1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ein herzliches Hallo

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Maria69, 7. April 2009.

  1. Maria69

    Maria69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Würzburg
    Hallo

    Seit einiger Zeit lese ich nun fleißig bei euch mit und möchte mich heute doch einmal vorstellen.

    Ich heiße Maria, bin 39 Jahre, verheiratet und habe 2 Töchter (18 und 9).

    Seit einem Jahr habe ich verstärkt Probleme mit meinen Gelenken. Zuerst hatte ich Beschwerden in den Handgelenken und Fingergelenken. Morgens, oder wenn ich längere Zeit gesessen hatte, kam ich schwer in die Gänge. Ich konnte mich manchmal kaum bewegen und kam mir vor wie eine alte Frau. Die Beschwerden waren mal stärker und mal schwächer. Aber ganz verschwunden sind sie nie.

    Nach ein paar Monaten bekam ich starke Rückenschmerzen und Schmerzen in der rechten Hüfte. Die Schmerzen waren Nachts und im Sitzen am schlimmsten und besserten sich nach Bewegung. Nach 3 Wochen konnte ich das rechte Bein nicht mehr richtig Bewegen. Drehungen nach außen, Beine übereinanderschlagen und Schneidersitz sind nicht mehr möglich.

    Mein Hausarzt machte Blutuntersuchungen. Die BKS und CRP waren erhöht. Er verschrieb mir Meloxicam und für die Nacht Tramadura. Außerdem schickte er mich zum Rheumatologen. Mit den Tabletten kam ich ganz gut über die Runden. Nur die Hüfte ist weiterhin so unbeweglich.

    Meinen Termin beim Rheumatologen hatte ich schon nach 4 Tagen, was mich doch etwas stutzig machte, da ich hier gelesen hatte, daß einige mehrere Monate hier auf Termine warten müssen. Als ich dann da war wußte ich warum das so schnell ging. Der ist ein Witz. Er röngte die Handgelenke und machte Ultraschall der Handgelenke und wollte mir den Rücken einrenken. Das Einrenken tat schrecklich weh. Es gab da auch nichts einzurenken. Dies hatte mir schon mein HA gesagt und der ist chiropraktiker. Der "Rheumatologe" schickte mich mit einem Rezept für Krankengymnastik und mit dem Hinweis ich könnte in 3 Monaten ja wieder kommen nach Hause.

    Mein HA hat mir nun einen Termin bei einem Rheumatologen in der Klinik besorgt. Der Termin ist am 6. Juli. Ich hoffe dieser Arzt untersucht dann genauer. Die Meloxicam helfen mir zwar gut. Aber dauerhaft einnehmen kann ich sie wegen meinem Magen nicht. Und wenn ich sie zwischendurch absetze und eine Pause mache verstärken sich meine Schmerzen wieder.

    So das wars für´s erste

    Liebe Grüße von Maria
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Maria,
    schön, dass Du hergefunden hast. :)

    Laß doch die Hüfte in der Zwischenzeit einmal vom Orthopäden untersuchen. Vielleicht ist ja auf einem Röntgenbild etwas zu sehen,
    was vorab schon behandelt werden kann. Und Du hättest dann auch schon eine zweite Meinung.:top:

    "alles wird gut"
    Heidesand