Elektrorollstuhl

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von sylvimaus, 20. November 2008.

  1. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    2.105
    Ort:
    Norddeutschland
    Mittwoch habe ich einen Termin beim Anwalt.
     
  2. Uschi(drei)

    Uschi(drei) Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    809
  3. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    2.105
    Ort:
    Norddeutschland
    Danke, Uschi, die guten Wünsche kann ich gebrauchen. :)
    Die Unterlagen habe ich schon zusammen gesucht.
     
  4. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    2.105
    Ort:
    Norddeutschland
    Nun war ich beim Anwalt, besser gesagt Rechtssekretär. Das hätte ich mir auch schenken können. Er ruft den Sachbearbeiter an, um den Sachstand zu klären... Toll.

    Von Hilfsmitteln und den Begründungen hat er keine Ahnung, ich soll zu einem Arzt gehen, der mich kennt. Mit diesem Arzt soll ich ergänzen, was fehlt. Aha.

    Also habe ich anschließend die UDP angerufen. Das war schon hilfreicher. Dazu bekam ich eine Telefonnummer von der KV, die ich unbedingt anrufen soll. Der alte HA hat seine ärztl Pflichten so dermaßen verletzt, dass ich echte Nachteile erleide. Er hätte das Antragsschreiben für das Sonderzubehör nicht ignorieren dürfen, denn es war mit Frist. Wie damit umgegangen werden kann, soll ich dort klären.
     
  5. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.070
    Zustimmungen:
    2.371
    Ohje, da drück ich mal alle Daumen.
    Vielleicht kommt diese Rechtsberatung ja zu Potte, wenn ihnen der Sachverhalt schriftlich vorliegt. Vorher tun die ja meistens nix.
     
  6. saurier

    saurier Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    3.699
    Zustimmungen:
    645
    Ort:
    an einem fluss
    @das ist alles eher unerfreulich.
    du schreibst du hast rechtschutz, was unfasst der und wäre da nicht ein rechtsanwalt für sozialrecht passender?
    du kannst den jetzigen auch ablehnen.
    das sieht nucht nach grosser anwaltlucher hilfe in dem fall aus.
    ich drück dich mal ganz lieb.
    saurier
     
  7. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    2.105
    Ort:
    Norddeutschland
    Er hat alles schriftlich vorliegen und meinte, es sei letztendlich egal, ob es ein Antrags- oder Widerspruchsverfahren sei.

    Das ist Rechtsschutz über die Gewerkschaft. Den muss ich nehmen, weil Beratungshilfe nachrangig gewährt wird. Ablehnen kann ich ihn nicht, soweit ich die Statuten kenne. Wenn, dann muss die Rechtsstelle erklären, dass sie keinen fachlich kompetenten Anwalt hat und deshalb Beratungshilfe erforderlich ist. Wir werden sehen, alles eher unerfreulich.
     
  8. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.070
    Zustimmungen:
    2.371
    Als wär nicht alles schon kompliziert genug.
     
  9. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    2.105
    Ort:
    Norddeutschland
    Die Sozialrechtlerin von der UDP hat mehr geholfen, als dieser Gewerkschaftsmensch und dort kann ich immer wieder Hilfe bekommen. Es wird eine Fallnummer vergeben und ich kann dort anrufen, online nachfragen und sie haben auch Beratungsstellen. Das ist eine gute Sache und ich hätte dort deutlich eher anrufen sollen, weiß ich jetzt.

    Aber es stimmt, die Situation ist frustrierend.
     
  10. saurier

    saurier Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    3.699
    Zustimmungen:
    645
    Ort:
    an einem fluss
    @teamplayer,
    da ist man schon gebeutelt genug, auf so vieles angewiesen und muss, obwohl es einen lt.sgb zusteht, darum kämpfen.
    es ist in meinen augen eine (obersauerei) sorry, was die kk da mit dir treibt.
    ich hatte dir ein link wegen der s.g. "hinhalte-taktik" der kk geschickt. vielleicht hast du ihn nicht gelesen, aber danach wäre der e-rolly längst genehmigt-wenn auch unfreiwillig.
    das tut mir echt leid für dich.
    saurier
     
    teamplayer gefällt das.
  11. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    2.105
    Ort:
    Norddeutschland
    Doch, den Link habe ich gelesen, aber vielleicht die entscheidende Information übersehen.

    Die »fingierte Genehmigung« (ich kenne sie unter dem Begriff »Genehmigungsfiktion«) greift hier nur vielleicht. Es gibt immer noch das MDK-Gutachten. Der erste Antrag wurde genau deshalb abgelehnt.

    Beim zweiten Antrag lief die Frist am 18.07.2019 ab. Das muss der Anwalt dringend prüfen, stimmt, das war mir noch gar nicht klar. Danke! Das Schreiben ist zwar vom 15.07., aber ich habe es erst eine Woche später erhalten, als Fax, das Datum ist damit dokumentiert.

    Es ist knapp, aber die Kasse hat die Frist überschritten. Das MDK-Gutachten gibt es aber trotzdem, ob es relevant ist, steht auf einem anderen Blatt.
     
