1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enbrel+MTX+Presidolon ist diese Kombi nich zu viel?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von nasowas, 15. September 2015.

  1. nasowas

    nasowas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    nachdem ich mit MTX schlecht gefahren bin, wegen Hautausschlag, ständiger Erkältung und Nasenbluten bekam ich Leflunomid. Da ich mit dem Zeugs auch Nebenwirkungen hatte, meinte mein Rheumatologe, dass ich nochmal Presidolon mit MTX in Kombination nehmen soll, um sicher zu gehen, dass diese Kombi mich nicht weiter bringt.
    Nachdem keine Besserung eingetreten ist, nehme ich nun seit 2 Wochen Enbrel. Leider soll ich auch noch MTX und Presidolon nehmen.
    Also 1x wöchentlich Spritze MTX, Spritze Enbel und täglich Presidolon.

    Wesshalb soll ich denn nun den ganzen Cocktail nehmen? Habe in 2 Monaten schon 3 Kg zugenommen.
    Ich spreche ihn nochmal darauf an.

    Gibt es hier jemanden, der auch diese Kombi verordnet bekommen hat?
    Und wie sind die Erfahrungen? Ich fühle mich immer so, alsob ich mich vergifte!

    Lieben Gruß Britta
     
  2. Tinchen1978

    Tinchen1978 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    1.016
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    BW
    Hallo Britta,

    ich kann dir nur schreiben, dass dies Plan B (also plus Enbrel) des Rheumatologen gewesen wäre, wenn allein MTX und Prednisolon nicht gewirkt hätten, da viele Gelenke entzündet waren, der Fuß hochgradig. Kurz bevor dies dann zum Einsatz kam, setzte dann GsD doch noch die Wirkung bei meiner Tochter ein und seither ist das auch so geblieben.

    LG von Tinchen
     
    #2 15. September 2015
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2015
  3. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    52
    Hallo,
    meintest du vielleicht Prednisolon? Das wäre dann schlicht und ergreifend Cortison, um die akute Entzündung in den Griff zu kriegen. In welcher Dosierung nimmst du das denn? Je nach dem wie hoch diese ist, nimmt man davon zu, durch Wassereinlagerung und Heißhungerattacken.

    Allerdings, wenn dir das Mtx alleine Probleme macht, gehe ich davon aus, dass das auch in der Kombi mit Enbrel nicht anders wird. Wenn man's nicht verträgt, dann verträgt man es halt nicht. Deshalb würde ich mit dem Arzt noch mal darüber sprechen.

    Und nein, keine Angst, du vergiftest dich nicht ;). Es gibt Rheumapatienten, die nehmen eine 3er-Kombination an Basimedikamenten plus Kortison plus Schmerzmittel plus Magenschoner. Und wer dann noch andere Erkrankungen hat, muss zur Behandlung derselbigen auch noch Medikamente nehmen.
     
  4. nasowas

    nasowas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    lieben Dank für die Antworten.:vb_redface:

    Ja, ich meine Prednisolon:rolleyes:. Ich nehme davon 5mg. Seither stecke ich in einem Kreislauf: herzhaft - süß - immer schön abwechselnd.:confused:
    Problem ist, dass ich 40Kg abgenommen habe und mein Gewicht seit 9 Jahren halte. Nun ist wieder der alte Mist mit dem Jeeper nach Essen da. Mit Sport sieht es schlecht aus, weil seit April meine Schleimbeutel in der Hüfte entzündet sind. Vom Rücken , Nacken und den Händen her ist Bewegung eher belastend. Keine Angst, ich bewege mich teilweise bis zu 7 Stunden auf der Arbeit im Stehen und beiße die Zähne zusammen.Also geschmiert werden die Gelenke.

    Es beruhigt mich zu lesen, dass die Medi-Kombi nichts Außergewöhnliches ist.:top: Einen Magenschoner bekomme ich auch. Habe immer wieder Gastritis.

    Eine Reha ist im Übrigen beantragt.

    Liebe Grüße Britta
     
  5. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    52
    Das kenne ich auch immer mal wieder, da hilft nur viel Selbstdisziplin. Wenn ich Appetit auf Süßes habe (herzhaft ist nicht so mein Problem), dann gibt es halt 3 Bonbons oder 3 Stückchen Schokolade. Die lege ich mir auf meinen Couchtisch und dann geniesse ich die Teile ohne schlechtes Gewissen. Es ist meistens nicht das "was" sondern das "wieviel" das Problem.
     
  6. nasowas

    nasowas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Rotkaeppchen,

    die Dosis macht das Gift. Stmmt schon.:vb_redface:

    Ich vermute, dass ich nur eine Ausrede dafür brauche, andauerndes Grasen rechtfertigen zu können.
    Bin auch gerade nicht so gut drauf. Es läuft gerade etwas stressig und das kann ich mit zunehmenden Alter nicht mehr so ab.

    Auf mich achten muss ich dann doch selbst. Gehenlassen ist ja sooo einfach.:vb_redface:

    Lieben Gruß Britta
     
  7. Klaus P

    Klaus P Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Britta ja gibt es ich habe 7 Jahre Enbrel gespritzt MTX & Prednisolon genommen und es ging mir gut bis diesen Sommer da wirkte das Enbrel nicht mehr ich bekomme jetzt MabThera und hoffe nun auf eine Besserung. Ja mit dem Gewicht habe ich auch zutun ich nehme schon 30 Jahre Schmerzmittel muß man halt damit leben.
    Alles gute.