1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

enbrel - neuerung?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bise, 3. Oktober 2004.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    habe gestern erfahren, dass enbrel durchaus auch einmal in der woche gespritzt werden könnte - dann aber die doppelte menge. ab nächsten monat könnte man wählen zwischen 2 spritzen oder noch 4 spritzen in der packung. habt ihr das auch schon gehört? - das zulassungsvefahren für diese modalität sei bereits durch.
    gruss
    bise
     
  2. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
  3. Captain Kirk

    Captain Kirk Guest

    Das heisst aber noch lange nicht das es in Deutschland auch so erhältlich sein wird weil wir in unserem Land andere Zulassungs Modalitäten haben als die Amis.Schön wäre es aber wenn es das bei uns auch geben würde.
     
  4. Rubin

    Rubin Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    E n b r e l

    Hallo zusammen,

    vor kurzem habe ich meinen Rheumadoc. danach gefragt, ob er Enbrel 1 X wöchentlich in doppelter Menge befürwortet. Er hat mir abgeraten. Trotzdem spritze ich 1X/Woche 25 mg, weil mir diese Dosis weniger Nebenwirkungen bereitet.

    Schönen Restabend noch....

    Rubin
     
  5. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    es sollte in deutschland durch sein. die quelle ist für mich zuverlässig.
    bise
     
  6. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Enbrel 50 mg

    Also, in den USA ist es schon länger zugelassen, in Deutschland konnte ich nichts rausfinden, in der Roten Liste stehts noch nicht.
    Aber wenn, dann kommt es als komplet fertige Spritze mit 50 mg und laut irgendwelchen Studien (wo leider nirgendow der name zu finden ist), solle s genauso gut wirken, wie 2x25 mg/Woche. Aber auch die 25 mg Spritzen wird es weiter geben. Für alle, die so weitermachen wollen und vorallem auch für die, die nur 25 mg brauchen. Angesichts der kurzen halbwertszeit kann es nämlich durchaus sein, das es von der Wirkung her schon ein Unterscheid ist. Ansonsten bin ich natürluich auch immer für 1 x 50 statt 2x25 zu haben. Nur die NW dürfen nicht mehr werden....
    Liebe Grüsse, Paris

    Erste Infos standen auch hier: http://rheuma-online.de/news/213.html
     
  7. Captain Kirk

    Captain Kirk Guest

    Laut Hersteller ist es in Deutschland nicht zugelassen als 50mg Dosis,mein Apotheker hatte das dort erfragt weil ich es gerne haben wollte
     
  8. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    es gab hier...

    mal einen beitrag auf der homesite von doc l. in sachen enbrel, das es durchaus bei dem einen oder anderem sinn macht, nur einmal die woche 50 mg zu spritzen. hatte da selber erfahrungen in seiner praxis machen können.(es ging um reduzierung von nebenwirkungen...)leider ist die suchfunktion auf der homesite nicht so prickelnd und ich finde den beitrag nicht mehr.

    aber ich selber spritze auch nur alle 4-7 tage.je nach befinden. denn von den zweimal die woche hatte ich doch glatt meine infektanfälligkeit hochgeschraubt.und das klappt einigermaßen gut....

    ob es allerdings die "50 mg-spritze" schon gibt...keine ahnung.denke aber, das es nicht lange auf sich warten lassen wird (wenn es in amerika genehmigt wurde), bis die info/zulassung auch hier überall durchgedrungen ist.

    und hier nochmal für alle der beitrag aus den links von sabinerin:

    29.09.2004 10:26:
    [​IMG]Amgen und Wyeth erhalten weitere US-Zulassung für Enbrel

    Das weltgrößte Biotechnologie-Unternehmen Amgen (Nachrichten) und der Pharmakonzern Wyeth (Nachrichten) erhielten von der US-Gesundheitsbehörde FDA die Genehmigung für eine neue, vereinfachte Methode zur Verabreichung des Medikaments Enbrel.

    Künftig kann das Präparat einmal wöchentlich mittels vorgefüllter Spritzen in 50 mg/mL Dosen verabreicht werden. Diese Spritzen sollen ab dem Schlussquartal 2004 auf dem Markt erhältlich sein. Bisher musste das Arzneimittel vor der Verabreichung gemixt werden und zwei mal pro Woche in 25 mg Dosen eingenommen werden.

    Enbrel dient zur Behandlung von rheumatoider Artritis. Bei dieser vererbbaren Krankheit, bei der das Immunsystem den eigenen Körper angreift, entzünden sich die Gelenke wie Fingerknöchel, Handgelenke, Knie und anderer Stellen des Körpers. Verbunden mit den Entzündungen sind Knorpelschwund und Knochenabbau. Somit beeinträchtigt diese schmerzhafte Krankheit die Beweglichkeit und erschwert die einfachsten Tätigkeiten des täglichen Lebens.
    Die Aktien von Amgen stiegen gestern an der NASDAQ um 1,38 Prozent und schlossen bei 57,35 Dollar. Zudem legten die Titel von Wyeth an der NYSE um 1,1 Prozent auf 37,57 Dollar zu.

    [​IMG]
    _______________________________________________________________

    und nun beitrag II:

    [font=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Amgen: FDA bewilligt neue Enbrel-Version [/font][​IMG][font=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif](©BörseGo - http://www.boerse-go.de)[/font][font=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat in den USA eine neue Methode bewilligt, das Amgen Medikament Enbrel zu nehmen. Das Medikament könne nun vom Patienten in vorgefüllten 50 Mg/mL Dosen eingenommen werden. Enbrel wurde im Jahr 1998 erstmals zur Vermarktung zur Therapie von rheumatoider Artritis zugelassen. Die Amgen Aktie liegt aktuell 1.69% im Plus bei $57.60. [/font]

    [​IMG]
    __________________________________________________________________

    damit dürfte geklärt sein, das enbrel 50 mg voraussichtlich ende 2004 in den usa zugelassen wird. evtl. haben wir ja glück und es kommt dann auch schnell hierhin zu uns.

    habe heute mal unter www.enbrel.de eine anfrage an wyeth vorgenommen.

    ebenso hab ich denen nochmal den link geschickt aus dem hervorgeht, das die neue packung nicht so prickelnd ist.!.

    eine gute nacht wünscht
    liebi
     
  9. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    es gab hier...

    mal einen beitrag auf der homesite von doc l. in sachen enbrel, das es durchaus bei dem einen oder anderem sinn macht, nur einmal die woche 50 mg zu spritzen. hatte da selber erfahrungen in seiner praxis machen können.(es ging um reduzierung von nebenwirkungen...)leider ist die suchfunktion auf der homesite nicht so prickelnd und ich finde den beitrag nicht mehr.

    aber ich selber spritze auch nur alle 4-7 tage.je nach befinden. denn von den zweimal die woche hatte ich doch glatt meine infektanfälligkeit hochgeschraubt.und das klappt einigermaßen gut....

    ob es allerdings die "50 mg-spritze" schon gibt...keine ahnung.denke aber, das es nicht lange auf sich warten lassen wird (wenn es in amerika genehmigt wurde), bis die info/zulassung auch hier überall durchgedrungen ist.


    habe heute mal unter www.enbrel.de eine anfrage an wyeth vorgenommen.

    ebenso hab ich denen nochmal den link geschickt aus dem hervorgeht, das die neue packung nicht so prickelnd ist.!.

    eine gute nacht wünscht
    liebi