  12. saurier

    saurier Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    3.699
    Zustimmungen:
    645
    Ort:
    an einem fluss
    vielleicht hilft es dir ja irgendwie
    saurier
     
  13. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    2.105
    Ort:
    Norddeutschland
    Ja, es hilft @saurier

    Es hat ausgereicht, um darzulegen, dass dieser Rechtssekretär gestern eine glatte Fehlberatung hingelegt hat.

    Ich habe gerade mit der Sekretärin vom Rechtsschutz gesprochen und gefragt, ob ich ihn ablehnen kann. Er ist zuständig. Allerdings konnte ich alles, was gestern schief lief, loswerden. Die Sekretärin hat es sich angehört und wird mit ihm sprechen. Er hat gefühlt zu wenig Ahnung vom SGB V, das gepaart mit unangenehmem Verhalten geht gar nicht. Mal sehen, ob es fruchtet und was dabei herauskommt.
     
  14. saurier

    saurier Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    3.699
    Zustimmungen:
    645
    Ort:
    an einem fluss
    @teamplayer,
    prima, bleib dran, auch wenn es schwer fällt und du ko bist. anders geht es leider nicht
    saurier
     
    teamplayer gefällt das.
  15. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    2.105
    Ort:
    Norddeutschland
    Mache ich, @saurier.

    So ist es für mich besser auszuhalten, als einem Anwalt mit anderen Schwerpunkten quasi ausgeliefert zu sein.
     
  16. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    2.105
    Ort:
    Norddeutschland
    So, heute kam das selbe Schreiben, das die andere Sachbearbeiterin mir zufaxte und -schickte noch einmal. Jetzt von meinem zuständigen Sachbearbeiter und mit neuem Datum, nämlich eine Woche später. Jetzt liegen hier drei Anhörungsbögen zu einem Widerspruch, den ich nie eingelegt habe.

    Daraufhin habe ich schriftlich erklärt, dass m.M.n. eine Genehmigungsfiktion eingetreten ist, alles begründet und um kurzfristige Sachleistung gebeten, weil ich nicht die Mittel habe, in Vorleistung zu gehen.

    Die Kasse ist verpflichtet, Auskunft über das Eintreten einer fiktiven Genehmigung zu geben. Das wird spannend. Sobald die Genehmigungsfiktion eingetreten ist, ist das MDK-Gutachten hinfällig, dazu gibt es genug Urteile, auch vom BSG.

    Nächste Woche habe ich einen Arzttermin, um die Zweifel an der Fahrtauglichkeit auszuräumen. Das wäre der einzige Haken, aber das wird sich ganz einfach aufklären.



    Edit: Die Grammatik…
     
    #236 26. Juli 2019
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2019
  17. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    9.927
    Zustimmungen:
    2.780
    Ort:
    in den bergen
    Weißt du was Teamplayer, ich finde es wirklich toll, dass du das alles so sachlich und reflektiert rüber bringst!
    Dafür bekommst du ein ganz dickes Lob und Daumen hoch!
    Und ich drücke dir so was von die Daumen, daß der ganz Mist jetzt endlich eine positive Wende nimmt!
     
    Stine, Kati und teamplayer gefällt das.
  18. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    2.105
    Ort:
    Norddeutschland
    Danke, Katjes, Deine Worte tun so gut. :)

    Forendaumen können Wunder bewirken und ich könnte wirklich eines gebrauchen. Viel Puste habe ich nicht mehr, deshalb teile ich sie mir sehr sorgsam ein.
     
  19. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    2.105
    Ort:
    Norddeutschland
    Heute war ich beim Psychiater, wegen der eingeschränkten Fahrtauglichkeit. Bei Bedarf schreibt er eine Stellungsnahme oder auch ein Attest. Er sieht keine qualitativen Einschränkungen, so, wie es der MDK nach Aktenlage behauptet und kennt mich von meinen Ärzten hier mit am besten.

    Das war ein spannender Termin, auch in Bezug auf Infos zum ehemaligen Hausarzt, der das Formular ausgefüllt und damit noch mehr Chaos angerichtet hat. Heute ging es nur um den E-Rolli und ich habe den Oberarzt einer Klinik-Ambulanz als Unterstützer. Das ist sehr gut. Er hält den E-Rolli für ausgesprochen wichtig, unverzichtbar, und ist auch Neurologe. Er meinte, ich solle unbedingt zum Orthopäden gehen, meiner ist ja auch Wirbelsäulenspezialist und zum Rheumatologen.

    Die Termine stehen, parallel dazu warte ich auf die Antwort von der Krankenkasse. Dann weiß ich, wie sie die Sache mit der Genehmigungsfiktion sehen.
     
    #239 29. Juli 2019
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2019
    Stine gefällt das.
  20. saurier

    saurier Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    3.699
    Zustimmungen:
    645
    Ort:
    an einem fluss
    @teamplayer,
    ich wünschte dir so sehr dass diese odyssee mit dem e rolli nun bald mal ihren positiven abschluss finden würde.
    saurier
     
    teamplayer gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden