1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enbrel -Nebenwirkung

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von lissi805, 25. Juni 2009.

  1. lissi805

    lissi805 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,

    ich bekomme seit 3 Wochne Enbrel, die ersten Male hat es gut geklappt.
    aber gestern brannte die Spritze total u. mir war etwas übel danach.
    heute ist die Eintichstelle rot, heiss , geschwollen u. sehr schmerzhaft.
    Wer kennt solche Probleme ? Was habt ihr getan ?
    Ich kühle zur zeit.
    Ist das ein Grund Enbrel abzusetzen ?

    Gruß lissi
     
  2. Hexenkessel

    Hexenkessel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hi Lissi :)

    mir geht es ähnlich:
    Ich habe 7 Enbrel Spritzen (jeweile eine pro Woche) gespritzt. Habe, genau wie Du, danach eine dicke, rote, juckende Stelle am Bauch bekommen. Habe dann meine Reumatologin gefragt und sie meinte, ich solle mit Fenestil oder Soventol die Stelle eincremen, also kühlen.
    Hab ich jetzt, nachdem ich nach ca. 6 Wochen Pause (die Nadel war mir einfach zu dick, bekomme Enbrel jetzt als Baustein mit dünnerer Nadel) auch gemacht. Es hat auch etwas geholfen, so dass sich die Einstichstelle nach 2 Tagen wieder normalisiert hat.
    Aber ehrlich gesagt finde ich es auch nicht toll, aber die Wirkung war beim allerersten Mal enorm. Mal sehen, wie es jetzt wird.
    Leider weiss ich sonst auch keine andere Lösung :(

    Wie ist denn die Wirkung für Dich mit Enbrel ? Hilft es Dir ?
     
  3. lissi805

    lissi805 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hexenkessel,

    also ich war heute beim HA , der hat auch Solventol salbe zum kühlen verordnet.
    Er sagte, das müssen wir erstmals beobachten , da es erst zum 1.mal aufgetreten ist.
    Die Stelle ist inzwischen handflächengroß geworden .
    Von einer Wirkung kann ich noch nicht berichten , habe ja auch erst die
    3.spritze, und der Rheumatologe sagte , die Wirkung kann zwichen 2-10 wochen liegen.

    gruß lissi
     
  4. juguja

    juguja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Canada bis 2013, jetzt wieder Deutschland
    Hallo,

    ich habe festgestellt, dass ich auf verschiedenes achten muss, damit ich die Spritzen gut vertrage, dann klappt es gut: 1. die Spritze früh genug aus dem Kühlschrank nehmen und erst spritzen, wenn sie Raumtemperatur hat, 2. aufpassen, dass die Injektionsstelle nach dem Abreiben mit Alkohol richtig getrocknet ist, 3. beim Einstechen darauf achten, dass die geschliffene Seite der Nadel nach oben zeigt, 4. auf den 45 Grad Winkel achten, damit ich nicht zu flach unter die Haut spritze, und 5. nach dem Rausziehen der Spritze nur draufdrücken, aber nicht ein bisschen einmassieren (wie ich es beim MTX machen soll).

    Vielleicht helfen die Tipps ja ein wenig.

    Viele Grüße aus Canada,

    Jutta
     
  5. Hexenkessel

    Hexenkessel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hi juguja :)

    danke für Deine Tipp`s :top:
    Werde es nächste Woche mal ganz genauso machen.
    Spritzt Du Dir auch in Bauch, oder an einer anderen Stelle ?
     
  6. juguja

    juguja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Canada bis 2013, jetzt wieder Deutschland
    Hi Hexenkessel,

    ich spritze nur in den Bauch, weil meine Oberschenkel absolut empfindlich sind. Immer schön rundherum um den Bauchnabel, natürlich nicht zu nah. Ich habe festgestellt, dass der untere Bauch weniger empfindlich ist, deshalb nehme ich ihn für Enbrel, MTX spritze ich weiter oberhalb.

    LG Jutta
     
  7. Hexenkessel

    Hexenkessel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hi juguja :)

    danke für Deine Info, ich spritze auch in den Bauch.
    Am Dienstag ist mein Enbrel Abend - mal sehen, ob
    es dann am Mittwoch besser ist, nach dem ich nach
    Deinen Tipps gespritzt habe.

    Wünsche Dir einen schönen Sonntag ;)
     
  8. juguja

    juguja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Canada bis 2013, jetzt wieder Deutschland
    Hallo,

    ich habe gestern abend Enbrel gespritzt, und heute habe ich irgendwie einen Druck auf den Bronchien und einen trocken Hustenreiz. Außerdem leicht erhöhte Temperatur (37,1). Ansonsten geht es mir ganz gut. Hat jemand von euch so etwas schon mal gehabt?

    Viele Grüße aus Canada,

    Jutta
     
  9. Hexenkessel

    Hexenkessel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hi Köbbi :), hi juguja :)

    ich habe gestern abend Enbrel gespritzt, habe die Spritze auch früh genug aus dem Kühlschrank genommen und es genauso gemacht, wie Du juguja.

    ...leider ohne großen Erfolg :sniff:

    Habe erneut eine große, rote, dicke Stelle bekommen :eek: und diese dann wieder gekühlt.
    Na ja, ich hoffe, dass es von Spitze zu Spritze vielleicht weniger wird. Da bin nur froh, dass ich nur einmal in der Woche Enbrel spritze.
    Aber...... ich gebe die Hoffnung nicht auf :)

    Danke für Deinen Zuspruch, Köbbi ;)


    Tja juguja,
    ich habe heute zwar auch etwas Hustenreiz, aber ich schiebe diesen auf das Wetter. Bei uns sind heute über 30 Grad und es ist eine furchtbare schwüle Luft. Aber erhöhte Temperatur habe ich nicht.
    Ich würde es an Deiner Stelle mal beobachten und wenn es nicht besser wird, auf jeden Fall mal zum Arzt gehen.

