1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einschätzung Laborwerte erbeten

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von struwwel, 5. November 2010.

  1. struwwel

    struwwel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich bin neu und möchte was meine Laborwerte angeht um Hilfe bitten [​IMG]

    Mir geht es seit Monaten nicht gut, bin immer schlapp und müde, aufstehen morgens ist die Hölle und nachmittags muß ich schlafen. Außerdem sind meine Nägel super dünn geworden und ich habe an verschiedenen Stellen Muskelschmerzen und viele Sehnenansätze und meine Schulter tun weh. Ich brauche richtig Zeit, bis ich morgens "rund" laufe, meine Füßen fühlen sich immer an als wäre ich am Tag vorher 30km marschiert etc. Und ich nehme seitdem zu, obwohl ich vorsichtiger esse als sonst.

    Meine Gyn hat Schilddrüsenwerte bestimmt und sagt mir das alles ok ist . Aber ich habe davon gelesen, daß es neue Grenzwerte gibt nach denen ich eine Schilddrüsenunterfunktion haben könnte.
    Mein Hausarzt hat ein Ultraschall der Schilddrüse gemacht und sagt sie ist eher klein aber insgesamt unauffällig. Er hält mich für depressiv und sagt das auch immer. Aber ich fühle mich nicht depressiv, ich bin nur unglaublich dauerfertig. Und das das nach Monaten mal auf die Laune schlägt ist auch normal finde ich. Außerdem hat er Rheumawerte bestimmt und sagt, daß die in ORdnung wären. Da sie aber leicht erhöht sind habe ich nachgefragt und er sagt, das ist so wenig, daß man noch sagen kann das sie ok sind.

    Was soll ich nun glauben? Was meint ihr zu den Ergebnissen?
    Ich habe im Dezember einen Termin beim Endokrinologen gemacht.
    Sollte ich auch noch zu einem Rheumatologen oder weiß der Endo über sowas Bescheid oder bin ich einfach etwas übervorsichtig?




    Meine Werte
    fT3 2,92 (2,0-4,4)
    fT4 0,98 (0,9-1,7)
    TSH 3,76 (0,27-4,2)
    MAK <5
    TAK <10
    TRAK <0,3

    Cortisol 2,2 (6,2-19,4)

    Hb 12,8 (12-16)
    Thrombo 242 (140-400)
    fl 88 (78-102)

    Quick 100 %
    PTT 27 (25,1-36,5)
    CRP 10,6 (0-5,0)
    HBA1C 5,8 (4,8-6,1)
    Kalium 3,5 (3,7-5,4)

    Vit B12 520 (220-925)
    Folsäure 23,3 (10-40)
    Eisen 67 (37-145)

    Rheumafaktor 16,4 (0-14)
    CCP-AK 7,4 (0-1)

    Vielen vielen Dank im Voraus :daisy:
     
  2. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    du gehörst zu einem Rheumatologen!!! Dein CRP, Rheumafaktor (RF) und CCP sind allesamt erhöht, wonach es nach einer rheumatiscvhen Erkrankung aussieht und du es unbedingt abklären lassen solltest. Auch dein TSH (Schilddrüsenwert) ist für eine normale Schilddrüse eher zu hoch also du neigst zu einer Unterfunktion. Bei mir war der Wert genauso und mein Doc sagte er sollte unter 2,5 liegen. Ich werde seitdem mit Schilddrüsenhormonen behandelt. Ich denke du solltest den Arzt wechseln. Die Laborwerte mitnehmen und darauf drängen eine Überweisung zu einem Rheumatologen zu bekommen, wenn alles nichts nützt wende dich an deine Krankenkasse, die können auch Druck beim Doc machen.

    Liebe Grüße und gute Besserung!!!

    Kristina
     
  3. struwwel

    struwwel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke kristina :)

    Was ich mich halt frage ist, ob man bei so minimalen Veränderungen überhaupt schon von Auffälligkeiten reden kann. Ich will da auch nicht als Hypochonder rüberkommen....
     
