Ein langer Weg

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Merlin76, 28. Dezember 2016.

  1. Merlin76

    Merlin76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben
    schön euch gefunden zu haben.
    Im Moment hänge ich in der Luft alles began vor ca 15 Jahren dort wurden zum ersten Mal veränderte Blutwerte festgestellt. Leuko zu hoch Crp zu hoch und auch die BSG. Meine Ärzte untersuchten damals auf Gelenk Rheuma mit dem Ergebnis sie sind gesund. In den letzten Jahren hab ich immer wieder mit verschiedenenschmerzn in den Gelenken und Muskeln zu kämpfen ebenso wurde das Blut nie wirklich besser. Der Höhepunkt ist nun erreicht in den letzten 3 Wochen kann ich mich kaum bewegen. Mein Körper streikt meine Beine Knochen und Muskeln schmerzen. Mein Rücken tut weh. Und langsam glaube ich das mein Orthopäde auch nicht mehr weiter weiß. Der Höhepunkt war letzte Woche ich kam kaum aus dem Bett mein Blutdruck spielte verrückt so das ich für eine Nacht ins Krankenhaus kam. Dort stellten sie eine leukozytezahl von 26000 fest ebenso war der crp wert deutlich erhöht. Der behandelnden Arzt brachte erneut das Thema Rheuma auf den Tisch ich berichtete von einer lederhautentzundung am Auge die ich vor 2 Jahren für 6 Monate hatte. Er meinte alles für de auf Rheuma hin deuten und riet mir mich mit meinem Hausarzt zu besprechen um in eine Rheumaklinik vorstellig zu werden. Nun sitze ich hier und warte das mein Hausarzt aus dem Urlaub kommt. Es gibt Tage da geht es mir gut und nichts tut weh und dann gibt es Tage da fühle ich mich wie 100. Dazu kommt ständige Müdigkeit es kann schon mal vorkommen das ich 14 bis 16 Stunden schlafe..
    meine Frage an euch ihr seid erfahren kann es trotzdem sein das es Rheuma ist obwohl damals der Test auf gelenkrheuma negativ war ?
    So langsam verzweifel ich den bin momentan auch nicht in der Lage zu arbeiten.
    Ich würde mich über ein paar antworten sehr freuen.
     
  2. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Merlin, sei Willkommen bei RO.
    Wann ist den dein Hausartzt wieder da?

    Du hast ja die Möglichkeit dich in einer Notfallpraxis vor zu stellen.
    Dann bist du auf der sicheren Seite.
    Oder gibt es einen Vertretungsartzt, den du auf suchen kannst?
    Ich wurde auch ständig weggeschickt, letztendlich kam heraus Morbus Bechterew.


    Merlin ich habe dir eine PN geschrieben.

    Johanna

     
  3. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    704
    Guten Morgen Merlin,
    anhand der Blutwerte zu urteilen, scheint ja etwas heftig am Werke zu sein. Besonders sensibilisiert bin ich immer, wenn jemand von Augenproblemen (Skleritis) schreibt, weil ich mit meiner Vaskulitis vor Jahren damit mächtig Probleme hatte -und der Arzt nicht reagierte. Es gibt Spezialisten, die wissen, dass Augenprobleme bei verschiedenen entzündlich-rheumatischen Erkrankungen vorkommen.
    Einen Überblick gibt folgende Seite:
    www.uveitis-zentrum.de/rheuma u auge.htm
    Deine Beschwerden müssen nicht von einem Gelenkrheuma kommen, sondern können von verschiedenen entzündlich-rheumatischen Erkrankungen sein, die es herauszufinden gilt. Gelenk- und Muskelschmerzen kommen z.B. auch bei einer Vaskulitis (vermutlich auch noch bei anderen Erkrankungen) vor, und diese bodenlose Schlappheit ist mir sehr wohl bekannt.
    Zuständig ist da der internistische Rheumatologe. Meiner Meinung nach muß eine umfassende Rheuma-Serologie gemacht und u.a. nach Antikörperm geschaut werden. Hol Dir am besten Deinen HA ins Boot, der für Dich einen Termin ausmacht, damit es zügig geht.
    LG o-häsin
     
  4. Merlin76

    Merlin76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben , bin von meinem Orthopäden jetzt zum rheumazentrum ruhr per Einweisung überwiesen worden.
    Dort habe ich am 12.1 einen Termin um endlich mal der Sache auf den Grund zu gehen. Nach 3 Stunden Arzt bin ich für heute platt.
    Ich hoffe jetzt endlich finden Sie mal was. Mich macht es ganz kirre jeder sagt oh ihre Werte sind aber schlecht und niemand unternimmt etwas. Dann dazu ständig irgendwelche schmerzen Fieber müde und wenn man zum Arzt geht wird man angeschaut als wenn man keine Lust zum arbeiten hätte. Naja vielleicht bin ich momentan auch nur etwas empfindlich.
    Danke euch für eure Antworten
     
  5. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg

    Merlin, es freut mich das etwas in Bewegung kommt.
    Ja und der Termin im Januar, toll das es so zeitnah passiert.

    Keineswegs finde ich das du empfindlich bist, eigentlich Normalität deine Nerven liegen blank,
    den du allein kennst deinen Körper am besten darum hören wir auch auf die Symptome in unserem Körper.

    Nach drei Stunden Besuch beim Artzt darf man ehrlich gesagt auch platt sein Merlin.
    Ruhe dich jetzt erst einmal aus, konzentriere dich auf den anstehenden Termin im Januar und ich wünsche dir von Herzen das man die Ursache schnell erkennt.

    Ganz wichtig aber, das man dir Hilfe anbieten kann, das dein Leben wieder Lebensqualität bekommt.

    Liebe Grüße von Johanna aus Hamburg!
     
  6. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    612
    Hallo Merlin,

    das meiste haben meine Vorschreiberinnen schon geschrieben.
    Bleib dran! Du hast das "Glück" auch noch schlechte Blutwerte zu haben, also kann man Dich einfach nicht wegschicken.
    Es gibt mehr als 400 Rheumaarten und nicht alle haben "Arthritis". Ich z.B. habe auch Vaskulitis. Aber es gibt noch viel mehr.

    Bei einer Entzündung im Körper ist es klar, dass Du k.o. bist. Schlafe und ruh Dich aus, das ist das beste, was Du tun kannst. Schließlich würdest Du das ja auch tun, wenn Du z.B. eine starke Halsentzündung hättest.
    Bei mir wurde damals einmal die hohen Entzündungswerte, die ich hatte, auf die Zähne geschoben. Das habe ich mir gemerkt, war beim Zahnarzt, der sagte "alles ok". Wie das nächste Mal beim Arzt das Wort Zahn.... fiel, sagte ich sofort, bevor die beiden Ärztinnen fertig reden konnten: ich war noch EXTRA beim Zahnarzt, der sagt, an den Zähnen liegt es nicht!
    So mußten die beiden also was anderes suchen.... und mal die "tiefer" gehen.

    Was ich Dir noch schreiben wollte: nimm kein Cortison vor dem Termin, und möglichst auch nix Entzündungshemmendes die Tage davor. Damit die Werte so schlecht bleiben...und man Dir hilft! Mir gab man damals Paracetamol gegen die Schmerzen, damit die ich die Wochen vor den Untersuchungen die Werte nicht verfälsche. Das soll jetzt keine Empfehlung sein, nur, dass Du evtl. dem Hausarzt den Tip gibst, falls er es mit Cortison probieren will, zu warten, bis Du die Untersuchungen durch hast.

    Liebe Grüsse, gute Besserung!
    Kati
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden