Empfehlenswerte Rheumatologen gesucht!! Vorschläge erbeten!

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von uli, 22. Februar 2005.

  1. wasi

    wasi Guest

    Ich suche auch einen Guten !

    Hallo,

    da ich ca. 2,5 Jahre unter Psoriasis-Arthritis leide und ich mit meinen Rheuma Doc nicht zufrieden bin, längere Geschichte.

    Wenn jemand einen Tip für die Umgebung 48268 Greven hat währe ich sehr dankbar.

    Grüße an alle Leidensgenossen!

    :) FRank
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    1.638
    Ort:
    Köln
    hi moony,
    da wir ja eine positivliste erstellt haben werden somit die *unfähigeren* ärzte nicht genannt. die negativliste bekommst du also nur indem dir die anderen mal in einer pn oder einem posting mitteilen was nicht gut gelaufen ist.

    gruss kuki
     
  3. nora9

    nora9 Guest

    Ich bin 18 Jahre ,und seit 2 Jahren leide ich an cP!
    Was soll ich mit dieser Doc-Positivliste?
    Bei Anruf wegen Termin bekam ich immer die Frage gestellt:
    Welche KK?
    und dann die Antwort :
    Aufnahmestop für neue Patienten!
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    1.638
    Ort:
    Köln
    hm , wenn du 2 jahre schon cp hast, wer behandelt dich denn im moment? zur not musst du stationär oder ambulant in einer rheumaklinik dich mal melden. den aufnahmestop für gkv patienten bekommen die ärzte leider auch *von oben* verordnet.
     
  5. nora9

    nora9 Guest

    wer ist "von oben"?
    mein(mittelmäßiger) rheumatologe ist seit 3 monaten in rente !
    bin sehr besorgt ,traurig ....
     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    1.638
    Ort:
    Köln
    es gibt so eine art *honorarbremse* für ärzte, da wird u.a. festgelegt wieviel er als budget bekommt, und das richtet sich nach den patienten die er pro quartal haben darf. dadurch gibt es eine regelung für die neuaufnahme eine bestimmte anzahl an patienten, wenn diese zahl erfüllt ist, dann gibts den stop. *die da oben* sind die KV und deren berechnungen.

    zitat *****************
    Im Detail sieht diese Honorarbremse für Ärzte so aus: Es werden jeweils Allgemeinmediziner untereinander verglichen, ebenso Augenärzte, Anästhesisten, Chirurgen, Frauenärzte, Hautärzte, HNO-Ärzte, Internisten, Kinderärzte, Neurologen, Nervenärzte, Psychiater, Orthopäden und Urologen. Für jede dieser Gruppen errechnet die Kassenärztliche Vereinigung eine „Fallpunktzahl”, die Zahl der EBM-Punkte, die ein Arzt - im statistischen Mittel - pro Patient abrechnet (kurzum: wieviel ein durchschnittlicher Arzt bisher an einem durchschnittlichen Patienten gearbeitet und verdient hatte). Diese Fallpunktzahl wird multipliziert mit der Zahl der Patienten einer Praxis (abgestuft nach dem Alter der Patienten, weil ältere Menschen mehr krank sind). Ergebnis: das Praxisbudget. Es schreibt fest, wieviel die Praxis künftig eintragen darf.

    Die Ärzte dürfen fortan nicht mehr unbegrenzt Punkte sammeln. Pro Quartal und Patient ist die Zahl der Punkte, also der heilenden Handgriffe begrenzt: Wundern Sie sich also nicht, wenn Ihr Arzt Sie kurz vor Ende eines Quartals allenfalls zähneknirschend einläßt. Dann ist das Punktekonto des Doktors für das laufende Vierteljahr ausgeschöpft, und er muß Sie kostenlos behandeln. Einen Termin, ein paar Tage später, im neuen Quartal schätzt der Arzt deshalb wesentlich mehr, denn dann gibt's frische Punkte, also frisches Geld.
     
    #86 8. November 2005
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2005
  7. Rheumatolge

    Hallo Wasi,
    ist vielleicht etwas spät, doch habe ich erst heute Deinen Bericht gelesen.
    Kann Dir die RheumaKlinik in Vreden ans Herz legen,sofern Du diese nicht schon kennst:Dr.med Niksch Tel. 02564 - 99 4159, 48691 Vreden.Ist ne Gemeinschaftspraxis im St.Marien Hospital in Vreden. Vorher aber anrufen,da Wartezeit eingeplant werden muß.

    Vreden liegt zwar entgegengesetzt von Deiner Heimatadresse, doch da ich selbst dort in Behandlung war und sehr gute Erfahrungen gemacht habe, kann ich sie Dir nur empfehlen.;)

    Viele Grüße und Erfolg

    Stefan
     
  8. lexxus

    lexxus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.971
    Zustimmungen:
    1
    hallo miteinander,

    beim anschauen der ärzteliste fiel mir soeben was auf, vielleicht lässt sich das korrigieren bzw überprüfen. fr.dr.gromnica-ihle war früher in der rheumaambulanz in buch tätig. ich nehme an, dass die infos in ihrem fragebogen noch aus dieser zeit stammen, denn sie hat ja jetzt eine neue praxis und die adresse in der liste wurde auch schon geändert, nur ein wesentlicher punkt nicht. ich hatte sie nämlich letztens empfohlen bekommen und mich schon gefreut wie ein schneekönig, dass eine solche koryphäe nun ganz in meiner nähe ihre praxis hat. ich rief die nummer an, die mir meine ärztin gegeben hatte und sprach mit ihr persönlich und musste leider hören, dass sie eine vorgabe von der kv hat, nach der sie nur privatpatienten und selbstzahler behandeln darf, ein bericht in einer tageszeitung vor kurzem bestätigte das auch :(. leider, leider sind wir kassenpatienten also mal wieder am a... :mad: . kann natürlich auch daran liegen, dass sie einfach schon zu viele patienten in ihrer praxis hat und deshalb diese vorgabe von der kv (weiss nicht, wie das läuft).
    grummelnde grüsse
    lexxus
     
  9. nora9

    nora9 Guest

    Empfehlenswerte Rheumatologen gesucht

    ich kann es nicht verstehen?
    "..... dass sie eine vorgabe von der kv hat, nach der sie nur privatpatienten und selbstzahler behandeln darf,...."
    Man ist versichert, aber eine Behandlung zu bekommen ist Glückssache oder hängt von Zufall ab ?

    Müssen oder sollen alle Kassenzugelassene Ärzte Kassenpatienten, auch wenn nicht sofort, dann nach einer medizinisch vertretbarer Wartezeit annehmen? Wie kann eine KV vorschreiben nur Privatpatientenoder Selbstzahler zu behandeln?

    Was ist Sinn einer Versicherung die ihren versicherten ärztliche Behandlung und zugelassene neue Medikamente verweigert?


    Bin ich zu blöd, oder zu naiv es zu verstehen?
     
  10. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    1.638
    Ort:
    Köln
    die kv kann nach einer durchschnittsberechnung angeben wieviele kassenpatienten ein arzt haben kann. ist ein arzt in einem quartal weit über durchschnitt, da er viele neue patienten aufgenommen hat, dann wird sein budget nicht reichen. das bleibt nämlich gleich, insofern kann er diese patienten nicht ausreichend behandeln. das führt so weit, dass ein arzt seinem patienten sagen muss: sorry sie bekommen von mir kein enbrel ( bzw. humira, remicade o.ä. mehr ), mein budget ist erschöpt. kommen sie am anfang des nächsten quartals wieder.

    ärzte bekommen für behandlungen sozusagen werte/punkte berechnet, d.h. es wird vorgegeben wieviel euro man bekommt als budget. sagen wir mal für die behandlung X bekommt er 1 euro. nach ende des quartals kommt die kv daher und sagt : sorry es wurde überduchschnittlich viel verordnet, sie bekommen jetzt für die behandlung X nur noch 70 cent ! d.h. der arzt bezahlt sozusagen deine behandlung u.U. aus eigener tasche oder muss falls er viele privatpatienten hat, irgendwie gegenrechnen, was ja nicht sinn der sache ist. (wobei unsere regierung zur zeit ja auch kräftig am flicken ist :) )

    auch kann es passieren, dass in einem bezirk genug fachärzte sind, sodass eine weitere ärztin leider nur privat behandeln darf.

    für nw folgender link zu den Regelungen im Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) der interessant ist.
    http://www.kvnw.info/publikationen/rundschreiben/ar200401-2.html
    hier besonders dieser :
    http://www.kvnw.info/publikationen/rundschreiben/ar200401-4.html

    eigentlich sollten wir für diese thema ein eigenes posting aufmachen.

    gruss kuki
     
  11. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    hi kuki,

    dazu möchte ich gern den folgenden thread von liebelein in erinnerung bringen, der thematisch dazu passt, und auch einen informativen beitrag von
    doc langer enthält.

