1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enbrel jetzt spritzen oder nicht? Bitte dringend um Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von kitty79, 15. August 2014.

  1. kitty79

    kitty79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe ja vorige Woche schon geschrieben.

    Ich nehme seit September 2013 MTX in Tablettenform und seit Jänner 2014 in Kombination mit Enbrel Fertigspritzen 25mg. Nun habe ich anscheinend, ich weiß aber nicht durch welches der beiden Medikamente, eine Pilzinfektion im Intimbereich (vermute ich halt, meine Gyn ist auf Urlaub, Canestenbehandlung hat vorläufig geholfen) und Probleme an den Zähnen. Die Zähne sind definitiv OK ich war bei 2 verschiedenen Zahnärzten. Ausserdem beim Hausarzt und HNO. Es sind ausserdem die Mundschleimhäute gerötet und wund. Die Zahnärztin heute meinte, sie sieht auch eine Pilzinfektion im Mund und behandelt mich dafür. MTX habe ich am 2.8. das letzte Mal genommen, ich habe ja schwer dieses Medikament im Verdacht. Nun bin ich aber unsicher, ob ich die zweite Enbrel Spritze für diese Woche nehmen soll, oder nicht. Wäre morgen fällig. Rheumatologe bin ich erst wieder am 19.8. Alle, mit denen ich geredet habe (Ärzte) meinten, MTX ist schuld, auch der Rheumatolog am Tel., dass ich es absetzen soll. Aber nun habe ich gelesen, dass auch Enbrel Pilzinfektionen auslösen kann und bin unsicher. Nehmen, nicht nehmen? Verschlechtert sich mein Rheuma dramatisch, wenn ich eine auslasse und bis Dienstag warte? Wird der Rheumatologe ehrlich antworten, wenn ich ihn nach den Nebenwirkungen von Enbrel frage? MTX hat er ja auch relativ runtergespielt....Die Zahnärztin heute hat gesagt, kein Wunder, dass ich so beinander bin bei dem Gift...:confused:

    Danke für Eure Meinungen!
     
  2. Silvi

    Silvi Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Oberbayern
    Enbrel

    Hallo, mir hat mein Rheumadoc gesagt bei Infektionen, egal welcher Art, Enbrel unbedingt aussetzen. Enbrel baut sich nicht so ganz schnell ab, es ist sicher nicht tragisch wenn Du ein paar Tage aussetzt. Ich mußte wegen einer OP 4 Wochen pausieren und hab erst Probleme ab der 4.Woche gehabt.
    Ich glaube kaum, das ein Zahndoc so den richtigen Durchblick hat in Sachen Rheumamedis, und Biologicals noch viel weniger. Solche Äußerungen wie "Gift" verunsichern nur die Patienten. Ich persönlich bin froh Enbrel zu haben, mir geht es seitdem viel besser, konnte nach 2 Monaten auch das MTX weglassen (seitdem hab ich keine Hautprobleme mehr), also nur Mut, das wird schon! Gruß Silvi
     
  3. kitty79

    kitty79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Sie hat ja nicht Gift gesagt, aber halt schon, dass es ein schweres Medikament ist mit vielen schweren Nebenwirkungen....ich rede am Di mit dem Arzt....mir hat er das nämlich nicht gesagt, dass ich aussetzen soll bei Infektionen.
     
  4. Rentnerin

    Rentnerin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Juni 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Düren
    Hallo also MTX verursacht generell Afthen/Ausschlag im Mund an den Schleimhäuten und Haarausfall :-(.
    Enbrel..... war 2003 für mich ein Wundermittel, das mir endlich zum wieder schmerzfreien Leben verhalf. Ich vergass darunter irgendwann sogar mein Rheuma....... bis vor 1,5 Jahren, da war es vorbei mit der Wirkung.
    Anmerken muss ich noch, dass ich unter Enbrel sehr sehr oft Blasenentzündungen hatte, eine der Nebenwirkungen. Aber ich denke mal, das war eine harmlose Nebenwirkung oder??? Ach ja und jede Menge Rheumaknoten an Daumen, Ringfinger und Fersen.

    Bei Infektionen o. a. soll man Enbrel auf keinen Fall spritzen.... und regelmäßige Blutbildkontrollen.
     
  5. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Tortola

    MTX verursacht keinesfalls "generell" Aphthen. Wie kommst Du bloß auf so etwas?

    Gruß von Tortola
     
  6. Sinela

    Sinela Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    1.852
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Stuttgart
    Ich hatte unter MTX (habe es einmal 9 Monate und nach einigen Jahren nochmal 8 Monate genommen, musste es beides Mal wegen Übelkeit und Magen-Darm-Beschwerden absetzen) weder Apthen noch Haarausfall.

    LG, Inge
     
  7. yvonne76

    yvonne76 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Januar 2014
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sh
    Moin zusammen

    Bekomme auch Enbrel solange man kein Fieber odrer schüttelfrost hat darf man Enbrel nehmen. Anntiplotika darf man bei Enbrel auch nehmen solange man kein Fieber oder schüttelfrost hat



    lg
    ;)