1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einstellung auf Quensyl

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Spitzmaus65, 15. Oktober 2014.

  1. Spitzmaus65

    Spitzmaus65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Krefeld
    hallo zusammen

    bin zur Zeit in einer rheumatischen Tagesklinik zur Abklärung meiner Erkrankung und ja es ist CP. Bisher sind allerdings "nur" die Kapseln entzündet mit Schwellungen an Fingergrundgelenken und Zehengrundgelenken.

    Nun bekomme ich Anwendungen und ich soll auf ein Basismedikament eingestellt werden. Auf dem Tisch lag ein Infoblatt über Quensyl bzw eine Einverständniserklärung.

    Ich bin aber wegen der Augenbeteiligung, die auftreten könnte, echt verunsichert.

    Was gibt es denn für Erfahrungen dazu hier?

    lg
    Silvia
     
  2. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Silvia,

    Du wirst hier im Forum eine ganze Menge zu Quensyl finden. Schau mal mit der Suchfunktion.
    Ich nehme es seit vielen Jahren, vertrage es gut und die Augen sind ok. Also, persönlich kann ich nichts negatives berichten.

    viele Grüße von der kleinen Eule
     
  3. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    96
    Hallo Silvia,

    ich kann den Beitrag nur unterschreiben. Und die Augen werden ja vorher auch überprüft und während der Einnahme auch regelmäßig.

    Quensyl ist in Bezug auf NW wohl harmloser als die meisten anderen Medis.
    Auch wenn der Beipackzettel nicht danach aussieht.

    Lg Clödi
     
  4. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    suuuper Erfahrungen von mir!!!

    ich nehms schon viele Jahre lang- ohne NW- ich hatte mal leichte Ablagerungen in der Netzhaut- es wurde wegen was anderem abgesetzt- sie gingen wieder weg- nun nehm ich QUensyl aber wieder, weil es ohne nicht geht und bin happy!!


    AUgen-und BLut-Kontrollen sind regelmäßig nötig...

    Meintr Merinung nach haben alle anderen medis wesentlich mehr NWs.....

    alles Gute Dir!! mni
     
  5. dieNici

    dieNici Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2014
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lipperland
    Ich habe Quensyl 2 Wochen lang genommen, musste es dann aber wegen eines starken Exanthems absetzen. Leider, denn es hatte sonst keinerlei Nebenwirkungen bei mir.

    Wegen der Augen würde ich mir erstmal keine Sorgen machen, das wird regelmäßig kontrolliert und sobald man auch nur die kleinsten Veränderungen merkt, kann reagiert werden.

    Ich drücke dir die Daumen, dass es dir hilft!
     
  6. Ina69

    Ina69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2013
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Guten Morgen Silvia
    ich nehme Quensyl auch schon seit 2 Jahren ohne nennenswerte Nebenwirkungen. Mit den Augen habe ich gar keine Probleme, die werden vierteljährlich kontrolliert.
    da die Wirkung alleine bei mir nicht ausreicht nehme ich noch niedrigdosiert Prednisolon und komme gut klar!
    LG
    Ina
     
  7. Bertie

    Bertie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Schwarzenberg im Ezgebirge
    Huhu,

    ich nehme Quensyl zwar erst seit 5 Wochen, aber Nebenwirkung spüre ich absolut keine.
    Augenarzttermin war gleich das erste was meine Ärztin mir versorgt hat.

    Hab auch irgendwo gelesen, dass es mit der empfohlenen Dosis, also den 6,5 mg /kg Körpergewicht (oder so) eher nicht zu Augenproblemen kommt, nur wenn man drüber geht kann es auftreten.

    Lass dich langsam an das Medi ranführen, nicht gleich mit der empfohlenen Dosis, die Wirkung setzt eh erst in paar Wochen ein. Ich bin erst bei der Hälfte und morgen lass ich Blut abnehmen. Mal schauen, noch heißt es abwarten.

    LG
    Bertie
     
  8. Spitzmaus65

    Spitzmaus65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Krefeld
    Vielen Dank für eure Antworten. Fange heute abend damit an. Schauen wir mal :). Ich berichte dann mal. Lg
     
  9. Silke büttnsi

    Silke büttnsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2014
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo spitzmaus, ich nehme seit 5 Wochen qeunsil und außer einmal magenschmerzen habe ich es bislang sehr gut vertragen. Als ich die magenschmerzen hatte habe ich einen Tag pause gemacht. Ich habe auch angst gehabt. Aber ehrlich :wir haben keine andere Wahl um unsere Gelenke auf Dauer zu schützen. Seitdem das in meinem Bewusstsein ist komme ich mit den medis bei besser klar. Meine Ärzte haben mir auch qeunsil verschrieben um mit den harmlosesten Medikamenten anfangen. Wenn die dann helfen ist das doch super. LG Silke
     
  10. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Hallo Spitzmaus,

    ich nehme unter anderem jetzt seit 7 Jahren Quensyl und meine Augen sind bis jetzt nicht geschädigt durch das Medikament. Ich drück dir die Daumen das es dir hilft. Bis die volle Wirkung eintritt dauert es ca. drei bis sechs Monate.

