1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eine Erfahrung mehr

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Flyer2912, 20. Juni 2007.

  1. Flyer2912

    Flyer2912 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Muss euch hier mal meine Erfahrung von gestern schildern.
    Ich habe einen Behindertenausweis mit dem Merkzeichen AG und 90%,und sitze im Rollstuhl.
    Ich wollte gestern wie wieder einmal mit meiner Frau mit der Fähre übersetzen.
    Da meine 20er Karte abgelaufen war (wo ich bis dato immer eine Ermässigung hatte) wollte ich mir gleich beim Chef eine neue 20er Karte kaufen.
    Der kam direkt zum Auto und fing an zu schreien.
    Er braucht das net machen,und ich bräuchte vom Versorgungsamt nen Extraschreiben usw.
    Und es gäbe Gerichtsurteile diesbezüglich,usw.
    Also mit Sicherheit hat er mich 5 min angeschrien, ich empfand das schon als sehr beleidigend.
    Auch jetzt 1 Tag danach, empfinde ich das immernoch als eine Frechheit.
    Ich weiss das es vom Versorgungsamt Wertmarken gibt, aber soll ich eine Wertmarke für 60 Euro kaufen, wenn ich nur 1-2x im Monat mit der Fähre fahre ?
    Andere öffentliche Verkehrsmittel nutze ich nicht.
    Auf der Rückfahrt bin ich zur anderen Fähre gefahren einen Ort weiter, da musste ich nur für meine Frau bezahlen, ich wurde gratis befördert.
    Also wie gesagt ich empfand den Chef der einen Fähre als sehr frech und beleidigend, und ich bin am überlegen ob man sich das gefallen lassen muss?
    Für Tipps oder Meinungen wäre ich sehr dankbar.

    Flitzi
     
  2. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    hallöchen,

    das war ja wirklich ein ätzendes erlebnis. ich glaube ich wäre schon während dieser sache nicht so ruhig geblieben. bei mir wäre dieser mensch mit sicherheit nicht dazu gekommen derart lange monologe zu führen.

    an deiner stelle würde ich mir das bestimmt nicht gefallen lassen. aber das ist auch ein bisschen typsache. und wenn du auf diesen typen nicht angewiesen bist, sondern auch ne andere fähre nutzen kannst, mußt du dir überlegen ob es dir zeit und nerven wirklich wert ist. da gibt es z. b. lokalzeitungen, behindertenbroschüren, etc. die solche dinge gerne veröffentlichen. diskriminierung und oder beleidigung von behinderten hat heute normalerweise folgen. da gibt es auch spezielle ämter. aber wie gesagt, ob es dir das wert ist, mußt du alleine entscheiden. ich persönlich lasse mir überhaupt nix von überhaupt niemandem mehr gefallen, reagiere aber manchmal, um meine eigenen kräft zu schonen, auch nur mit ignoranz.

    lg aus hh
     
  3. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo flyer,

    sowas muß man sich defenetiv nicht gefallen lassen!!!! ob behindert oder nicht...ich würde mich nirgends anschreien lassen....und
    wenn es möglich ist dort auf keinenfall mitgefahren,sowas hat niemand nötig sich gefallen zulassen....
    sich zwingen lassen eine wertmarke für den schwerbehindertenausweis zuholen erst recht nicht...das ist alleine deine entscheidung.
    ich würde auf jedenfall per brief an einen vorgesetztend dieses mannes schicken.... sowas ist ja mehr als dreist!! seltsam auch das du bei der anderen fähren überhaupt nix bezahlen mußtest und dich bei der 1. für deinen zahlungswillen auch noch anschreien lassen mußt....


    lg
    bine