  4. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Du kommst sicher nicht als Simulant dahin. Man sollte nicht zu lange warten (desto schlimmer kanns werden). Hau aufn Putz und hol dir rasch ne Überweisung zum Rheumatologen und auch einen Temrin (evtl. sehr lange Wartezeiten). Du hast ja Symptome und Beschwerden und die müssen einen Grund haben.

    Liebe Grüße
     
  5. stoppelhopser

    stoppelhopser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hünsborn (Wenden) im Südsauerland
    Kann hier Kristina nur zustimmen. Hau auf den Putz und besorge dir schnellstens einen Termin beim Rheumatologen.

    Rheumafaktor 16,4 (0-14) <-- Auch wenn dieser Wert nur geringfügig erhöht ist, so hast du einen positiven Rheumafaktor. Den haben ganz viele von uns nicht und müssen immer arg kämpfen, weil auch CRP und Blutsenkung nix zeigen. Trotzdem haben sie Rheuma, aufgrund des fehlenden Rheumafaktors dann halt seronegativ. Du gehörst somit zu den "Glückspilzen" unter uns, die auch noch seropositiv sind. Somit ist es in deinem Fall schwierig, dich als Hypochonder hinzustellen, da dein Blut es ja selbst zeigt.

    Und wenn die Entzündung in dir so vor sich hinbrodelt, ist es fast normal, dass du folgendes schreibst:

    LG
    stoppel
     
  6. Freitag

    Freitag Ich denke, also bin ich

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hi,

    also dein ccp ist eindeutig erhöht! das spricht für eine rheumatoide Arthritis!

    http://www.rheuma-online.de/news/artikel/bestimmung-von-ccp-antikoerpern-bei.html

    Das RF ist zwar nicht hoch, aber er ist positiv und in verbindung mit dem erhöhten CCP ist das eine klare Aussage!

    LG Frei
     
  7. Isabella Brigitte

    Isabella Brigitte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Struwwel

    Die Aussagen der Anderen treffen zu.
    Mach dir auf alle Fälle einen Termin beim Rheumatologen.
     
  8. struwwel

    struwwel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ach scheiße... Ich hab seit Monaten gedacht ich hätte einen Infekt verschleppt. Und das wäre mir auch echt lieber.
    Ich habe nie irgendwo ein geschwollenes Gelenk gehabt. Vielleicht ist es ja wirklich nix schlimmes. Aber mir gehts halt echt nicht gut, da gibt es leider nichts wegzureden.
     
  9. silke 1

    silke 1 silke

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Ich kann meinen Vorgängern nur Recht geben,ich würde auch so schnell wie möglich einen Rheumatologen aufsuchen.
    Meine Werte sind auch nicht höher gewesen,sogar noch einen Tick weniger.Aber mein körperlicher Zustand war schlecht.Ich hatte mich damals immer schlapp und müde gefühlt und war kaum leistungsfähig.Meine Gelenke taten weh und ich wußte nicht woher es kam.
    Bei mir wurde dann PSA festgestellt.Nach zwei Jahren kam noch Fibro dazu.
    Mit ordentlichen Basismedikamenten bei zeiten kann man viel erreichen.
    Ich wünsche dir das du es schnell in den Griff bekommst.

    LG Silke
     
  10. terrakotta

    terrakotta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Termin machen

    Hi Struwwel!

    Mehr als mit ner guten Diagnose wegschicken kann dich der Rheumatologe auch nicht und die wissen mittlerweile auch, dass Früherkennung wichtig ist.
    Alle haben ein Interesse daran, dass die Leute fit bleiben!

    Und jetzt, wie ich innerhalb kürzester Zeit zu einem Termin kam: Ich bin mangels besserer Adressen direkt in eine Uniklinik mit einer Rheumaabteilung gestapft obwohl ich sicher kein schwerer Fall bin. Guten Tag gesagt, Nein ich habe keinen Termin, Nein ich hab auch noch keine Diagnose, da hat man mich zur Sekretärin geschickt, die hat sich auch kurz meine Unterlagen angeschaut und wenn ich in der ihr Forschungsprojekt gepasst hätte, hätten sie mich wahrscheinlich untersucht. Dies war (auf Grund meiner glücklicherweise negativen Werte) nicht der Fall, aber sie hat mir eine Rheumapraxis empfohlen, da bin ich auch sofort persönlich hin, nicht erst anrufen! Und siehe da, nachdem sie mich erst mit einem Monate späteren Termin versorgen wollte gab es einen frei gewordenen Termin am Folgetag!
    Sie hätten mich sonst auch angerufen, sobald jemand anderes einen Termin abgesagt hätte.