    Wünsche Dir gute Besserung und drücke Dir die Daumen, dass es Dir wieder besser geht :)
     
  10. paquerette84

    paquerette84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    hallo, mich würde interessieren ob man durch enbrel schlechte nierenwerte bekommen kann und komische tiefrote flecken auf der haut.....
    danke für eure antworten
     
  11. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu.

    ich nehme zwar kein enbrel, habe aber auch zeitweise richtig tiefrote flecken auf der haut. manche fünfmark stück groß. aber keine pickel. wie einblutungen unter der haut.

    ich nehme cortison. vielleicht liegt es ja daran.

    liebe grüße

    puffelhexe
     
  12. paquerette84

    paquerette84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    hallo,
    vielen dank für eure antworten, hat mich durchaus weiter gebracht...schönen abend noch!
     
  13. Hexenkessel

    Hexenkessel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hi Köbbi,

    bei mir hat es sich endlich !!! gebessert. Ich nehme die Spritze ca. 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank und lasse auch die Desinfektion etwas einziehen.

    Ergebnis:
    Ich habe nach dem Spritzen nur noch ein kleines Fleckchen :top:
    Es ist gar kein Vergleich zum Anfang. Tja, man muss halt Geduld haben :)

    Vielen Dank für Deinen Tipp :top:
     
  14. xlaxla

    xlaxla Die kleine Dickköpfige

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolgast
    Ein paar Tipps

    Hallöchen!

    Spritze Enbrel seit mehreren Monaten und bin sehr zufrieden. Bei mir machts allerdings mein Mann (Kinderkrankenpfleger) und hab dadurch ganz selten Probleme.

    Wichtig ist, wie schon erwähnt die Spritze FRÜHZEITIG aus dem Kühlschrank zu nehmen. Lass sie dann schon mal 30 Min liegen. Natürlich hab ich auch das Glück, dass ich mich beim Spritzen entspannen kann, da ich es ja nicht selbst mache und ein medizinisches Fachpersonal zu Hause habe, der mittlerweile den Dreh raus hat, damit es weder beim Spritzen noch danach wehtut.:top:

    Wünsch euch allen ein schmerzfreies Enbrel-Spritzen!!!
     
  15. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    hallo!

    habe montag zum 4ten mal eine enbrel 25 mg spritze in den bauchspeck bekommen!

    nun fing heute kurz nach mittag mein speck zu jucken an! also nicht die haut, sondern richtig der speck! und wenn ich nachgucke, sieht es richtig so aus, als hätt ich links und rechts seitlich unterm bauchnabel zwei riesengroße mückenstiche! ist auch richtig rot und geschwollen! halt wie mückenstiche eben!

    geht das wieder weg??? kann ich jetzt das enbrel nicht mehr in den bauch spritzen???

    das fehlt mir noch...

    und der tag fing so gut an!!!

    lieben gruß von puffelchen
     
  16. anca

    anca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    main-tauber-kreis
    Hallo Puffelchen
    keine Angst die mückensichähnlichen Stellen gehen wieder weg. Auch der Juckreiz. Dauert 2-3 Tage.
    Mir hat mein Ha gesagt ich soll versuchen möglichst darauf zuachten nicht an derselben Stelle zuspritzen, sondern immer ein paar Wochen vergehen zulassen. Führe jetzt Buch wo ich mich gespritzt habe, z.B. bein links mitte oben:D. Dadurch würden die "Stiche" nicht so stark sich röten und schwellen-
    Liebe Grüße anca
     
  17. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    na, ach herjee!

    eigentlich hab ich immer abgewechselt!

    montags links am bauch, donnerstags rechts...

    der ganze speck ist rot und juckt! wo soll ich denn bloß morgen pieken???

    find ja schon im bauch gruselig! wollt mich eigentlich nicht ins bein pieken!
     
  18. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ach ja! beide seiten sind gleichzeitig juckig geworden! obwohl die rechte seite jetzt eine woche her ist...ist doch leicht seltsam!!!!
     
  19. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Puffel,

    zu den Einstichstellen kann ich nichts sagen, weil ich damit überhaupt keine Probleme habe.

    Meine Nachbarin spritzt aber auch Enbrel, die hat "ordentlich" Speck. :p Sie spritzt aber ins Bein, das hat ihr die Helferin gezeigt und empfindet das als super super angenehm. Sie kennt das Bauchspritzen auch, vorher MTX und Diabetismedi. Sie sagt, das wäre ein Unterschied wie Tag und Nacht. Ich selbst habe noch nie ins Bein gespritzt, wie gesagt, sie schwört drauf. Vielleicht versuchst du es doch mal?

    LG
     
  20. wolkensturm

    wolkensturm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Hameln
    hallo,ihr lieben enbrel-geplagten,

    ich mach auf die einstichstelle CALENDULA URTINKTUR.
    das kühlt und desinfiziert ,dann entzündet sich nichts.

    puffelhex,wenn du empfindlich bist,kannst du einen tropfen in etwas wasser auflösen und dann auftragen,nimmt auch juckreiz.

    habt ihr schon notfalltropfen (bachblüten) ausprobiert? hilft und heilt....auch mückenstiche und ähnl.

    :a_smil08::a_smil08::a_smil08::a_smil08::a_smil08:

    vielleicht hilft es euch ein wenig.
    bei mir reicht enbrel allein leider nicht aus,brauch noch beofenac zusätzlich,geht leider auf die leber....aber was soll ich machen?humira hab ich nicht so gut vertragen.

    lieben gruß wolkensturm