    Zur Augenuntersuchung gehe ich etwa alle sechs Monate. Nehme morgens und abends jeweils 200 mg Quensyl, Tagesdosis also gesamt pro Tag 400 mg. Die Dosis richtet sich auch nach dem Körpergewicht.

    @Bertie, ich finde, die Anfangsdosis etc. sollte doch wohl der behanelnde Arzt bestimmen und daran, an dessen empfohlene Dosis sollte sich Spitzmaus auch halten!
     
  11. Spitzmaus65

    Spitzmaus65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Krefeld
    hallo

    wollte ja mal berichten, eine Woche nehme ich das Quensyl und es geht mir eigentlich gut damit in Bezug auf NW *aufholzklopf*

    hoffen wir mal das es so bleiben wird :)


    lg
    Silvia
     
  12. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    ja, hoffe mal

    und "suche" keine möglichen Nebenwirkungen!! ;-)

    Die Macht der (negativen!!) Gedanken ist nicht zu unterschätzen!!

    Alles Gute Dir! mni
     
  13. Bertie

    Bertie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Schwarzenberg im Ezgebirge
    deswegen schrieb ich ja, langsam ranführen lassen
    mit der empfohlenen Dosis meinte ich die 6,5 mg/kg Körpergewicht und natürlich nicht die, die der Arzt festlegt
    wobei auch geschrieben steht, dass es bei Überschreitung dieser 6,5 mg zu Augenproblemen kommen kann
     
  14. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Kurzfristige zeitbefristete Anfgangsdosis über dieser Menge ergeben an sich normalerweise keine Augenerkrankungen, die nicht reversibel sind. Wenn der Arzt, aus gewissen Gründen das kurzfristig höher ansetzt würde ich das auch so nehmen. Das es ein erhöhtes Risiko für Retinopathie an sich gibt ist klar. Allerdings tritt das unter Quensyl sehr selten auf.
     
  15. francop

    francop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ich komme mit Quensyl bestens zurecht...hatte aber die gleiche Frage

    Mein Arzt meinte, dass die Empfehlung ein Relikt aus alter Zeit sei...der Vorgänger von Quensyl (auch ein Maleria Mittel) sein empfindlich für die Augen gewesen...die Empfehlung die Vorsorgeuntersuchungen bzgl. Auge zu übertragen hatte man übernommen.

    Medizinisch sieht er es nicht als zwingend erforderlich an, gibt aber die Empgehlung -vor allem aus rechtlichen Gründen- weiter


    Grüße

    Jens
     
  16. mondbein

    mondbein Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    RLP, Westerwaldkreis
    Und wieder mal: 2 Ärzte, 3 Meinungen (Scherz).

    Mein Augenarzt verklickert mir genau das Gegenteil von deinem, franco :confused: Ich gehe nämlich einmal im Jahr zur Augenuntersuchung und bilde mir ein, wo ich Quensyl schon so viele Jahre nehme, wird es mir jetzt auch nichts mehr tun. Mein AA ist da jedoch ganz anderer Meinung und meint, ich müsse mindestens zweimal jährlich bei ihm auf der Matte stehen und er behauptet, gerade wenn man bzw. frau Quensyl über viele Jahre genommen hat, könnte es gefährlich werden.

    Who knows? :cool:
     
  17. francop

    francop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Mein Augenarzt sagt das auch...mein Rheumathologe nicht.

    Beide haben jedoch nach eigener Aussage in ihrer beruflichen Praxis keine Fälle gehabt, bei denen Quensyl wirklich ein Problem verursacht har.

    also 3 Ärzte und noch mehr Meinungen :)
     
  18. Spitzmaus65

    Spitzmaus65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Krefeld
    hallo

    mein Augenarzt sagt 1 mal im Jahr, ich hab ihm gesagt ich gebe mich mit 2 mal im Jahr zufrieden. So haben wir uns geeinigt.:vb_redface:

    Hin und wieder habe ich so ein Schweregefühl im linken Ober- und Unterarm, auch Schmerz, und dann Koordinationsprobleme im kleinen und Ringfinger. Die Hand ist dann eiskalt und irgendwo krampfig und die beiden Finger vorallem der kleine total schwach. Kommt hin und wieder nach der Einnahme vor, so nach 1-2 Stunden. Komischerweise nie im rechten.

    Ich hoffe das geht wieder weg, das nervt. Vorallem wenn man am PC sitzt im Büro und der kl Finger schreibt nicht mit :( oder die Hand macht nur widerwillig eine Faust.:o

    lg
    Silvia
     
  19. mondbein

    mondbein Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    RLP, Westerwaldkreis
    Augenarztbesuch nach drastischer Reduktion von Quensyl

    Hat eigentlich jemand von euch eine Ahnung, wie das mit dem Augenarztbesuch ist, wenn frau nur noch ganz wenig Quensyl nimmt? Die ersten 5 Jahre habe ich 14 Tabletten pro Woche genommen, die letzten beiden Jahre 7 und seit meinem letzten Rheumatologenbesuch nehme ich nur noch 3 Tabletten pro Woche. Bin ehrlich gesagt mal gespannt, wie ich damit über den Winter komme...
     
  20. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Erzielt man mit 3 Tabletten Quensyl pro Woche überhaupt noch irgendeine Wirkung :confused:.