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=16512&highlight=budget

    (es empfiehlt sich den thread komplett zu lesen, nicht nur diesen
    kleinen auszug)

    auszug:

    Ärzte dürfen Patienten aus Budgetgründen ablehnen

    [04/2005]
    [​IMG]
    Ärzte dürfen Patienten aus Budgetgründen oder wegen Arbeitsüberlastung ablehnen. Das hat das Sozialgericht Düsseldorf im Falle eines niedergelassenen Augenarztes entschieden (Az.: S 14 KA 260/02). Dieser hatte neue Patienten nicht mehr aufgenommen. Stammpatienten mit Gesetzlicher Krankenversicherung mussten - außer in Notfällen - bis zu fünf Monate auf einen Termin warten, während es für Privatversicherte keine Wartezeit gab. Eine gesetzlich versicherte Patientin habe der Arzt wissen lassen, sie könne einen früheren Termin bekommen, wenn sie privat zahle, berichtet die in München erscheinende Fachzeitung "Ärztliche Praxis".




    zitat-auszug aus dem thread doc langer:

    So berichtet die Zeitschrift "Ärztliche Praxis" in ihrer Ausgabe vom 12. April 2005, daß das Sozialgericht Düsseldorf nach diesem Urteil dem Arzt das Recht zugestanden hat, wegen Arbeitsüberlastung und um sein Budget zu schonen, neue GKV-Patienten abzulehnen. Allerdings gibt es dabei in der Tat gewisse Vorbehalte. So darf nach dem Urteil des Gerichts ein Vertragsarzt seine Praxis nach Leistungsvermögen und Budgetkapazität organisieren. Dies habe der Arzt auch getan, indem er auf seine Überlastung reagiert und nur noch GKV-Stammpatienten oder Notfälle behandelt habe. Zu einer solchen Auswahl sei er grundsätzlich berechtigt. Der Arzt dürfe allerdings gesetzlich Versicherte nicht dazu drängen, privat für Behandlungen aus der Gesetzlichen Krankenversicherung zu bezahlen. Ob das Sozialgericht dem GKV-Versicherten die Freiheit zubilligt, selber darüber zu entscheiden, ob er ärztliche Leistungen außerhalb des Budgets in Anspruch zu nehmen möchte oder nicht, kann ich bis zur eigenen, genauen Lektüre der Urteilsbegründung nicht sagen

    lieben gruss marie
     
  12. uli

    uli Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Zu euren Fragen,

    Frau Gromnica-Ihle ist als niedergelassen Kassenärztin eingetragen und ist auch nach dem Urteil des Sozialgerichtes Düsseldorf dazu verpflichtet, Kassenpatienten zu behandeln.
    Dieses Urteil ist übrigens noch nicht rechtskräftig, es wurde Berufung eingelegt.
    Wenn irgendjemand von euch abgewiesen wird, nur weil er Kassenpatient ist, schriebt bitte einen Brief an die KV, diese schreibt die entsprechenden Ärzte umgehend an.

    Hier die derzeitigen Daten von Frau Gromnica-Ihle bei der KV Berlin:

    http://www.kvberlin.de/


    KV-Info wohl nicht aktuell (Text hier geändert)


    Gruß

    Uli
     
    #92 14. November 2005
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2005
  13. lexxus

    lexxus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.971
    Zustimmungen:
    1
    hallo uli,

    die angaben zu fr.dr.gromnica-ihle auf der seite der kv sind nicht aktuell, da sie nicht mehr in der rheumaklinik berlin-buch, karowerstr., praktiziert. sie hat eine neue praxis. sie hat mich auch nicht abgelehnt, von wegen ich nehm sie nicht, sondern mir gesagt "ich darf sie laut kv nicht behandeln". so wie sie sich dazu geäussert hat glaube ich kaum, dass sie einfluss darauf hat.
    mir ging es mit meinem beitrag eigentlich auch eher darum, dass die tatsache, dass sie keine kassenpatienten behandeln darf in ihrem profil geändert wird, damit sich leute, die nen guten rheumadoc suchen, nicht unnötig hoffnung machen.

    liebe grüsse
    lexxus
     
  14. uli

    uli Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ich werde sie per mail anschreiben, danke lexxus.


