eingeschlafene Fusssohle mit Schmerzen nach Entzündung der Hüfte (RA)

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von malbritta, 11. April 2018.

Schlagworte:
  1. malbritta

    malbritta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ein Rheumaschub wütet in mir, ich kann es kaum anders beschrieben (nach scheinbaren sekundären Wirkversagen mit Benepali, das ich ca. 3/$ Jahr hatte). Fast alle Gelenke die bereits betroffen (aber wieder gut) waren, schwollen an und schmerzten mehr als je zuvor. Nachts konnte ich kaum schlafen, trotz hoher Ibu-dosis (3-4 x 600er über den tag). 2-3 Gelenke waren für einige Tage immer besonders, besonders schlimm, bevor diese leicht besser wurden und andere Gelenke befallen wurden. Auch solche die schon lange nicht mehr muckten (z.b.: Knie nach einer Punktierung). Sogar meine rechte Hüfte, ein neues und großes Gelenk, ist hinzugekommen. Die Hüftschmerzen wurden so schlimm, dass innerhalb einiger Tage mein gesamtes rechtes Bein stark schmerzte und die rechte Fusssohle einschlief.
    Ein MRT hat einen leichten Bandscheibenvorfall (5lws 1S) ausgemacht, allerdings links mehr als rechts, rechts ist aber alles schmerzhaft. Vermutlich ist er nicht die Ursache. Ich nehme inzwischen 30 mg Kortison und Ibu und Muskelrelaxien und wenn es schlimm ist auch noch Novalgin und Tilidin.
    Der Fuß ist so taub und schmerzhaft (bei Belastung erst Ameisenkribbelnd bis zur Unerträglichkeit und dann brennende schmerzhafte Stiche), dass ich max. 50 m laufen kann und dann geht nichts mehr. Totale Verzweiflung. Was mache ich nun? Kennt jemand das mit dem tauben Fuss mit brennender Sohle und stechenden Schmerzen (nur in Ruhehaltung mit angewinkeltem Bein hoch ist es erträglich). Hat es was mit meiner rheumatoiden Arthritis zu tun, oder ist es was anderes? Rheumatologe und Hausarzt wissen sich nicht zu helfen (außer ein neues Biologie, ich warte auf Wirkeintritt). Bin sehr dankbar für Hinweise!!
     
  2. Birte

    Birte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    318
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Malbritta,

    das Humira wurde also durch Benepali ersetzt, was aber gar nicht wirkt, sehe ich das richtig? Das ist nicht ungewöhnlich - manchmal muss man eine Weile suchen, bis man wieder etwas findet, was wirkt. Bekommst du auch MTX dazu?
    Deine anderen Beschwerden kenne ich so zwar nicht, aber eine Entzündung des ISG kann extrem fiese Probleme machen. Vielleicht mal in die Richtung schauen? Außerdem würde ich sicherheitshalber auch mal zum Neurologen - mit Ausfallerscheinungen in den unteren Extremitäten ist nicht zu spaßen....

    Gruß,

    Birte
     
  3. malbritta

    malbritta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    danke dir für die Antwort.
    MTX hatte ich vor 2 Jahren mal, habe es aber nicht vertragen.
    habe jetzt ganz neu, aber erst seit einer Woche: roacterma. das wirkt sicherlich noch nicht. mein schlimmstes problem (im moment) ist wirklich der taube fuss. morgen habe ich einen Termin beim Neurologen und hoffe, dass er was findet.
    hatte cortisonspritzen unter CT direkt an die LWS bekommen und das hat meine Beinschmerzen und mein Gesamtbefinden schon sehr verbessert. Aber der Fuss bleibt taub und kribbelt oder schmerzt, es sein denn ich lege ihn mit 90 grad hoch.
    lg britta
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden