Enbrel-Biosimilar: Benepali

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von luke, 21. April 2016.

  1. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.270
    Zustimmungen:
    4.031
    Wow :annoyed::all:
     
    Lisa4720 gefällt das.
  2. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    evil-hausen
    das kann ich auch bestätigen, habe die 25mg Benepali und Enbrel im Kühlschrank liegen


    also ich brauche derzeit keine schmerzmittel mehr, nehme noch CBD-ÖL
     
  3. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    785
    Ort:
    Berlin
    luke, kannst du mir per PN deine Bezugsquelle schicken? Das wäre wirklich nett.

    Liebe Grüße

    allina
     
  4. SONNE222

    SONNE222 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Norchen, RSO vor vielen Jahren war bei mir wirkungslos.

    Luke und Resi, Benepali in 25 mg? Dachte, d gibts nur bei Enbrel.

    Luke, was ist das für ein Öl? Du bist derzeit komplett ohne Entzündung und Beschwerden? Sollte man trotz kleiner Probleme versuchen auf das Cortison zu verzichten?
     
  5. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    evil-hausen
    Da ich meine Spritzen strecke wo ich nur kann (so viel wie nötig, so wenig wie möglich) hält eine Packung deutlich länger und geht über den nächsten Kontrolltermin hinaus.
    Dadurch das ich mir aber jedesmal ein Rezept geben lasse habe ich etwas Reserve, wobei ich nichts entsorge und alles verbrauche.
     
    #245 3. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2019
  6. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    evil-hausen
    Deshalb teste ich jetzt Benepali. Ich hatte bisher immer Enbrel und da es Benepali jetzt als 25mg Spritze gibt...

    Meine Entzündungswerte scheinen im grünen Bereich zu sein aber das waren die auch vor Enbrel wo ich mit Sulfasalazin, Cortison und Schmerzmittel behandelt wurde.
    Leider hat das aber meine Lebensqualität nicht ausreichend verbessert so dass ich mir eine Umstellung auf Enbrel gewünscht hatte und mein Arzt hat mir diesen Wunsch erfüllt.

    Unter Enbrel bin ich auch nicht schmerzfrei aber habe eine deutliche Verbesserung erfahren. Ich mache dazu noch Sport, ohne Sport bekomme ich trotz Enbrel schmerzen.
    Ich bin aber ohne Cortison und kann meine Schmerztabletten pro Jahr derzeit an einer Hand abzählen.

    Das CBD-ÖL nehme ich so ca. 8 Monate und konnte dadurch noch weiter meine Schmerzen reduzieren.

    CBD ist in Cannabis/Hanf enthalten und hat unter anderem eine Entzündungshemmende und entkrampfende Wirkung.
    CBD-ÖL ist in Deutschland legal aber man muss es sich selber kaufen.
     
    Kati gefällt das.
  7. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    785
    Ort:
    Berlin
    Hallo luke,

    du hast mich missverstanden. Ich meinte nicht die Enbrel-Spritzen, sondern die Bezugsquelle des CBD-Öls.

    Liebe Grüße

    allina
     
  8. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    evil-hausen
    ich doofie ;-)
     
  9. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    785
    Ort:
    Berlin
    Hallo luke,

    kann passieren. Ich habe ja auch nicht konkret gesagt welche Bezugsquelle ich meinte.

    Liebe Grüße

    alliina
     
  10. Sosidel

    Sosidel Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2018
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Bayern
    hallo, ich habe als Einsteiger gleich Benepali bekommen und habe jetzt schon 4 Spritzen intus, 25mg/Woche. Der CRP-Wert ist wesentlich besser geworden. Teilweise sind die Schmerzen geringer. D.h. ich nehme weniger Schmerzmittel. Schmerzmittel wirken jetzt überhaupt wieder. Die Steifigkeit ist weniger geworden. Ich schleiche das Metypred aus und bin von 10mg auf 2 runter. Ohne Probleme zu bekommen.

    Ich habe den Eindruck, dass das Benepali bis ungefähr zwei Tage vor der nächsten Spritze wirkt bzw. nachlässt. Auf Nachfrage beim Rheumadoc bekam ich aber die Antwort, dass das nicht sein könne. Im thread hier habe ich aber gelesen, dass es nicht nur mir so geht.

    Leider habe ich noch Nachts Schmerzen. Da mischen sich vermutlich die Schmerzen schon kaputter Gelenke und die der Entzündeten. Denke ich mal. So krasse Schübe habe ich seit Benepali nicht. Und kommen hoffentlich nicht mehr. Schön wäre, dass das Benepali noch mehr wirkt. Mal sehen.

    LG
     
  11. SONNE222

    SONNE222 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Sosidel, d klingt doch gut. Ich habe keine Schmerzen mehr, die Schwellung geht aber nicht. Ich habe jetzt mit leichtem Schwindel und nem geschwollenen Achsellymphknoten zu tun. Tastbar, aber im Sono unauffällig. Angst machts mir trotzdem.

    Ich habe auch das Gefühl, d die Wirkung ca. 2 Tage vor der nächsten Dosis etwas nachlässt.
     
  12. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.295
    Zustimmungen:
    375
    Ort:
    Thüringen
    Sosidel ich Spritze Enbrel 50mg und dazu einmal wöchentlich mtx 7,5 mg.
    Bis vor kurzen hatte ich 7,5 mtx als Tabletten und weil ich da auch das Problem hatte es hilft nur 4 bis 5 Tage und dann lässt es nach, darauf wurde es auf spritzen umgestellt und es geht etwas besser.
    Also ohne die combi wäre es schlechter
     
  13. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    evil-hausen
    @Sosidel
    du kannst ja 50mg/pro woche spritzen, das ist die normale dosis.
    ich versuche immer möglichst die spritze zu strecken aber wenn ich merke das es schlimmer wird dann spritze ich.
    ich würde einfach spritzen und versuchen beim nächsten mal wieder auf das intervall zu kommen aber es nicht erzwingen.
    und das auch so dem doc bereichten, er muss weg von den blutwerten sondern du musst ihm klar machen das bei um die lebensqualität geht.
    natürlich spielen die blutwerte auch eine rolle aber was nützt dir das wenn du dich vor schmerzen quälst.
    wenn die schmerzen durch das kürzere intervall besser werden dann muss die ursache eine entzündung sein und das muss dein doc akzeptieren.
     
  14. Sosidel

    Sosidel Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2018
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Bayern
    Es ist nur immer nicht ganz so leicht Ärzte zu überzeugen. Ich habe ein wenig die Sorge, dass der Schuss dann nach hinten losgeht und er am Ende meint ich sollte es nicht mehr spritzen. Der doc hängt schon sehr an den Blutwerten und ich war ehrlich gesagt froh, dass er zum ersten Mal zufrieden mit den Blutwerten war. Bis dahin fand er, dass meine Blutwerte eben nicht ausreichend schlecht sind. Ist eigentlich zum lachen, dass ich mich freue, dass meine Blutwerte meinen Arzt zufriedenstellen. Oh man, wie blöd ist dass denn. Ich weiß dass ich da ein wenig sensibel reagiere. Aber ich habe ganz schön lange gebraucht irgendwen überhaupt zu überzeugen irgendwas zu tun. Das übliche Spiel: Der Orthopäde schickt zum Rheumadoc und umgekehrt.
    Ich mußte wirklich mit Nachdruck (ich habe jemanden zum Arztbesuch mitgenommen, damit ich nicht bei Gegenwind aufgebe) darauf drängen, dass ich behandelt werde, außer mit Kortison.
    Aber du hast recht ich sollte, Ende Monat habe ich einen Termin beim Rheumadoc, nochmal nachhaken.
     
  15. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    evil-hausen
    hast du gleich mit 25mg/pro woche angefangen?
    ich verstehe nicht warum er nicht den anderen weg geht von 50mg runter auf 25mg...
    du kannst ihm ja vorschlagen mal bei 50mg anzufangen und dein ziel ist mittel bis langfristig auf 25mg runterkommen aber derzeit kommen die beschwerden früher als gewünscht...
     
  16. Sosidel

    Sosidel Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2018
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Bayern
    Keine Ahnung, er hat es eh nur auf Drängen meinerseits verordnet.

    Aber mal was anderes. Mir geht’s heute, trotz Spritze gestern, hundsmiserabel. Konnte mich heute nur mit größten Schmerzen fortbewegen, Füße, Knie und Hüften. Hände, Schultern und Genick schmerzten auch. Und weil ich auch Augenprobleme habe waren die ebenfalls total gereizt, empfindlich und schmerzhaft. In der Arbeit war es die Hölle, kam kaum die Treppe rauf, vom Stuhl kaum aufstehen. Ich nehme für gewöhnlich Novaminsulfon. Die halfen heute kaum. Das taten sie vor Benepali auch nicht so gut. Warum das? Das ist schlimmer denn je, dabei ging’s mir mit dem Benepali recht gut.
    Das zieht mich jetzt ganz schön runter, ich mag nicht mehr.
     
  17. norge

    norge Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    auf twitter hat einer geschrieben das in england benepali ca. 8% günstiger ist als enbrel.
    in norwegen hat es anscheinend ca. 20% marktanteil seit der einführung und in 6 monaten wird mit 80% marktanteil gerechnet.
    mal sehen wie es sich hier verbreiten wird[/QUOTE]
     
  18. norge

    norge Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Es stimmt das in Norwegen sehr viel Benepali verschrieben wird und der Marktanteil ist sehr hoch.
    Ob Benepali hilft , ja das ist eine gute Frage. Ich soll nun Humira spritzen.
     
  19. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    evil-hausen
    @Sosidel
    trotz benepali kannst du auch einen schub bekommen.
    ich habe das auch manchmal das ich spritze und trotzdem schmerzen habe...nicht mehr so schlimm wie vorher aber dennoch genug das es nervt.
    dann nehme ich zusätzlich schmerzmittel.

    wie ich schon weiter oben schrieb nehme ich jeden tag noch cbd-öl, vielleicht wäre das für dich auch eine option aber das musst du dir selber kaufen und bezahlen.
     
  20. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    evil-hausen
    Ich habe jetzt eine Packung 25mg Benepali aufgebraucht und bin wieder zu meinem reste Enbrel gewechselt.
    Mein Eindruck ist das Benepali schwächer wirkt als Enbrel.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden