1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einseitige Kopfschmerzen......

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von anke64, 17. März 2011.

  1. anke64

    anke64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Liebes Forum,

    brauche euren Rat. Hatte vor ca. einem Jahr einen akuten Rheumaschub (Weichteilrheuma) und alles fing mit einer Regenbogenhautentzün. am linken Auge an.Dazu hatte ich sehr starke linksseitige Kopfschmerzen. Diese Kopfschmerzen plagen mich seitdem öfter.Wie auch heute morgen.

    Hat noch jemand damit zu tun? Kommt das vom Rheuma?Irgendwie macht mir das ein bißchen Angst.

    LG Anke
     
  2. Lupus-Frau

    Lupus-Frau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Niedersachsen, Nähe Celle
    Hallo Anke,

    ich würde zeitnah einen Augenarzt und einen Neurologen aufsuchen, um das abklären zu lassen. Dann hast Du immerhin Klarheit, ob es etwas Organisches ist oder nicht.
    Ich habe nur wenige Tage ohne Kopfschmerzen, allerdings sind es so gut wie nie einseitige Kopfschmerzen. Vorgestern haben mich einseitige Kopfschmerzen belästigt, auch nachts. :mad:
    Ich schiebe das dann auf das Wetter, bei Dir scheint es aber anders zu sein.

    Gute Besserung wünscht

    Lupus-Frau
     
  3. enya

    enya Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,
    ich hatte kürzlich auch einseitige Kopfschmerzen, nur an einer Schläfe. Wie sich herausstellte, war ein Weisheitszahn in Bewegung und drückte auf eine Nervenbahn.
    Kopfschmerzen können sehr viele Gründe haben, doch die Zähne vergisst man bei der Ursachensuche oft. Lass dich lieber gründlich untersuchen, wenn die Kopfschmerzen nach zwei Tagen von allein nicht weg gehen. Helfen dir denn Schmerzmittel (Ibuprofen o.ä.?)

    Lieben Gruß
    Enrike
     
  4. anke64

    anke64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hallo ihr Beiden,

    vielen Dank für euren Rat! Ich glaube ich habe mir zuviel Gedanken gemacht!?
    Habe gelesen das es auch Rheuma im Gehirn gibt und habe gedacht, daß das vielleicht nahe liegt, weil ich diese Kopfschmerzen bei der Augenentzündung hatte.
    Zähne sind in Ordnung und August hatte ich ein MRT was ok war.
    Naja, vielleicht wars auch das Wetter. Jedenfalls sind sie sehr unangenehm und gehen auch mit Ibu 600 nicht ganz weg. Werde das nächste mal den Arzt aufsuchen.
    Danke noch mal Gruß Anke
     
  5. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Auch ich habe immer wieder einseitige Kopfschmerzen. In letzter Zeit wieder häufiger. Dann darf ich den Kopf möglichst auch garnicht bewegen. Grund dafür sind, nachdem der Neurologe mal ein EEG gemacht hat war das Ergebnis, dass ich Migräneschwankungen habe. Also nehme ich an, dass die Kopfschmerzen daher kommen.

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  6. irico

    irico Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Anke,
    ich leide seit vielen Jahren unter einseitigem Kopfschmerz. Mal sehr intensiv, dann mal weniger schlimm. Hinzu kommt Lärm- und Lichtempfindlichkeit während der Schmerzen. Mir wurde gesagt das wären Migräneanfälle. Triptane haben zwar gegen die Schmerzen geholfen, aber haben meinen ganzen Körper und Kreislauf derart belastet das ich das Zeig ganz schnell wieder weggelassen habe.
    An deiner Stelle würde ich mal einen Neurologe aufsuchen um die Ursache deine Beschwerden abklären zu lassen, da du dir sonst immer wieder Sorgen und Gedanken machst woher dieser Mist denn kommt.
    Liebe Grüße von Iris
     
  7. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Oha, und ich dachte, ich bin damit alleine.

    Vor kurzem hatte ich Schmerzen an/über/auf beiden Wangenknochen. Sie waren auch dick und rot und heiß. Natürlich fing das ganze an einem Freitag an (da hat der Doc zu) aber bis Sonntag war das meiste wieder weg.

    Seitdem habe ich über dem linken Auge immer wieder so blöde Kopfschmerzen, die erst besser werden, wenn ich abends liege. Auch hab ich öfters so einen Druck auf dem linke Auge, das dann sogar richtig klein wird,

    Leider hab ich erst Ende April einen Termin beim Neurologen.

    Aber hast du mal an Spannungskopfschmerz gedacht. Auch kann es von der HWS kommen.

    Gute Besserung

    LG Mimimami
     
  8. anke64

    anke64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Guten Morgen zusammen,

    ja, ich denke es kommt (momentan) von der HWS, denn habe ein steifes Genick und werde gleich mal den Doc aufsuchen.Dennoch glaube ich, das diese einseitigen Kopfweh nichts damit zu tun haben.Aber ich lasse mich auch gerne eines Besseren belehren.
    Mit Spannungskopfschm. habe ich auch viel zu tun aber das ist irgendwie anders.
    Es taugt irgendwie alles nichts.

    Mimimami: Vielleicht solltest du außerdem einen Augenarzt aufsuchen.Bei mir hat alles (akut) damit angefangen das ich eine Regenbogenhautentzündung bekommen habe.Die Kopfschmerzen waren ohne Ibu nicht auszuhalten.Deswegen meine Bedenken das das mit Rheuma zu tun haben könnte!?

    LG Anke