Ein freundliches HALLO!Tag Tag zu schaffen.

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Sunburst, 20. Februar 2018.

  1. Sunburst

    Sunburst Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    das Thema Rheuma begleitet mich schon seit meinem 12. Lebensjahr...da wurde das erste Mal ein Verdacht geäußert....danach folgte eine Ärzte Odyssee und ich würde zum Simulanten abgestempelt. Mit knapp über 20 würde ich dann das erste Mal am Handgelenk operiert und es wurden uralte Bänderrisse festgestellt....danach folgten weitere OPs bis am Schluss festgestellt wurde links wie rechts ist die Elle zu lang.
    Viel wurde auch immer wieder auf die Psyche geschoben....und mit knapp 30 hatte ich dann solche Schmerzen an den Gelenken, das ich die Bettdecke nicht mehr ertragen habe.
    Da fand ich dann endlich einen Arzt der auf Schmerzen spezialisiert war, der eine unheimlich detaillierte Anamnese machte und eine Fibro feststellte mit fast allen Triggerpunkten.
    Es folgte einen Spritzentherapie von einem Vierteljahr (ich glaube es war Lidocaine) dies wurde vom Kopf bis zur kleinen Zehe an schmerzende Punkte gespritzt....danach kam kein Schub mehr.
    Ich würde auf Tilidin eingestellt, das mir auch sehr geholfen hat.
    Das ist nun auch schon wieder 14 Jahre her.
    Das Tilidin nehme ich immer noch - es ist das einzige was mir einigermaßen hilft um den Tag recht gut zu schaffen. Klar gibt es Tage da hab ich das Gefühl, ich bin mindestens doppelt so alt....ich komm die Treppe kaum runter...aber man gewöhnt sich ja an vieles. Auch an die extremen Temperaturschwankungen meiner Hände , entweder kochend heiß und das Gefühl sie platzen gleich oder eisig kalt....normale Temperatur ist Fehlanzeige.
    Mittlerweile bin ich auch bereitet, da ich wiederkehrende schwere Depressionen habe. Vor allem eben wenn Druck auf kommt... das heißt mehr als 2 Termine pro Woche schaff ich nicht....
    Auch damit habe ich mich arrangiert.....ich kann den Rheumaschmerz vom Psychoschmerz gut unterscheiden. Ich laufe trotzdem täglich Minimum 4-6 Kilometer, da wir zwei Hunde haben und weil es mir gut tut.

    Jetzt hatte ich vor eineinhalb Jahren einen Bänderriss im Knöchel und seit dem habe ich dort massivste Probleme. Mittlerweile schmerzt es auch im Ruhezustand. Aber lt. MRT ist dort nichts zu sehen.....zumal ja auch keine Schwellung für die Ärzte vorhanden ist. Aber es gibt eine Schwellung....nur ist die eben nicht so extrem wie bei anderen. Überhaupt schwillt bei mir eine schmerzende Stelle kaum an...das war auch bei meiner Kieferumstellung so. Während andere wie nach einem Boxkampf aussahen, war es bei mir minimal.

    Tja und nun suche ich einen Arzt, der sich dem auch annimmt und es ernst nimmt....denn durch meine Berentung und die Einnahme von Psychopharmaka habe ich natürlich den Stempel - Psycho....und alles ist für die Ärzte klar....

    Sorry für die lange Vorstellung - aber mein Leben lang habe ich Schmerzen....und meist würde ich als Simulantin hingestellt...lediglich dieser eine Arzt hat mich mal ernst genommen - aber der ist mittlerweile in Rente

    Ich freue mich auf einen guten Autausch mit euch.
    Viele Grüße
    Sunburst
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    180
    Hallo Sunburst!
    Herzlich Willkommen im Forum!
    Hast Du schonmal über einen stationären Aufenthalt in einer Schmerz-oder Rheumaklinik nachgedacht?
     
  3. Sunburst

    Sunburst Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Josie,
    ja darüber wurde auch schon immer wieder mal diskutiert. Allerdings ist es immer wieder in einer Psychosomatischen Behandlung geendet. Daher kann ich eben auch recht gut mit allem umgehen.
    Derzeit ist tatsächlich mein Knöchel das größte Problem....denn das Laufen ist für mich einfach so wichtig....auch für die Psyche.
    ich fände es für mich erst mal wichtig einen guten ambulanten Arzt zu finden - aber das ist hier in Oberfranken eine echte Katastrophe....

    LG Sunburst
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    180
    Hallo Sunburst!
    Beim Rheumatologen wurdest Du untersucht und eine entzündlich, rheum. Erkrankung ausgeschlossen und zwar nicht vor 10J, sondern aktuell?
     
  5. Sunburst

    Sunburst Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Nein, noch nicht. Ich bin aktuell auf der Suche nach einem Rheumatologen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden