1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einige Fragen Zu Fibro

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Petra35, 10. Juli 2003.

  1. Petra35

    Petra35 Guest

    Hallo justice-angel,

    ach du arme kriegst aber auch alles was.
    Also ich hab auch Fibro und so wie ch weiß enige andere hier auch.
    Fibro löst schmerzen in den Muskel aus. Im gegensatz zu der Behandlung bei entzündlichem Rheuma wird bei Fibro viel mit Wärme gearbeitet.
    Jetzt nicht falsch verstehen aber viel kann man da auch mit Entspannung machen.
    Es gibt extra Bücher über die Fibromyalgie die sehr intressant sind.
    Denke aber wenn du hier im Forum mal durch schaust wirst du bestimmt pfündig.
    Wenn du irgendwelch Fragen hast mail mir nu versuche sie dir zu beantworten. Hab einige Infos darüber.
    Viele sagen auch sport ist gut bei Fibro kann ich nicht sagen da ich im Rolli sitze.
    Versuch es mal mit wärme mal deck dich zu und entspann. Hast du vielleicht ein Körnerkissen die sind auch gut dafür.

    Hoffe dir geht es bald besser Petra35
     

    Anhänge:

  2. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Fibro

    Hi Justice-Angel,
    auch ich habe Fibro und das sehr lange. Wie Petra schon meinte ist Wärme dabei gut. Oft lege ich mir eine Wärmflasche oder ein Kirschkernkissen auf den Nacken, die Schultern, den Rücken. Betroffen ist bei mir mittlereweile fast alles, also: Arme, Beine, Rücken, Schultern, Nacken. Wichtig ist es trotz der Schmerzen beweglich zu bleiben. Dies riet mir mein Stationsarzt in der Rheumaklinik Bad Endbach. Massagen, KG, Elektrotherapie und Bewegungsbad helfen zu entspannen. Mir hilft oft, wenn ich zu starke Schmerzen habe das Quaddeln mit Kochsalzlösung und eine Magnesiumspritze in die Vene. Ich muss oft ein Schmerzmittel, Novalgin, nehmen. Bewegung in Maßen kann auch vorbeugen, manchmal kann man aber keinen SPort machen, wenn die Schmerzen zu doll sind. Du musst für dich ausprobieren was dir gut tut und was nicht. Wenn du noch mehr wissen willst, kannst du mich gerne anmailen.

    Viele Knuddels

    cher
     
  3. Isi/Neuss

    Isi/Neuss Guest

    Hi

    Ich habe auch Fibro und mir tut Bewegung gut - natürlich in Maßen. Mit dem Hund gehen, Bauchtanz, walken, alles "leichte" Sachen.
    Und wenn Du das Gefühl hast, Du würdest besser im Bett liegen bleiben, dann musst Du erst recht aufstehen. Ich kann morgens früh, direkt nach dem Aufstehen, alles nur relativ langsam machen und manchmal bleibt das den ganzen Tag so. Manchmal steigere ich mich im Tagesverlauf und es gibt auch Tage, die total super sind und an denen ich nichts merke.
    Wichtig ist nur, daß Du Sachen machst, die Dir gut tun. Und das muß man halt ausprobieren. ICh mache z.B. auch Warmwassergymnastik über die Rheuma-Liga.
    Du darfst Dich halt auf keinen Fall hängen lassen, das ist ganz wichtig (obwohl so was ab und an auch mal ganz gut tut!)
    lg
    Isi
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi J-A,

    die Fibro kann schon hochgradig nerven. Das Problem bei mir ist, dass meine cP Wärme überhaupt nicht mag, die Fibro aber geradezu danach lechzt. Da für mich aber der Schmerz im Rheumaschub um ein Vielfaches schlimmer ist als der Fibro-Schmerz, verzichte ich auf jegliche Wärmeanwendungen.

    Wie Petra schon schreibt, ist alles, was eine Entspannung herbeiführt, sowohl bei entzündlichem Rheuma wie auch bei Fibro sehr hilfreich. In einer psychosomatischen Klinik hatte ich Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen (PMR) erlernt, die ich bis heute bei Bedarf anwende. Normalerweise liegt man dabei rücklings auf einer Matte, aber damit hab ich mitunter Probleme. Es funktioniert aber genauso gut bequem sitzend auf dem Sofa - ich brauche nur Ruhe. Die PMR wie auch moderate körperliche Bewegung in frischer Luft helfen mir sehr. Nehme den Fotoapparat mit und mache mich auf die Suche nach Festhaltbarem und Genussvollem. Ich halte das auch mit ätzenden Schmerzen durch, weil ich mittlerweile weiß, dass es mir anschließend regelmäßig besser geht.

    Liebe Grüße aus dem sonnig-warmen Tirol von
    Monsti
     
  5. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Arme J-A ...

    Hallo J-A,

    warum mußt Du auch immer hier schreien ... ich kann Dir zwar bei Fibor nicht weiterhelfen, aber ich drücke Dir alle Daumen, damit es Dir bald besser geht ...

    Halt die Ohren steif, alles Liebe und Gute

    Robert
     
  6. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Hallo J-A
    ich habe cp und sekundäre Fibro.
    Hab in der Kur in Oberammergau sehr viel dazugelernt. das meiste hat ja Monsti dazu geschrieben. Dem schliese ich mich voll und ganz an.
    Aber die Ärzte in O'gau haben mir für die Schmerzen Tramal-tropfen (3x20) verordnet. Bin zur Zeit auf 2x15 Tropfen. Die soll ich aber ne Zeit lang nehmen, dass sich das Schmerzzentrum beruhigen kann. Zum besseren Schlafen und zur Muskelentspannung gaben sie mir Saroten Dragees (10mg Wirkstoff :Amitriptylinhydrochlorid) 1x abends. Vor dem Schlafengehen nehme ich noch Valdispert 125mg (rein Pflanzlich).
    Mir gehts damit deutlich besser, aber jeder Körper reagiert ja anders auf die Medis.
    Wenn Du weitere Fragen hast, mail mich an.
    Viele Grüße
    Snoopie