1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eine Neue ... Wirbelsäulenrheuma

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Cheetah, 3. Juni 2003.

  1. Cheetah

    Cheetah Guest

    Hallo,

    ich bin ganz neu hier. Nachdem ich nun schon seit vielen Jahren Rückenschmerzen habe und viele nette Bemerkungen von Ärzten bekommen habe (sie sind viel zu jung, stellen sie sich nicht so an), dachte ich letztes Jahr endlich meine Probleme erstmal los zu sein als ich an der Bandscheibe operiert wurde (notfallmäßig und ist ganz bestimmt auch unumgänglich gewesen). Leider habe ich seitdem immer noch Schmerzen. Mein Glück war, daß ich einen Rheumatologen kennengelernt habe, der mir dringend empfohlen hat mich in einer rheumatologischen Klinik vorzustellen. Dort war alles ziemlich klar ... Wirbelsäulenrheuma (genauere Definierung folgt noch). Nun hat man mir jedoch einige Sachen vorgeschlagen (abhängig von den Untersuchungsergebnissen) die ich vorher noch nicht gehört habe.
    Kennt jemand "Glucose-Injektionen"? Hat jemand Erfahrung mit Resorchin oder Sandimmuntherapie?

    Würde mich freuen wenn mir jemand weiter helfen kann.

    Grüße Cheetah
     
  2. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Herzlich Willkommen!

    Hallo Cheetah,

    zunächst einmal herzlich Willkommen hier bei R-O!

    Du wirst hier sicherlich viele Antworten bekommen auf Deine Fragen, auch wenn ich Dir jetzt nicht direkt weiterhelfen kann.

    Ich selber bin 34 J., verh, 3 Kinder, habe eine chronische Polyarthritis und nehme als Basistherapie MTX, dazu den ganzen Cocktail an Schmerzmitteln - man gönnt sich ja sonst nichts!

    Was die Zucker-Spritzen betrifft, so hat eine Freundin im letzten Jahr welche bekommen, ich hake bei ihr nochmal nach - nur soviel: sie hatte kein Wirbelsäulenrheuma, sondern ein Problem mit der Stützmuskulatur etc. im Bereich der LWS, es hat zwar immer ein bis zwei Tage gedauert, bis die Beschwerden der Spritze verschwanden, dafür hat sie jetzt seit etwa einem Jahr keine Probleme mehr ...

    So, jetzt fühl Dich hier erst mal wohl - und immer schön aufpassen: R-O kann süchtig machen!


    Alles Liebe und Gute

    Robert
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Cheetah,

    auch von mir ein herzliches Willkommen!

    Unter Wirbelsäulenrheuma kann ich mir erst einmal nicht viel vorstellen - außer dass der Rücken weh tut. Es gibt z.B. Morbus Bechterew oder Psoriasisarthritis. Ich habe letzteres, wobei meine Wirbelsäule nur im Halswirbelbereich betroffen ist. Eine Entzündung im Kreuzbein hatte ich auch schon, aber die kam wohl eher von einer Verletzung.

    Mit Sandimmun habe ich keine Erfahrung, aber mit Resochin und Quensyl. Beides ging bei mir nur auf den Magen und auf die Augen, geholfen hatte es mir überhaupt nicht.

    Liebe Grüße aus dem sonnig-warmen Tirol von
    Monsti
     
  4. eva muc

    eva muc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Cheetah,

    willkommen im Club! Ich habe zwar kein Wirbelsäulenrheuma, dafür aber Mischkollagenose.

    Ich nehme nun seit fast 5 Jahren Resochin. Es hilft bei mir so gut, dass ich ohne Kortison auskomme und auch fast keine Schmerzmittel benötige. Eine regelmäßige Kontrolle der Blutwerte und der Augen ist jedoch unumgänglich. Wie Monsti schon schreibt, kann Resochin auf die Augen gehen.

    Alles Gute
    Eva
     
  5. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hallo cheetah

    herzlich willkommen hier bei uns im r-o.

    bin 38j,habe psoriasisarthritis und fibro und arthrose.....

    leider kann auch ich dir nichts zum wirbelsäulenrheuma sagen.
    aber hast du acuh schon mal unter rheuma a-z geschaut?

    ich nehme mom mtx 15 mg/spritze p.w. und bextra 20 mg-2x p.t.,omeprazol 40mg und votum 1x-
    eins von den mitteln schein ich nicht zu vertragen, da ich totalen ausschlag an den beinen habe und mein arzt schon merkwürdig um die ecke schielte.

    hoffe, du wirst hier viele antworten für dich finden aber am meisten drück ich dir die daumen, dass du eine gute gesicherte diagnose erhölst um mit einer therapie anzufangen.

    ganz liebes grüßle

     

    Anhänge:

  6. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    herzlich Willkommen

    Hallo Cheetah,
    ein herzliches Willkommen auch von mir.

    Ich bin die Gisela, 42 Jahre jung (grins...), verheiratet und habe Psoriasisarthritis (CP ausgelöst durch Schuppenflechte). Durch meine Medis (MTX, Cortison, Ibuprofen als Schmerzmittel usw) geht es mir im Moment sehr gut.

    Mit Wirbelsäulenrheuma und den angegebenen Medis kenne ich mich leider nicht aus. Aber da wird sich bestimmt noch jemand melden.

    Viele Grüße und bis bald
    gisela
     
  7. Sunflower

    Sunflower Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Cheetah!!!!

    Herzlich Willkommen bei R-O!!!!

    Ich hoffe, dass ich dir ein wenig weiterhelfen kann. Aber zu erst, muss ich dir noch sagen, wie empört ich mal wieder war, als ich gelesen habe, dass man "zu jung" für Rückenschmerzen sein kann!!! Bereits kleine Kinder können Rheuma in der HWS oder in den ISG (Kreuz-Darmbeingelenk) haben. Dass dies viele Ärzte nicht wissen, ist immer wieder enttäuschend.
    Ich selbst bin erst 16 und habe seit 3 Jahren auch entzündliches Wirbelsäulenrheuma. Ich habe eine juvenile (im Kindes- und Jugendalter entstehende) Spondarthritis (sämtliche Gelenke betroffen!).
    Ich habe zwar noch nicht Resorchin (eine der wenigen Basistherapien, die ich noch nicht hatte) bekommen, aber ich kriege momentan (seit ca. 7 Monaten) Quensyl, was ja auch ein Antimalariamittel ist. Bei mir zeigt es bis jetzt noch keine Wirkung. Was bei dir nicht unbedingt auch der Fall sein muss, wenn du es bekommen solltest, denn bei jedem Menschen wirkt es ja anders!!!!

    Liebe Grüße
    Ramona
     
    #7 4. Juni 2003
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2007