1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einrichtung für chronisch Schmerzkranke?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Christina29, 13. Oktober 2005.

  1. Christina29

    Christina29 Guest

    Hallo,
    ich muss innerhalb meines Hauptstudiums für Sozialpädagogik ein sechs- wochen- praktikum machen, am besten nächstes jahr im februar und märz.
    Ich möchte später vielleicht mit chronisch schmerzkranken Kindern, Jugendlichen oder auch Erwachsenen gern arbeiten und würde es deshalb gern in einem praktikum ausprobieren.
    Kann mir jemand eine Einrichtung nennen, in der es als Sozialpädagogin möglich ist, mit den chronisch schmerzkranken zu arbteiten, d.h. sie zu betreuuen, begleiten, beschäftigen oder/ und zu beraten. Ich möchte aber nicht nur Anträge (z.B. für behindetenausweise etc.) ausfüllen müssen. Das gehört dazu, aber leider gibt es auch einrichtungen, wo sich der sozialdienst sich darauf beschränkt und eher die erziherinnen oder psychologen die chronisch schmerzkranken betreuen.
    Bedingung ist allerdings, dass es dort eine sozialpädagogin/ sozialarbeiterin gibt, die mich anleitet.

    Unter google habe ich schon geguckt, habe auch was interessantes gefunden: eine rheumakinderklinik in garmisch-patenkirchen. das hört sich alles gut an und so stelle ich mir das auch vor, aber das ist halt sehr, sehr weit weg von mir. Weißt jemand noch eine einrichtung, die näher an mir dran ist (norddeutschland, raum hamburg)?

    Danke im voraus für eure antworten!

    Gruß christina