1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eine Frage an euch,

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Betty70, 24. Februar 2011.

  1. Betty70

    Betty70 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    hat hier jemand schon mal Erfahrung mit Sehstörungen auf einem Auge gemacht? Ich wache ab und zu mal nachts auf und kann dann auf dem linken Auge nichts mehr sehen; das dauert ein paar Minuten, dann kommt stückchenweise alles wieder. Ich war beim ersten Mal auch in der Klinik wg. Verdacht auf drohenden Schlaganfall, gefunden wurde nichts. Entlassen wurde ich mit dem Hinweis, das zu beobachten, da sie diese Vorfälle als TIA ansehen, also als vorübergehende Durchblutungsstörung, die im nachhinein auch beim MRT nicht nachzuweisen wäre. Es könnte ja auch nichts Schlimmeres passieren, weil ich ja momentan noch Marcumar nehmen muss wegen der ungeklärten wiederkehrenden Thrombosen.
    Gestern habe ich mich auch endlich mal aufgerafft und wollte einen Termin beim Rheumatologen ausmachen. Da muss ich wohl noch einige abtelefonieren, denn der erste wäre im Herbst gewesen, der zweite dann frühestens in einem Jahr. Mal sehen, was meine Hausärztin morgen dazu sagt, vielleicht kann man ja wenigstens eine evtl. Gerinnungsstörung schon mal so abklären.

    LG

    Betty70
     
  2. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.443
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    ab zum Augenarzt, der soll alle Untersuchungen machen die er machen kann....

    Dann gehe auch zu einem Neurologen...besser ist besser...

    LG
     
  3. Sirsha

    Sirsha Beardiemama

    Registriert seit:
    16. Januar 2011
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Heidelberg
    Jap, besser ist das ...

    LG

    Sirsha
     
  4. annel

    annel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    hallo Betty, hast du während der Sehstörungen auch Schmerzen im Auge? (Druckgefüht, stechen oder so) Das ist bei mir der Fall.Augenärztin konnte nichts finden und meine Neurologin sagte, dass es Augenmigräne ist, sie hin und wieder auftritt und wieder verschwindet. L G Annel
     
  5. Betty70

    Betty70 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das hatte ich vergessen zu schreiben, beim Augenarzt war ich auch schon, Sehnerv und Netzhaut sind o.k. und auch beim Neurologen war ich schon. Als ich ihm von dem Problem mit dem Auge und von meinem ständigen Schwindel erzählt habe, meinte er nur, ich würde wohl noch im Mittelalter leben, wenn ich von Schwindel rede. Meine Erklärungen, wie sich der Schwindel und die Sehstörung genau anfühlt, wollte er auch gar nicht mehr hören. Ich sollte mir doch einfach zur Ablenkung eine nette Frauengruppe suchen. Von Neurologen habe ich erst mal die Nase voll. Ich strotze sowieso nicht gerade vor Selbstbewusstsein, da zieht einen so was ganz schön runter.:(

    Werde mich jetzt erst mal mit einer Schmerztablette auf mein Wärmekissen verkriechen, wünsche euch allen noch einen schönen Abend.:a_smil08:

    LG
    Betty70
     
  6. Betty70

    Betty70 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Annel

    habe deine Antwort jetzt erst gelesen. Schmerzen habe ich im Auge eigentlich nicht, ein leichtes Druckgefühl schon, auch wenn alles wieder o.k. ist, habe ich noch kurze Zeit irgendwie ein komisches Gefühl im Auge. Von Augenmigräne höre ich jetzt zum ersten Mal, das könnte natürlich sein. Wie äußert sich das denn bei dir, siehst du dann ganz oder teilweise nichts mehr? Und wie lange dauert das so bei dir? Ich hatte das in den letzten 5-6 Monaten ca. 5 mal und bin immer nur nachts damit aufgewacht (ohne Kopfschmerzen).

    LG
     
  7. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo Betty!

    Was hast du denn für eine Verdachtsdiagnose an Rheuma?

    Wenn du arge Beschwerden hast, kann man sich auch einweisen lassen in einer Rheumaklinik, dort hast du dann schnell alle nötigen Untersuchungen und brauchst nicht immer von Arzt zu Arzt rennen. Und wenn man Glück hat auch schnelle Diagnose+Behandlungsanfang. Aus welcher gegend kommst du?

    Gruss Meerli
     
  8. annel

    annel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    war mir bis dahin auch neu;das hat mit normaler Migräne oder Kopfschmerzen nichts zu tun(ist mir gesagt worden) Hatte das mal nebenbei angesprochen (Schwindel, verschwommenes sehen usw.)Das ist irgendwann während meiner Arbeit am PC aufgetreten; auf einmal merkte ich dass ich nur noch verschwommen sehen kann.Man fängt automatisch an, am Auge zu reiben, es zu schließen und denkt, das kann doch nicht sein, dass du nichts mehr siehst (außer stark verschwommene Hintergrundbilder-,Farben usw.) ging am Anfang nach ca. 1-2 min. langsam wieder zurück und ich war froh und konnte weiter arbeiten. Zu Anfang konnte ich gar nicht sagen, in welchen Abständen das gekommen ist. Dann sollte ich eine Liste führen wann es auftritt, wie lange es bleibt und so. Da hat sich rausgestellt, dass die Abstände von einem zum anderen Mal zeitweise immer kürzer wurden, und je öfter ich es hintereinander bekam umso stärker wurde das Druck- und Stechgefühl im Auge.Die längste Zeit hat der Zustand mal über 20 min. angedauert.Nach dem nächsten Termin bei der Neurologin hat sie sich die Liste angeschaut und gesagt, das kann nur Augenmigräne sein (was mit Kopfschmerzen oder Kopf-Migräne nichts zu tun hat) Konnte mir aber auch nicht genau sagen, wovon das kommen kann.Von neurol.Untersuchungen und deren Werte(Messungen) her, war alles im Normalbereich.Und Augenarzt konnte nichts ungewöhnliches feststellen, finden.Es passierte mal am rechten und mal am linken Auge.Da ich auf dem linken Auge nur noch 10% Sehkraft habe und dieser Migräneanfall am rechten Auge war, kannst du dir ja vorstellen, wie hilflos man dann ist.Wenn ich in dem Moment zu Hause war, wars ja nicht schlimm.(hinlegen,Augen schließen und abwarten, bis der "Anfall" vorbei ist)Aber wenn ich auf Arbeit war oder grad unterwegs, kriegt man schon leichte Panik.Sie sagte mir, dass man daran nichts machen kann.(keine Behandlung,Vorsorge oder so)Hab es schon lange nicht mehr gehabt, (Gott sei Dank)toi,toi,toi !!! aber ist ja nicht so, als hätten wir sonst nichts.*g* Aber das ist ja immer so, wenn die Gö.... in weiß selbst nicht weiter wissen, wird man halt als irgendwas abgestempelt oder in die Psycho-Ecke geschoben, wie du selber schreibst. Die Neurologin ist auch die einzigste, mit der ich zufrieden bin und klar komme, bei allen anderen gehts mir wie dir und den meißten anderen hier. Da heißt es nur weiter kämpfen,nicht unterkriegen lassen, bzw. Arzt wechseln.Gebe die Hoffnung auch nicht auf, mal an den "richtigen" zu gelangen. Das schaffst du auch, Kopf hoch und durch...... L G und einen schönen Abend
     
  9. Monika71

    Monika71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo ihr alle,
    ich habe auch ab und zu Migräne mit Aura. Es äußert sich meist so, dass mir beim Sehen ein paar Teile fehlen. Könnt euch das so vorstellen, ist wie wenn man zu lang in ein Licht oder die Sonne schaut. Dann sehe ich kleine Blitze, halbmondartig angeordnet. Dieser Bogen wird dann immer größer und alles flimmert. Meist dauert es eine halbe Stunde, hat aber auch schon mal zwei gedauert.Tritt meist bei Stress auf. Wenn das Flimmern vorüber ist, bekomme ich zum Glück nur leichte Kopfschmerzen. Beim ersten Mal dachte ich, jetzt stirbst du, hatte Panik. Ein Augenarzt hatte mich dann aufgeklärt. Kann auftreten, wenn der Blutdruck zu niedrig ist und sich die Muskeln um den Sehnerv zusammenkrampfen. Ich soll dann ein Kaffee oder ein Glas Sekt trinken, damit der Kreislauf in Gang kommt. Seit dem kann ich gut damit umgehen bzw. leben, auch wenn mal kein Kaffee oder Sekt in der Nähe ist.
    VlG Monika
     
  10. Betty70

    Betty70 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Meerli13: Eine genauere Verdachtsdiagnose hat noch keiner genannt, das Thema Rheuma stand ja zum ersten Mal beim Phlebologen im Raum, als ich nach der 3. ungeklärten Thrombose von ihm nach anderen Beschwerden gefragt hat und ich ihm daraufhin von den Schmerzen an verschiedenen Gelenken, Rückenschmerzen, dem Schwindel usw. erzählt habe. Ich komme aus Oberfranken, Landkreis Coburg. Die nächste Rheumaklinik ist bei uns wohl das Klinikum Kutzenberg, möchte meine Hausärztin morgen mal fragen, ob man das alles nicht mal stationär durchchecken kann, auf jeden Fall besser als ein Jahr zu warten. Zumal ja auch letzthin meine Finger wieder dick geschwollen waren und kaum zu bewegen waren.

    annel: Das sind ja oft ganz unangehmene Situationen für dich gewesen, ich hatte das ja bis jetzt jedes Mal nur nachts. Wie gesagt, Stechen oder Schmerzen habe ich gar nicht, ich sehe auch minutenlang gar nichts mehr, nur wie eine graue Wand und nach und nach kommt das Bild wieder stückchenweise zurück. Wenn das natürlich unterwegs passiert, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass man da leichte Panik bekommt.

    Schönen Abend noch:)
     
  11. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.443
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    versuche deine Frage mal beihttp://glaukom-forum.de zu stellen....

    Ich habe auch nicht locker gelassen bei meiner AÄ...und durch eine Bestimmte Untersuchung( nicht Agendruck messen) - da muss man in son Gerät gucken- Kosten selber tragen ca. 60-80 €, wurde der Glaukom festgestellt. Die Durchblutung im r. Auge war schon sehr gemindert!

    LG
     
  12. Betty70

    Betty70 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Termin in Klinik

    Hallo und guten Abend,
    ich wollte mich einfach noch mal melden und berichten, was meine Ärztin beim letzten Termin gesagt hat. Nachdem meine Handgelenke zur Zeit heftig schmerzen und ich vor Schmerzen kaum sitzen und gehen kann, schreibt sie mir jetzt eine Einweisung in die Rheumaklinik, damit ich da mal durchgecheckt werde. Am 31.03. ist es soweit, ich hoffe nur, da wird auch mal gründlich untersucht und nicht wieder einfach so abgefertigt. Wegen evtl. Gerinnungsstörungen soll ich mal in einer Gerinnungsambulanz einen Termin machen. Mal sehen, was dabei rauskommt, vielleicht kann ich ja das Marcumar bald mal wieder absetzen.

    LG

    Betty70
     
  13. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.443
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Betty,

    ich drücke dir die Daumen, dass du gut durchgescheckt wirst. Wo geht es denn hin??

    MIt deiner Gerinnung::: achtest du da auch auf die Ernährung--Vitami K Haltige Produkte??

    LG
     
  14. Betty70

    Betty70 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    die nächste Rheumaklinik ist für mich Kutzenberg; ich hoffe doch auch, dass die mal richtig durchchecken und das alles mal ein bisschen ernster nehmen als manch andere Ärzte.
    Bei der Ernährung achte ich auch auf die Lebensmittel mit Vit.-K.-Gehalt, meine Werte sind unter dem Marcumar auch eigentlich gut eingestellt, d.h. sie bleiben immer recht gleich im erwünschten Bereich.

    LG

    Betty70:a_smil08:
     
  15. minime

    minime Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuggi
    Bing Horton Kopfschmerz

    Ich weiss nicht recht aber hier ne Idee. Ich hatte jahrelang Kopfschmerz der Attackenmäßig daher kam- kommt. Es ist immer nur eine Seite betroffen, der Schmerz ist auch nur auf einer Seite gelagert. Es helfen die klassischen M Mittel nicht. Usw. war dann mit zufällig diesen Symptomen in der Uniklinik zum Termin- hab dann irgendwas in die Nase bekommen- der Schmerz war fast schlagartig weg.
    Bingo- Cluster hab ich. Nur als Tip, es ist leider ein weitverbreiteter ärztl. Irrglaube das sise Kopfschmerzform nur bei Männern auftritt. Frauen haben diesen ein wenig anders, aber dürfen ihn auch haben. Erwäg das mal bitte, ob es sein könnte das du diesen Kopfschmerz haben könntest.;)