1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

einspruch gegen den GdB(schwerbehindert)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von den21, 13. April 2008.

  1. den21

    den21 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe chronische polyarthritis und einen Antrag auf Schwerbehinderung gestellt. Nun habe ich 30% GdB bekommen, was ich für viel zu gering halte. Dagegen habe ich EInspruch eingelegt, welchen ich jetzt auch begründen soll.

    Habe alle Unterlagen angefordert und bekommen. Wie soll ich nun am besten diesen EInspruch begründen?

    Danke für Tipps.
     
  2. Sanchen

    Sanchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    hallo den21,:)

    in der Begründung musst du genau das schreiben was dich einschränkt.
    Zum Beispiel wie gut/schlecht deine Hände oder Füße oder auch dein Rücken etwas machen können.
    wie lang gehen
    wie es mit den Treppen ist
    wie schlecht kannst du dich bücken
    was geht nicht mit den Händen
    usw,
    und dazu bringst du Beispiele von Dingen die du machen musst und deswegen gar nicht oder nur langsam oder nur mit Hilfe kannst.
    lg Sanchen
     
  3. den21

    den21 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ok wie siehts mit den erfolgschancen aus?
     
  4. Sanchen

    Sanchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    --------------------------:confused:
    keine Ahnung - ich weiß ja nicht was dich behindert, wo deine Einschränkungen liegen.
    Ich war bisher immer erfolgreich damit
    --------------------------:confused:
     
  5. Mimi B.

    Mimi B. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf Planet Erde
    wenn du starke medis zur Unterdrückung des Immunsystems nimmst sind die ggf. auch zu berücksichtigen...

    http://anhaltspunkte.vsbinfo.de/nr/26/26.18.1.htm#rheumatische

    Zitat: Auswirkungen über sechs Monate anhaltender aggressiver Therapien sind ggf. zusätzlich zu berücksichtigen

    gut ist auch, wenn du einen Arzt hast, der dir zu deinen Einschränkungen auch noch was schreiben kann


    lg