    Also unbedingt hartnäckig sein und sich um sich kümmern! Ich kümmer mich auch oft um andere, habe Stunden in der Notaufnahme verbracht und gute Ärzte gesucht und diesmal hab ich gesagt, jetzt bin ich dran.:top:
     
  11. struwwel

    struwwel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich werde versuchen, zusätzlich zu meinem Endo-Termin noch einen bei einem Rheumatologen zu bekommen. Ärzte die beides auf einmal sind scheint es nicht zu geben.
    Eigentlich will ich auch gar nicht glauben das ich was habe. Wäre ich mal gar nicht zum Arzt gegangen. So ein Mist. Ich dachte echt es ist ein verschleppter Infekt und ganz vielleicht was hamrloses mit der Schilddrüse...
     
  12. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Die Schilddrüse ist ganz und gar nicht harmlos.
    Die kann auch krank machen und Auslöser für viele Erkrankungen sein.

    Wer will schon krank sein?:o
    Und nenne sie nie "meine Krankheit".

    Alles Gute für dich............
     
  13. struwwel

    struwwel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Was ist denn eigentlich psa silke? Google erzählt mir da irgendwas von Prostata *lach*
     
  14. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Psoriasis Arthritis struwwel.
    Nix Prostata:p
     
  15. struwwel

    struwwel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe heute einen Termin beim Rheumatologen bekommen. Leider erst für März :eek:. Aber zumindest März 2011 und nicht 2012...
     
  16. Isabella Brigitte

    Isabella Brigitte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    @struwwel

    Hast ja nochmal Glück gehabt:D

    Halt durch, leider vergeht die Zeit viel zu schnell und wir sind ja auch noch hier.
     
  17. liliana

    liliana Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    abenberg
    4 monate geht ja noch:rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:.
    ist schon krass mit den langen wartezeiten. ich musste auch soooo lange warten und hab jetzt erst am 29.11. einen termin in meiner wunschpraxis;)

    alles gute bis dahin....
     
  18. kleinermuffin

    kleinermuffin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Wolfsburg
    ich würd mich gerne mal mit einer Frage hier anhängen...

    Hallo,

    vielen Dank für diesen Thread.
    Ich wurde von dem Rheumatologen als Seronegativ eingestuft und habe meine Blutwerte jetzt mit diesen Werten hier noch mal verglichen und siehe da:
    RF 16, also auch positiv :o
    Dann hab ich noch bei folgenden Blutwerten ein positiv stehen, damit kann ich aber überhaupt nix anfangen, vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen?
    Leu 10,7+
    PARVGE 39,7+
    PARVGB positiv
    YERSGE 1,2+
    YERSGB positiv

    Wäre schön, wenn mir da jemand helfen könnte.
    Danke schon mal.

    Viele Grüße
    Sandra
     
  19. Ducky

    Ducky Guest

    der Rf wird unterschiedlich bemessen und von den den laboren gibt es unterschiedliche referenzwerte, davon abgesehen heißt das ding zwar rheumafaktor, kann aber auch z.b. in zusammenhang mit einer schilddrüsenerkrankung positiv sein....
     
  20. Lil_03

    Lil_03 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    weil ich sowas hier oft lese...

    sind 4 monate wartezeit denn echt normal??

    Ich lebe zwar in einer großstadt,a ebr ich hab durch meinen Hausarzt einen termin bei meiner rheumatologin innerhlab ein einhalb wochen bekommen(habe auch RA)
    ich war zwecks zweitmeiung noch bei einema nderen, hochangesehene arzt, hier hab ich zwar länger warten müssen,aber auch nur knapp 4 wochen.

    Ich finde 4 monate schon extrem lang, wenn man bedenkt, dass es grad bei einer RA Früherkennung und frühzeitige Gabe eines Basismedikament doch sehr wichtig ist.


    Wünsch dir auch alles gute!