1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enbrel-Biosimilar: Benepali

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von luke, 21. April 2016.

  1. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    evil-hausen
    Hallo,

    bekommt schon einer das Enbrel-Biosimilar Benepali?
    Mein nächstes Rezept wird wohl ein Biosmilar, ob es Benepali sein wird weiß ich nicht aber da sonst kein anderes Zugelassen ist gehe ich von diesem Produkt aus.

    Gruß

    luke
     
  2. Claudia1965

    Claudia1965 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Nein bekommen habe ich es noch nicht, ab nächste Woche aber...hast du es schon bekommen?
     
  3. solveigh

    solveigh Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Harsefeld
    Enbrel

    ich habe heute meine erste Info über Enbrel/Benepali bekommen. Habe rheumatoide Arthritis seit 6 Jahren und bis vor einem halben Jahr bin ich mit MTX 15mg gut ausgekommen. Seither immer wieder Schübe in den Händen und Armen. Zum Glück abwechselnd, so dass ich wenigstens einen Arm normal benutzen konnte. Jetzt macht mir das neue Mittel bzw. die Aussicht darauf natürlich erstmal ein bisschen Sorge. Leider ist das keine Hilfe für dich aber ich bin gespannt , was ich hier so darüber lese und welche Erfahrungen gemacht wurden. GlG:vb_redface:
     
  4. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    evil-hausen
    hallo,

    also ich bekomme es noch nicht. mein doc hat es nur in aussicht gestellt, wobei ich jetzt gelesen habe das benepali derzeit nur die zulassung für 50mg spritzen hat, ich habe aber 25mg.
    vielleicht ändert sich das bis zum nächsten termin.

    biosimilar sind halt nicht vergleichbar zu einem Generikum und das sehe ich derzeit kritisch da der herstellungsprozess das geheimnis ist und dort möglicherweise schwankungen in der qualität auftreten, wobei das auch für enbrel gilt.
    vielleicht ist es aber auch umgekehrt und der nachahmer ist besser als der "erfinder".
    ich stelle mir halt die frage warum ein risiko eingehen und von einem für mich etablierten medikament zu einem möglicherweise problematischen zu wechseln.
    kosten einsparen ist das eine aber ich bin druch enbrel andererseits arbeitsfähig.
    was ist wenn biosimilar doch nicht so gleich ist wie "versprochen" und ein rückwechsel zu enbrel die probleme nicht behebt...
    fragen über fragen...am liebsten würde ich den wechsel so lange wie möglich hinauszögern bis mehr daten vorliegen die belegen das ein biosimilar gleichwertig ist aber wenn alle so denken wie ich würde es keine daten geben...

    gruß

    luke
     
  5. Claudia1965

    Claudia1965 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Ja stimmt was du sagst, aber leider hab ich nicht die Wahl...ich wollte Enbrel als neues Biologika haben, weil Humira nicht mehr wirkt und da sagte man mir, das die Krankenkassen nur noch das Similar bezahlen...tja was soll ich machen...wohl fühle ich mich nicht dabei :(
     
  6. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    evil-hausen
    tag,

    ich finde das schon interessant was einem so alles erzählt wird.
    bei meinem arzt habe ich es so verstanden das ihm die entscheidung obliegt ob biosimilar verschrieben wird oder nicht.
    naja das werde ich das nächste mal ausdiskutieren wenn ich ein neues rezept brauche.

    wahrscheinlich liegt es auch ein bisschen am leidensdruck, wenn es mir nicht relativ gut gehen würde, würde ich auch das biosimliar nicht hinterfragen sondern einfach spritzen.
    ich habe einfach die befürchtung, dass das biosimilar nicht so wirkt wie das original produkt.

    gruß

    luke
     
  7. Claudia1965

    Claudia1965 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Ich gehe ja in die Rheumaklinik (als §116b Patient) und dort hat mir mein Rheumatologe gesagt, wurden die Ärzte angehalten den Patienten nur das Similar zu verschreiben...ich werde noch einen Versuch wagen und meine KK mal dazu befragen...
     
  8. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    evil-hausen
    auf twitter hat einer geschrieben das in england benepali ca. 8% günstiger ist als enbrel.
    in norwegen hat es anscheinend ca. 20% marktanteil seit der einführung und in 6 monaten wird mit 80% marktanteil gerechnet.
    mal sehen wie es sich hier verbreiten wird
     
  9. Trix

    Trix Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburgerheide
    Enbrel-Biosimilar

    Hallo an alle,
    da kann man ja wieder sehen das es nicht mehr um den Menschen geht sondern nur noch ums Geld, wo soll das mal enden.
    L.G. Trix
     
  10. micoud84

    micoud84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    hat mittlerweile jemand von euch etwas mehr Erfahrung mit Benepali? Ich fange morgen an zu spritzen (Pen) und es ist mein erstes Biological.

