlakku gekühlt. So hatte er dann keine Beschwerden mehr.
    Alles Gute für dich und liebe Grüße von
    Charlotte
     
  9. Mommy

    Mommy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo!

    Danke, den Tip mit dem Kühlakku hat mir meine Praxis nun auch empfohlen. Habe ich gerstern gleich ausprobiert!
    Ich habe wieder diese Reaktion ... aber nicht ganz so stark wie letzte Woche.

    Ich bin nun beruhigt: es ist nur diese Stelle, nicht mehr!

    Also werde ich auch gut damit leben können!

    Schönen schmerzfreien Tag Euch allen,
    Mommy!
     
  10. Mommy

    Mommy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo!

    Nun wird es aber immer mehr, mit der Reaktion:

    image.jpg es ist heiß, juckt und misst ganze 9 x 11cm.

    Ich habe nun anstatt des PEN eine Einmalspritze für nächstes Mal bekommen - vielleicht habe ich damit ja mehr Glück!

    Ach ja, ich habe übrigens alle Ratschläge befolgt: Alkoholtupfer gewechselt, vorher gekühlt, PEN vorher fast 30min warm werden lassen, etc...

    Meine Praxisteam meint, dass es eine starke allergische Reaktion auf das Mittel ist und man hat nicht große Hoffnung, dass es mit der Spritze weg bleibt ... nun heißt es abwarten, was nächste Woche passiert!
    Ich will das Medikament behalten!!!!!!!!!

    LG,
    Mommy
     
  11. mighty

    mighty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Mommy,

    ich kenne auch diese riesigen, roten, juckenden Schwellungen nach Enbrel-Spritzen. Es wurde die ersten Wochen immer schlimmer, so dass ich mir Kühlkissen um den Oberschenkel gebunden habe, sonst war es nicht auszuhalten. Merkwürdigerweise hörte das nach ca. 3 Monaten auf, obwohl ich nichts verändert habe!.
    Also ich würde -wenn Enbrel Dir gut hilft - es weiterspritzen.

    Alles Gute
    mighty
     
  12. connyholzi

    connyholzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mommi! Hatte die gleichen Probleme wie Du. Habe es ohne Alkoholtupfer versucht, wurde dadurch ein wenig besser. Nach einigen Wochen hat sich das Problem von alleine gelöst. Die Schwellungen wurden von Woche zu Woche weniger. Jetzt sind es nur noch ganz kleine Flecken. Gib die Hoffnung nicht auf! :)LG connyholzi
     
  13. Algel

    Algel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Krefeld
    Hallo Mommy

    ich habe Dir am 14.6.13 eine dringende mail geschickt. Ich hoffe sehr, daß Du mir bis zum 19.6. noch antwortest, da ich dann in Urlaub fahre.
    Ich wollte so gerne wissen, wie Dein guter Radiologe in Hamburg, der wohl Dein MRT gut diagnostiziert hat, heißt. LG. Algel'/Inge
     
  14. Mommy

    Mommy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo!

    Danke mighty und connyholzi, genau diese Lichtblicke brauche ich!

    Allerdings hilft irgendwie nichts. Jetzt habe ich eine Spritze statt den PEN gestern Nachmittag genommen ... es wird immer schlimmer. Vorher hatte ich nach 48 Stunden immer den Höhepunkt der Schwellungen. Jetzt (nach 16 Stunden) misst die Schwellung bereits schon 10 x 14 cm! Und es hört nicht auf! Es ist super heiß und sehr dick ...

    Meine Praxis berät sich in diesem Augenblick. Evtl. wollen wir auf 2 x 25mg Spritzen umsteigen ... ich warte auf den Rückruf.

    Probleme mit den Alkoholtupfern habe ich nicht. Beim MTX habe ich NULL Probleme. Trotzdem habe ich mal eine andere Sorten ausprobiert ... hat auch nicht geholfen.

    Ich warte weiter ab ...

    LG,

    Mommy!
     
  15. Mommy

    Mommy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Enbrel wird Abgesetzt!

    Nachdem ich nun über Nacht weitere heftigte allergische Reaktionen am ganzen Körper bekommen habe und meine Schwellung am Oberschenkel nun den ganzen vorderen Teil beherrscht, wird Enbrel nun komplett abgesetzt.
    :(
    Ich fahre nun ein paar Tage an die See (mit Kortison und Allergiemittel) und komme ersteinmal zur Ruhe. Danach wird gesehen, wie es weiter geht!

    Danke, für Eure Zusprüche und lieben Antworten
    :top::vb_redface:,

    Biba,

    Mommy
     
  16. andreas5621

    andreas5621 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsbad Ittersbach
    Enbrel Nebenwirkungen

    Ich habe entweder das ich auch bei den alten Einstichstellen Rötungen bekomme oder wie jetzt habe ich kreise die gerötet sind unter den Achseln.


    Schon komisch.
     
  17. Lea-Emma

    Lea-Emma Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. April 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Henstedt-Ulzburg
    Hallo, ich hatte zuanfang auch rote stellen vom Enbrel. Nun aber nicht mehr, aber bei mir schmerzt es immer ziemlich stark beim einspritzen, es brennt teilweise total.
    Aber das Enbrel hat ganz ganz schnell gewirkt und auch sonst hatte ich bis jetzt keine Nebenwirkungen wie bei MTX.
    Hoffe dir geht's wieder besser.
     
  18. andreas5621

    andreas5621 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsbad Ittersbach
    lea

    Danke für deine Antwort,

    beim einspritzen schmerzt es bei mir auch fürchterlich und brennt auch.

    Aber meine Schmerzen gehen auch langsam zurück, auf alle Fälle vertrage ich Enbrel besser wie MTX.

    Nur habe ich im Augenblick noch stark schmerzende Handgelenke und Fingergelenke sowie Fussgelenke.

    Mal mehr mal weniger Schmerzen.

    Mal sehen ob das mal nach lässt.

    Gruß Andreas
     
  19. Lea-Emma

    Lea-Emma Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. April 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Henstedt-Ulzburg
    Ich bin von Enbrel sehr begeistert, ich habe sonst keine Nebenwirkungen, aber habe seid dem fast dauerhaft Schnupfen, aber damit kann ich auch leben, da ich es durch meine ganzen Pollen und co Allergien im Frühjahr, Sommer und Herbst eh immer hatte, habe ich nun auch im winter einen Dauerschnupfen. Wenns nur das ist kann ich damit leben :) dafür lasse ich kaum noch was fallen und kann auch schon wieder mehr wie nur 4 wörter mit der Hand aufs Papier bringen. Ich bin sehr begeistert wie gut Enbrel wirkt.
    Das brennen ist bei mir weniger geworden als wir die Spritzen ne halbe stunde aufwärmen lassen haben.
    Ich kann sie mir im übrigen auch nicht selber spritzen.
    Selbst das feuchte Wetter macht mir kaum noch Probleme.
     
  20. andreas5621

    andreas5621 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsbad Ittersbach
    Hallo Lea

    Ja da hat es dich wahrscheinlich schlimmer erwischt als mich, nach 5 Monaten geht es jetzt einigermaßen, also ich kann langsam wieder mit Sport anfangen. habe ja auch fast 4 Monate durchschnittlich 50mg Cortison zu mir genommen anfangs MTX jetzt Enbrel.

    Was mir noch Probleme macht ist auch langes stehen, sitzen oder auch laufen. Fallen lassen ist bei mir auch nicht mehr so häufig.


    Hoffe das ich bald wieder als Schiedsrichter los kann.