1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ein rat:enbrel und erkältung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von dieter b, 26. Oktober 2006.

  1. dieter b

    dieter b Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,
    ich nehme seit 1 jahr enbrel (1x 50 die woche) nun habe ich mir das das erste mal eine kleine erkältung zugezogen nicht schlimmer als früher.
    habe ein leichten schupfen und ein bischen husten.
    mein hausarzt gat mir vorsichshalber antibiotikum verschrieben.
    nun zwei fragen:
    • enbrel und antibiotikum vertragen sich die beiden
    • und habe gelesen das man enbrel evt. absetzten sollte aber
    • ab wann? leichte erkältung oder eine grippe mit fieber etc.
    hat von euch eine da mehr erfahrungen ?

    danke jetzt schon mal für die antworten!
    Dieter
     
  2. sunnysan

    sunnysan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Dieter, hatte vor 2 Wochen einen Lungen-Infekt und musste Antibiotika nehmen. Enbrel durfte ich in der Zeit nicht spritzen, da sich die Wirkungsweise der beiden Medikamente aufhebt. Bei einer normalen Erkältung würde ich aber kein Antibiotikum nehmen - das wurde ich mir aufheben, wenns gar nicht anders geht. Warum hat Dein Arzt Dir das verschrieben?
    Viele Grüße
    Sunnysan
     
  3. ibe

    ibe Guest

    Hallo Dieter,

    also Enbrel darf während der Einnahme von Antibiotika nicht gespritzt werden, so meine Vorrednerin schon schrieb.

    Alles Gute wünscht ibe.
     
  4. bebe03

    bebe03 Bechti-Mädel

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo

    Also ich habe durch das Enbrel ständig erkältungen.soweit ich wiess darf man es weiter spritzen solange kein Virusinfekt vorliegt!!Ich habe auch schón Antibiotika und enbrel zusammengenommen und es ist nix passiert!!!Ich weiss allerdings nicht wie es bei anderen ist ich würde einfach nochmal mit dem doc drüber reden!!!


    Gruss bebe
     
  5. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Dieter,

    was willst du mit Antibiotika bei einer Erkältung ???

    Diese sind meist auf Viren zurückzuführen, Antibiotika wirken aber nur bei Bakterien.
    Zudem schädigen Antibiotika den gesamten Organismus, die nächste Erkrankung ist meist noch schneller da.

    Meinem Sohn (bekommt auch Enbrel) gebe ich im Falle einer Erkältung immer Zink (12,5 mg) und Vitamin C morgends und abends. Bisher hat ihm das immer sehr gut geholfen. Zudem bekommt er die doppelte Dosis von seinem Vitaminsaft.

    Wenn ein Husten dabei ist, gehen wir regelmäßig zum abhorchen. Durch das Enbrel (bzw. auch andere Basismedis) kann sich auf eine Erkältung schnell ein bakterialler Infekt draufsetzen (Bronchitis, Lungenentzündung) und dann wäre das Antibiotikum dann doch angesagt.
    Aber nicht schon bei einer leichten Erkältung. Das ist mit Kanonen auf Spatzen schießen.

    Gute Besserung

    anko
     
  6. athena

    athena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der nähe von mönchengladbach
    hallo dieter b,
    ich spritze schon über 1 jahr enbrel 50 mg ein mal wöchentlich und nehme häufig antibi. ein.mein ro doc weis das. ich habe noch nie etwas
    darüber gehört das es schädlich sein soll? auch werde ich jedes jahr gegen
    grippe geimpft.ich brauchte das enbrel deshalb nicht absetzen.ich habe es schon öfters hier im forum gelese und wundere mich darüber:confused:
    lg athena
     
    #6 27. Oktober 2006
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2006
  7. dieter b

    dieter b Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    hallo ich danke euch für eure antworten.
    da ich seit über ein jahr erfolgreich enbrel nehme und das meine
    erste erkältung ist bin ich froh über eure meinungen. habe gestern noch mal mein rheuma-doc angerufen und der sagte mir das ich vorsichshalber eine spritze auslassen soll. das habe ich auch gemacht wird wohl nich so schlimm sein. bei meiner nächsten erkältung bin ich etwas schlauer und gelassener. meine erkältung ist jetzte schon fast weg und hat nur gut 3-5 tage gedauert. wünsche allen ein schönes we.