1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einsatz von Enbrel bei Fibro??

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von mwoebke, 5. Februar 2006.

  1. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ihr Lieben!!

    Ich habe nun schon vieles hier im RA erfahren.
    Insbesondere das bei einer Fibro durchaus auch eine Cp/Ra entstehen kann.
    Neben Phsychosoatika, die mir der Zeit verschrieben werden, könnte doch durchweg auch Enbrel verschrieben werden, oder??

    Liebe Grüße Michael
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hi michael,

    aus einer fibro entsteht Ra/cp ?? eher ist das umgekehrt, denn auf eine RA/cp kann sich zusätzlich die fibro draufsetzen. enbrel behandlet das entzündliche Rheuma, während fibro ja nicht entzündlich ist und eine schmerzerkrankung, die evtl. mit einer defekten serotoninantwort zu tun hat.

    in köln gibt es eine studie zu dem problem, betrifft aber nur rein an fibromyalgie erkrankte. http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=20268

    gruss kuki
     
  3. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Hallo Michael,
    also, ich kenne das nur andersherum -
    bei einer entzündlich-rheumatischen Erkrankung wie z.B RA oder MB
    kann man eine sogenannte sekundäre Fibromyalgie bekommen.
    Da Fibro nichts entzündliches ist, kann auch ein TNF-a Blocker nicht wirken und ist auch deshalb für diese Erkrankung nicht zugelassen.
    Bei Fibro wirken ja nur Psychopharmaka, in Einzelfällen auch mal Schmerzmittel.
    Liebe Grüße
    Nina