1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Embrel im Flugzeug kühlen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von kaefer13, 2. August 2010.

  1. kaefer13

    kaefer13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mich erkundigt ob Kühlakkus im Flugzeug erlaubt sind. Das wurde verneint,(Düsseldorf 2010). Also hab ich folgenden Trick angewandt: 10 Tafeln gefüllte Schokolade inclusive Kühltasche für 3 Tage in den Gefrierschrank legen, das Enbrel kurz vor Abreise darin einpacken. Hielt locker 6 Stunden plus Transfer. Die Schokolade habe ich dann anstatt Trinkgeld verteilt.......naja, nicht alle.....:a_smil08:
     
  2. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo,

    tolle Idee mit der Schokolade.
    Bei vielen Airlines darf man aber nicht mal die Spritze mit in den Passagierraum nehmen und im Gepäckraum ist es viel zu kalt. Trotzdem, toller Tipp.
    LG Gabi
    bibi, ro-lerin seit 06/2003
     
  3. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,
    das mit der Schokolade statt Kühlpacks klingt spannend.
    Ich habe mich wegen einer Reise erkundigt bei Air Berlin. Es hieß, ich bräuchte vom Arzt eine Bescheinigung, dass ich Enbrel brauche und gebe die Kühltasche (im Start-Paket war die dabei) einem Mitarbeiter der Airline - die zuvor von mir informiert wurde.
    Dort wird sie in Empfang genommen, die Kühlteilchen werden untersucht, der Mitarbeiter nimmt sie mit und gibt sie dem Kabinenpersonal, denn Nadeln darfst du auch nicht mitnehmen und Spritzen schon garnicht.... Kühlteile können bei Langstreckenflügen vom Personal ausgetauscht werden, Spritzentasche ist im Cockpit und beim Aussteigen bekommt man sie wieder.
    Auch eine Lösung?

    LG
    Pezzi
     
  4. kaefer13

    kaefer13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    kühlung Enbrel

    Ja,nachgefragt hatte ich natürlich vorher auch. Ich bin mit tuifly verreist, da war man nicht so verständnisvoll. Die Mitarbeiter auf der homepage sagten mir dann,daß es keine Probleme wegen der Spritzen gibt, solange sie original verpackt sind, sondern nur wegen der Kühlakkus. Die seien zwar fest, weil gefroren, aber die tauen ja auch auf. Dann sind sie flüssig (also der Inhalt). Bei meiner Schokolade haben sie zuerst dumm gekuckt an der Abfertigung, dann aber mit einem Grinsen nichts mehr dagegen gehabt....:)
    Ich hoffe, ich konnte helfen und die Schokokühlung macht Schule...
    bis dann....
    der kaefer13
     
  5. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin schon jahrelang mit MTX Spritzen und Ersatznadeln in verschiedenen Fluglinien und an verschiedenen Orten innerhalb von Europa (nicht USA) gewesen, n i e wurde ich wegen der Spritzen in der Sicherheitskontrolle gestoppt. Es können also nur die Kühlakkus sein, die die nicht Sicherheitskontrolle überleben. Schönen Urlaub, Susanne