    LG
    Daniel
     
  11. holzwurm

    holzwurm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,

    iIch bekomme schon seit ca. 8 Wochen Benepali anstelle Enbrel und habe bisher keinen Unterschied bemerkt.
     
  12. micoud84

    micoud84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo holzwurm,

    ich hoffe im positivem Sinne.:) Wohin spritzt du? Bzw. wo ist es angenehmer? Bauch oder Oberschenkel?

    LG
    Daniel
     
  13. holzwurm

    holzwurm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,
    ich spritze in den Bauch. Habe auch früher in den Oberschenkel gespritzt, aber ich bekam dort riesige Blutergüsse. Enbrel habe ich von Juni 2010 bis Frühjahr 2016 bekommen.
     
  14. micoud84

    micoud84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ok danke. Hab gerade das erste Mal hinter mir. Hab den Oberschenkel genommen. Keine Probleme
     
  15. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rheinbach
    Hallo Zusammen,

    beim BfArM liegen derzeit auch keine negativen Erkenntnisse zu Biosimilar vor- allerdings würde ich auch alles tun um bei dem wirkenden Originalpräperat zu bleiben. Ich nehme seit 16 Jahren Remicade und denke, dass ich auch bald wechseln muss. Dann würde ich auch ein Biosimilar nehmen.

    Viel Erfolg und viele Grüße
    Jürgen
     
  16. Steffi263

    Steffi263 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm
    Benepali

    Hallo zusammen,
    auch ich fange nun mit dem Wunderzeug Benepali an.
    Ich spritze mit dem Pen !!
    Wer hat denn schon Erfahrungen mit dem Medikament gemacht und kann mir den ein oder anderen Tip geben?
    Zu welcher Uhrzeit spritze ich am besten?
    Wie umgehe ich am besten die dolle Schmerzhaftigkeit beim spritzen von der so viele hier berichten?
    Auf welche Nebenwirkungen muss ich besonders achten?
    Und so weiter...
    Ich danke für jede Antwort und wünsche einen schönen Tag. ..
     
  17. kussod

    kussod Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegerland
    Hallo Steffi,

    das empfindet sicher jeder unterschiedlich. Ich hatte nie Probleme mit Enbrel oder dem PEN. Nur ein bißchen Ausschlag um die Einstichstelle, meistens aber nur, wenn die Spritze noch nicht warm genug war. Manche empfinden den Druck beim PEN zu hoch, hier empfiehlt sich dann die Spritze, da man selber dosieren kann.

    30 Minuten vor dem Spritzen aus dem Kühschrank nehmen und immer die Stellen zum Spritzen wechseln.

    Viel Erfolg! Mir hat Enbrel sehr geholfen, vielleicht kehre ich versuchsweise zum Biosimilar zurück, entscheidet sich nächste Woche.

    Viele Grüße

    Kai
     
  18. micoud84

    micoud84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Steffi,

    ich spritze seit 2 Wochen Benepali (Pen). Ich habe axiale Spondylathritis. Ich meine es tut sich auch langsam etwas. Also wichtig ist glaub ich, dass man den PEN 30-40 Minuten vorher aus dem Kühlschrank holt. Ich habe dann noch mit einem Alkoholtupfer (die Aptotheke hatte mir ein paar Alkoholtücher kostenlos mitgegeben) die Stelle desinfiziert und gewartet bis die Stelle wieder trocken war.
    Das erste mal habe ich in den Oberschenkel gespritzt, das zweite Mal in die Bauchfalte. Ich empfande den Oberschenkel als angenehmer. Dort hatte ich auch kein Brennen nach der Spritze. Bei der Bauchfalte ein wenig.
    Mein Arzt sagte, das die Tageszeit egal wäre. Ich hab dann Freitags nachmittags/abends gespritzt, falls irgendwelche Nebenwirkungen auftreten sollten, wäre dann zumindestens Wochenende. Aber hatte bisher keine Nebenwirkungen.

    LG
    Daniel
     
  19. Steffi263

    Steffi263 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm
    Danke an Kai und Daniel für die Info !!!
     
  20. Steffi263

    Steffi263 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm
    Ich wollte nur kurz berichten...
    Habe gestern zum ersten Mal gespritzt...habe den Oberschenkel genommen...alles ok...!!
    Keine Probleme... jetzt hoffe ich das es auch schnell hilft, wie sind denn eure Erfahrungen? ??

    Liebe Grüße
    Steffi