Ein Hallo in die Runde... / Morbus Sjögren

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Parsiphae, 7. Januar 2018.

Schlagworte:
  1. Parsiphae

    Parsiphae Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir wurde vor ca. zwei Jahren nach einer auffällig erhöhten Infektanfälligkeit, welche mich sogar zwei mal mit Hinrhautentzündung ins Krankenhaus brachte, Morbus Sjögren diagnostiziert.
    Die üblichen Symptome wie Augen- und Mundtrockenheit habe ich eigentlich überhaupt nicht, jedoch wie bereits geschrieben eine erhöhte Infektanfälligkeit, genau genommen fühle ich mich eigentlich dauerverschnupft. Dazu kommen Gelenkschmerzen in den Knien und eine dauernde Müdigkeit/Erschöpfung. Mit wurde von der Rheumatologin Quensyl verschrieben. Manche Symptome, wie z.B. gelegentliche Übelkeit nach dem Essen, sind dadurch verschwunden, andere haben sich etwas gebessert.
    Ich hoffe auf diesem Weg Leute zu finden, mit denen ich mich austauschen kann, da das Ganze für mich immer noch nicht ganz greifbar ist.

    Gruß Parsiphae
     
  2. Samuro

    Samuro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2018
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    Jetzt bin ich irritiert. Ich vermute bei mir eine zusätzliche Autoimmunerkrankung, nach der jetzt gerade gesucht wird, heute hab ich einen Termin um das Ergebnis des neuesten Blutbildes zu besprechen. Ich habe all die von dir beschriebenen Symtome: Augen und Mundtrockenheit, Übelkeit nach dem Essen, dauernd erkältet/verschnupft, aktuell Herpes Zoster der nicht weggehen will und nun verdacht auf Zysten in der Kieferhöhle. Morbus Sjögren mussich mal googeln
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden