1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enbrel Fertigpen - Schmerzen bei der Injektion

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von AnnekesMom, 7. Juni 2016.

  1. AnnekesMom

    AnnekesMom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Hallo zusammen,
    meine Tochter (14) spritzt 1 mal wöchentlich 50 mg Enbrel mit dem Fertigpen. Da sie die Injektion als sehr schmerzhaft empfindet, kühlt sie die Stelle immer relativ lange vor der Injektion (der Pen wird min. 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank genommen und bei Zimmertemperatur "aufgewärmt").
    Dazu drückt sie den Pen relativ weit in den Oberschenkel, da ihr gesagt wurde, dass er ansonsten nicht auslöst. Ich denke oft, zu tief, aber sie lässt sich da nicht rein reden.

    Sie hat aber auch nach über 1 Jahr noch starke Schmerzen dabei (um ehrlich zu sein, sie schreit laut auf, solange die Flüssigkeit in den Oberschenkel läuft). Ein Umstieg auf die Spritze und eventuell selbst spritzen geht für sie gar nicht, traut weder sie noch ich mir zu.

    Auf Nachfrage bei der Enbrel-Hotline (Together-Programm) sagte man mir, dass das alles so korrekt sein, wie sie das macht. Aber ich bin da mittlerweile auch unsicher. Schmerzen bei der Injektion sind doch nicht normal, zumindest nicht in dem Maß.

    Gibt es hier Menschen mit ähnlichen Erfahrungen? Oder Tipps, was anders gemacht werden kann?
     
  2. roco

    roco Guest

    ich weiss, nicht, ich selbst spritze kein enbrel...

    aber ich bekomme B12 spritzen... und ich persönlich habe mehr probleme im winter, wenn ich ausgekühlt in die praxis komme und gleich dran bin.

    vielleicht ist das kühlen VORHER falsch? ich jedenfalls empfinde schmerz schlimmer, wenn ich mir, natürlich unbeabsichtigt, wehtue, wenn der körperteil kalt ist...

    viel erfolg für abhilfe für die maus...
     
  3. AnnekesMom

    AnnekesMom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Laut dem Rheumatologen und der Hotline ist kühlen das Beste, was man "für" die Injektionsstelle tun kann
     
  4. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    52
    Ich spritze auch Enbrel mit dem Pen und kann die Erfahrungen deiner Tochter nur bestätigen. Allerdings bin ich fast 3mal so alt wie deine Tochter und kann vielleicht deshalb mit dem Schmerz besser umgehen.;)
    Das Problem ist nicht die Nadel, sondern die Geschwindigkeit mit der das Medikament in den Muskel "geschossen" wird.
    Man kann auch in den Bauch spritzen, allerdings habe ich da mangels Fettfalte meine Schwierigkeiten. Aber vielleicht wäre das eine Möglichkeit für deine Tochter.
     
  5. AnnekesMom

    AnnekesMom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Danke, ich werde es ihr mal vorschlagen.
     
  6. AnnekesMom

    AnnekesMom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    @Kati: Du meinst Emla-Salbei. Die betäubt nur die oberen Hautschichten und nimmt nicht den Schmerz des "einfließen".
    Ich werde wohl den Rheumatologen mal anschreiben, ob wir an dem "Spritzentag" nochmal rum kommen können und er sich das anschaut oder in den Bauch versucht.
     
  7. Curly-Sue

    Curly-Sue Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Februar 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo AnnekesMom,

    Ich spritze Enbrel seit 6 Monaten auf Anraten meines Rheumatologen nicht mit dem Pen. Es ist tatsächlich das Problem das beim Pen das Medikament sehr schnell "reinläuft" und höllisch schmerzt bzw. brennt. Es hat auch mich sehr viel Überwindung gekostet, mich zu spritzen. Anfangs habe ich tatsächlich die Emla Salbe benutzt um die Angst des Einstechens besser zu überwinden. Ich lasse es ganz langsam rein und es ist wirklich gut zu ertragen. Ich Spritze übrigens in den Bauch. Kühlen ist auf jeden Fall wichtig denn damit verhindert man die Reaktion. Es ist wirklich nicht einfach sich selbst zu spritzen aber man gewöhnt sich daran. Ich kenne sehr viele Rheumis die das bevorzugen eben weil der Pen so schmerzhaft ist. Ein Versuch ist es Wert. Liebe Grüße

    Sue
     
  8. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Das Problem ist wirklich,daß die Lösung sehr brennt.
    Ich hatte 2x Enbrel,und habe den Pen immer dankend abgelehnt.
    Bei der Spritze brauchte ich zwar eine gefühlte Ewigkeit,konnte das Brennen dadurch aber deutlich reduzieren.
    Kühlen hilft da nicht und hat - zumindest bei mir - die Schmerzempfindung noch erhöht.

    LG Diana ;- ))
     
  9. Sinela

    Sinela Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Ich habe das Enbrel schon in den Bauch als auch in den Oberschenkel gespritzt und zwar alles in knapp einer Minute. Das geht hervorragend, da brennt nichts. Und was das einstechen angeht - die Nadel ist so spitz, die geht rein wie ein Messer in warme Butter. Habt keine Angst vor dem spritzen, lasst es euch in der Arztpraxis zeigen, spritzt 1 oder 2x dort unter Aufsicht, ich bin mir sicher, ihr schafft das (sagt eine, die früher panische Angst vor Spritzen hatte)!!

    LG, Inge
     
  10. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo AnnekesMom!
    Ich würde auch dazu raten, auf Spritzen umzusteigen, weil man dann langsamer spritzen kann, als mit dem Pen und ein Hexenwerk ist das mit dem Spritzen auch nicht, der Vorgang ist ja genau, wie mit dem Pen, nur daß man dann den Stempel selber runterdrückt, mit dem Vorteil, daß man die Geschwindigkeit "selber in der Hand" hat.
     
  11. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Ich habe ca. 8 Jahre lang Enbrel gespritzt, und zwar fast ausschließlich mit Fertigspritzen. Einmal bekam ich Pens geliefert, die ich einfach nur furchtbar fand. Etwas schmerzen kann es aber auch mal mit den Fertigspritzen, falls man blöderweise direkt in einen Hautnerv sticht. Deshalb taste ich die Haut vorher immer ab und wähle die unempfindlichste Stelle. Dann tut das Spritzen fast nie weh.
     
  12. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo AnnekensMom!
    Ich komme gerade vom Rheumatologentermin zurück und war noch bei meiner Schwester, die hat früher auch schonmal Enbrel gespritzt und so starke Schmerzen beim Spritzen gehabt, sie hat auch MTX gespritzt, da hatte sie das Problem nicht.

    Sie hat ihren/unseren Rheumatologen darauf angesprochen und er hat gesagt, daß in so einem Fall, der Betroffene Antikörper gegen das Mittel entwickelt hat und deshalb diese Schmerzen auftreten, die häufig von Spritze zu Spritze immer schlimmer wurden. Meine Schwester hat nicht mit Pen sondern mit normaler Spritze gespritzt und gesagt, sie hat teilweise 15-20Min gebraucht, bis das Mittel drin war.

    Vor jedem Spritzen hatte sie schon Panik, aber eben nur beim Enbrel, beim MTX nicht.
    Der Rheumatologe hat das Mittel sofort abgesetzt und ein anderes verschrieben, das Problem ist wohl, daß das in den Blutwerten nicht sichtbar ist.
    Ihr solltet also euren Rheumatologen darauf ansprechen, es kann auch nicht sein, daß deine Tochter das jedesmal aushalten muß.

    Mein Rheumatologe hat das heute bestätigt und auch gesagt, daß das bei jedem Biologica auftreten kann und dann muß das Mittel ausgetauscht werden.
     
  13. Klaus P

    Klaus P Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Enbrel

    Hallo AnnekesMom ich habe 7 Jahre Enbrel gespritzt am Anfang hatte ich oft blaue Flecken
    Ich habe mich in den Bauch gespritzt und mit der Zeit Tat es auch nicht mehr weh und blaue Flecken gab es auch nicht. Die Schwestern im Krankenhaus Spritzen die Thrombosespritzen auch in den Bauch . Mal versuchen.
    Alles Gute.
     
  14. bienchen07

    bienchen07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein

    Das Kühlen hat es bei mir auch eher verschlimmert. Macht ja auch Sinn, denn man soll den Pen ja auf Zimmertemperatur bringen und dann jage ich es mir in einen kalten Muskel:mad: Ich fand es im Oberschenkel auch schmerzhaft, aber es ist ja schnell vorbei. Leider funktionierte der Pen bei mir im Bauch nicht, mache ich aber sonst mit jedem Biologic und das geht gut.

    Gruß Anja
     
  15. Ortega

    Ortega Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. November 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Göttingen
    Hallo,
    ich (41J.) kenne das Problem mit den Schmerzen beim Spritzen mit den Enbrel Pens auch.
    Ich bekam vor 6 Wochen zum Mtx das Enbrel dazu und kann bestätigen, dass die Mechanik gänzlich unterschiedlich ist. Mtx pens klappen seit ca 2 Jahren prima, Enbrel tun in dem Moment des Einschießens fürchterlich weh. Schwer den Fuß, spritze in den Oberschenkel, da entspannt zu halten.
    Hab auch versucht, nicht ganz so tief aufzudrücken, jedoch löst sich der Pen wirklich nicht aus.
    Ich spritze Freitag Abend Mtx und Samstag Abend Enbrel. Vor Samstag habe ich immer Bammel.

    Sollte es weiterhin so schmerzhaft bleiben, werde ich mich auch nochmals an die Ärztin in der Uni wenden.

    Allen ein schmerzfreies Wochenende....
     
  16. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Eben deshalb habe ich mir das Zeug lieber mit den Fertigspritzen verabreicht. Versuch's doch mal damit.

    LG Monsti
     
  17. Natalie Therese

    Natalie Therese Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich spritze Enbrel seit 3 Jahren,am Anfang Spritzen,jetzt Pen. Ich hatte das Problem bei den Spritzen,das einstechen halb so schlimm und das spritzen selber die hölle es tat so weh ich hatte mit meiner richtige Streits weil ich es nicht mehr wollte und sie wollte das ich spritze. Mit Rheumatologin gesprochen die hat Pens verschrieben. Überwindung hat es mich nicht mehr gekostet hatte nicht mehr soviel Angst. Das spritzen tat am Anfang überhaupt nicht weh,mittlerweile schon. Ich spritze in den Bauch, eine Bauchfalte nehmen,Pen senkrecht draufhalten,eher draufdrücken man muss schon stark reindrücken weil er sonst nicht auslöst. Der Einstich wieder kein Problem,das reinspritzen tut weh, aber ich denke mir auch jedes Mal, die Schmerzen sind weg das ist das wichtigste und dafür kann ich auch diese schmerzen die eine Minute aushalten. Deine Tochter sollte es vielleicht mal am Bauch versuchen. Die schmerzen dabei sind schon auszuhalten auch für eine 14 jährige.
    Ich wünsche euch, vor allem deiner Tochtet viel Glück
     
  18. Duvel

    Duvel Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Herzogtum Lauenburg
    Ich spritze auch Enbrel in den Bauch. Das Problem ist, das es ziemlich dickflüssig ist und dieses weh tut, wenn man zu schnell spritzt. Daher denke ich, geht es mit Spritze, als mit Pen besser und auch der Bauch ist bestimmt besser.
    Da ich auch Insulin spritze, kenne ich die Unterschiede.
    Ein Versuch mit Spritze in den Bauch ist es bestimmt Wert ;)
     
  19. ana.t

    ana.t Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Was macht ihr gegen die Hautreaktionen´? Hilft da Kühlen? mein Hausärztin hat mir sogar eine Kortisonsalbe verschieben.. es wird bei mir leider ziemlich groß (5 mal 5 Zentimeter.. :/ ) und total überwärmt...
     
  20. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    378
    @ana.t

    Du bekommst PN :)