    Gruß
    Uli
     
  15. uli

    uli Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Liebe User,

    Frau Dr. Gromnica-Ihle hat uns mitgeteilt, dass sie leider keine Kassenpatienten mehr behandeln darf. Sie hat ihre Daten entsprechend angepasst. Des Weiteren möchte ich euch bitten, weiter empfehlenswerte Rheumatologen zu normieren. Alle, die bis zum 01.02.2005 bei uns registriert waren, dürfen ihre Rheumatologen nominieren, wenn sie mit diesen zufrieden sind.Leider sind in letzter Zeit nur noch wenige Rheumatologen von euch nominiert worden. Ich möchte auch die User, die aufgrund der Liste zu einem empfohlenen Rheumatologen gegangen sind, bitten, diesen ebenfalls zu nominieren, wenn ihr mit ihm/ihr zufrieden seid. Nur so können wir unsere Liste ausbauen und vervollständigen.



    Noch etwas, wir veröffentlichen nur die Daten von internistischen Rheumatologen, wenn ihr euren Arzt ggf. nicht wiederfindet, obwohl ihr ihn/sie nominiert habt, kann es daran liegen, dass er/sie kein internistischen Rheumatologe ist.

    Danke für eure Mitarbeit,



    Gruß



    Uli
     
  16. nora9

    nora9 Guest

    Rheumatologische Schwerpunktpraxis am Evangelischen Krankenhaus Düsseldorf
    Fürstenwall 99
    40217 Düsseldorf
    Deutschland.....

    ...nimmt auch keine neue kassenpatienten an!vielleicht auch inprofil ändern damit sich leute die einen guten rheumadoc suchen ,nicht unnötig hoffnung machen. (Stand november 2005)
     
  17. nora9

    nora9 Guest

    ist jemand in behandlung bei



    Priv.Doz.Dr.med. Christof Specker [​IMG]
    Kath. Krankenhaus St. Josef/Pr
    45239 Essen-Werden

    welche erfahrungen haben sie ?
    ist die praxis zu empfehlen?
     
  18. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    1.638
    Ort:
    Köln
    Hallo an alle,

    die Nominierungen für die Ärzteliste sind nach wie vor offen für jeden der vor dem 31.01.05 angemeldet war. Einige monierten zwar, dass sie auch gerne nominieren möchten, auch wenn sie erst kurz gemeldet sind. Aber um Mißbrauch der Liste auszuschließen bleibt es vorerst bei dem gegebenen Datum. Das Problem dabei ist, dass es tatsächlich passieren kann, dass sich jemand nur anmeldet um seine Nominierung abzugeben, ohne sich wirklich im Forum zu beteiligen. Laut Alex hat es sogar erste Angebote finanzieller Art gegeben von Ärzten, die gerne in diese Liste hineinmöchten. Das aber wollen wir in dieser Form vermeiden. Es ist und soll immer eine Liste der Forumsteilnehmer sein. Eure Erfahrungen sind gefragt und nicht die von irgendwem der lediglich seinen Arzt hochloben möchte ( womöglich noch auf dessen Wunsch hin) .

    Es wäre sehr schön , wenn ihr weiter nominieren würdet. Der eine oder andere ist aufgrund der Liste vielleicht bei einem neuen Arzt in Behandlung und dort zufrieden. Das wäre ein schönes Feedback für die Liste und für den Arzt, wenn ihr das den anderen mitteilt.

    Das Meldedatum vom 31.01.2005 zu ändern, werden wir dann später nochmal diskutieren.

    Gruss kuki
     
  19. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    ........schau mal einer guck!!:eek: :rolleyes:

    gruss marie
     
  20. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    Laut Alex hat es sogar erste Angebote finanzieller Art gegeben von Ärzten, die gerne in diese Liste hineinmöchten.
    das ist ja ein hammer....an sowas hätte ich nie und nimmer gedacht.

    nun denn, es ist doch alles schlimmer als ich dachte...dabei haben die doch genug zu tun, so hab ich jedenfalls den anschein gehabt...

    euch allen einen schönen 3. advent.

    biba und winke

    liebi
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden