1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

EHEC? Meidet Ihr irgendwas?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von waldzwerg, 30. Mai 2011.

  1. waldzwerg

    waldzwerg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Ich gebe zu: ich habe Schiss vor diesem Erreger, vor allem vor dem Hintergrund, dass ich mit gleich 3 Basismedis (MTX, Sulfasalazin und Quensyl) plus die ganzen anderen Medis (Cortison....) bestimmt zu der Gruppe zähle, die dann gleich das ganz große Los ziehen würde - meine Leber hat ohnehin nen Schlag von Leflunomid bekommen....

    Wie siehts bei Euch aus?
    Meidet Ihr Gemüse? Macht Ihr sonst irgendwas anders als bisher?

    Danke und liebe Grüße,
    bd
     
  2. stoppelhopser

    stoppelhopser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hünsborn (Wenden) im Südsauerland
    Da muss ich nicht viel meiden blechdoeschen. Ich hab nen Exemplar als Mann, der gar keinen Salat (auch keinen Nudel- oder Kartoffelsalat) isst und auch einen Großteil Gemüse nicht. Ich bin eher der Möhrenesser und die esse ich auch weiterhin :vb_redface:
     
  3. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Blechdoeschen,
    ich habe die letzten Tage in Österreich Urlaub gemacht, da hab ich kaum was davon mitgekriegt
    und jeden Tag hemmungslos frisches Obst und Gemüse gegessen.
    Ich hoffe mal nicht, das da was nachkommt.
    Zu Hause habe ich erst mal das Zeitungslesen nachgeholt und einen mächtigen Schreck bekommen. Die Sache scheint doch ziemlich ernst zu sein.
    Nun habe ich Gurken, Tomaten und Salat erst mal vom Speiseplan gestrichen und warte ab.
    Auch achte ich verstärkt auf Küchenhygiene, alles gründlich abwaschen.
    Komplett schützen kann man sich bestimmt nicht, die Keime können ja überall lauern.
    So genau weiß es keiner.
    Ich denke auch, dass wir durch die Medis anfälliger für EHEC sind, gesunde Leute werden damit wahrscheinlich besser fertig.
     
  4. Rosenfreak

    Rosenfreak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    Ich hab am Wochenende auch Gurken von der Insel Reichenau gekauft und gegessen und lebe noch. Heute gibts Rettichsalat von Rettichen aus dem eigenen Garten. Und Kopfsalat hab ich da auch noch.

    Mich dauern die vielen unschuldigen Bauern die wieder auf ihren Verlusten sitzenbleiben weil sich keiner zuständig fühlt. Da wurde viel zu früh vor Gemüse aus dem Norden gewarnt als man noch gar nicht wusste woher der Erreger kam. Bin auch jetzt noch überzeugt, dass er nicht von Soanien kommt weil dort keiner erkrankt ist.

    Schätze dass das hier in Deutschland passiert ist.
     
  5. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    wir essen keine tomaten und keine gurken mehr.

    haben aber tomatenpflanzen vorm fenster. das dauert aber noch, ehe die reif sind.

    und blattsalat gibts auch nich...

    aber das wichtigste geht ja noch:

    kuchen, kekse, schokolade, eis, gummikram. lakritz, chips und salzstangen, käse, brot, nudeln, pizza, pommes, peperoni und oliven. (das darf jetzt gitta wieder nicht lesen)
     
  6. mausbaer_1970

    mausbaer_1970 liebt das Leben

    Registriert seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neu-Ulm
    also wir essen wie gehabt - Hygiene ist eh schon immer ein Thema bei uns und ich habe auch nicht wirklich große Angst zu erkranken. Wobei in der Hand hat man das wohl nie:)
     
  7. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Ich schaffe seit 2 Jahren in der Obst- und Gemüseabteilung in unserem Markt. Dadurch komme ich seit der Zeit sehr viel mit Gurken- Tomaten- etc. in Kontakt.

    Morgens beim einräumen habe ich Handschuhe an, aber tagsüber nicht. Und bis jetzt bin ich nicht infiziert.

    Bei uns wurden alle Gurken, egal ob Land- Bio- oder Salatgurken vernichtet, und wir bieten sie zur Zeit nicht an.

    Das was in den Medien abläuft, ist für uns der blanke Horror. Jeden Tag neue Meldung, die nicht gesichert sind. Mal sind es die Tomaten, mal der Salat oder die Gurken. Heute morgen haben sie im Radio gebracht, dass das ganze Gemüse infiziert sei.

    Wenn das so weiter geht, bin ich bald meinen Job los, denn was wir an Verluste einfahren, könnt ihr euch nicht vorstellen.

    Klar kann ich eure Angst, oder die der Kunden verstehen, aber dieses hochgeschaukele ist der blanke Horror. Bei uns im Ed****ka weiss ich, dass durch den Mutterkonzern die Ware nocheinmal seperat geprüft wird, da die ein eigenes Labor und ein Fremdlabor benutzen.

    Das erinnert mich an die Schweingegrippe, was wurde da in den Medien berichtet, der Impstoff in Massen eingekauft, und dann????

    Nocheinmal, ich kann eure Angst sehr gut verstehen, aber wenn man der täglichen- /Küchen-Hygiene mächtig ist, und sich daran hält, dürfte eigentlich nichts passieren.

    Die spanischen und holländischen Gurken sind allgemein rausgenommen worden. Und solange nicht bewiesen ist, wer Schuld hat, oder woher es kommt, nützt die ganze Spekulation nichts.

    Aber ich kann sagen, dass die heimischen Landwirte sogar davon profitieren, da sehr viele Kunden großen Wert auf deutsche Erzeugnisse legen.

    Ich wünsche euch allen (mich auch), dass ihr von dem Erreger verschont bleibt.

    Und alles arbeitet auf Hochtouren, um die Sache endlich dingfest zu machen.
     
  8. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Meine Familie und ich liegen flach mit Ma/Da Infekt, beide Kinder haben aber Fieber, insofern denke ich, es ist eher Noro oder Rota oder sonstwas. Anruf beim Kinderarzt ergab nur Hinweis, bei blutigem Durchfall direkt in die Klinik zu fahren. Ich bin schlapp und alle Gelenke schmerzen, zusätzlich fühlt es sich an, als würde direkt unter der Haut etwas vibrieren... dazu Bauchkrämpfe und Kopfschmerzen. Wir essen seit letzter Woche keine Gurken, Tomaten essen wir sowieso selten - alles andere nach dem Motto "schäl es, koch es oder vergiß es" ... momentan ist Tee und Zwieback auf dem Tagesplan. Nicht verrücktmachen, denke ich. Liebe Grüße, Tina
     
  9. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    13
    Uih, na da wünsch ich Euch mal gute Besserung und dass es "nur" ein normaler Magen/Darm Infekt ist.
    Der ist ja schon schimm genug.
     
  10. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Meiden,nein.
    Ich gehe auch weiterhin nach meinem Bauchgefühl.
    Oft stehe ich vor irgendwelchen Zeugs zum essen.Mein erstes Gefühl
    ist immer noch richtig gewesen.
    Als das aufkam,war mein erster Gedanke,das kommt aus einem Land,das schon oft
    aufgefallen ist,wenn es um verbotenen Substanzen ging.
    Ich wasche mir,wenn ich koche,nach jedem Arbeitsgang die Hände.
    Wenn ich Fleisch angefasst habe,wasche ich auch die Flasche habe,aus dem das
    Waschmittel kommt.Essig-Essenz,gehört zu meinem Leben.
    Ich habe wenig Putzmittel im Haus,weil ich schon seit Jahren mit Mikrofaser arbeite.
    Die ältesten sind die besten,wenn auch nicht unbedingt praktisch.
    Biba
    Gitta,die heute einen legger Tomatensalat gegessen hat.
     
  11. inselfan

    inselfan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    ich hab sofort meine Gurke und die Tomaten weggeworfen, und werde die nächste Zeit auch darauf verzichten, kaufe dann nur noch Gemüse, was gekocht wird und Salat hab ich demnächst selbst im garten und ERdbeeren auch
     
  12. roco

    roco Guest

    na, da würde ich dann aber mal nen hausbesuch anmelden... wenn ihr alle flach liegt, dann lohnt sich das auch für den arzt.

    und es gibt auch andere magen/darminfekte, die komplikationen machen... zumal bei fieber würde ich immer auf nen arzt bestehen...
     
  13. biene2

    biene2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ertappe mich dabei, das ich doch aufpasse und Gurken nicht mehr kaufe. Eigentlich halte ich es ja auch fuer Hysterie, nur bisher 14 Tote ist ja auch kein pappenstiel.

    Meine Ma sagte mir jetzt, das es noch nichtmal etwas nuetzt das Gemuese abzuwaschen. Die Bakterien waeren im Gemuese drin. Ist da was dran, oder ist das ein Selbstlaeufer?

    Hier in der Presse regen sich alle ueber D auf. D haette ohne feste Hinweise behauptet Spanien sei Schuld an den Verunreinigungen. Heute Frueh hat die Umweltministerin nach EU Hilfen gerufen... wie immer halt, am Ende zahlen wir es doch alle.. 200.000 € Schaden fuer die Landwirtschaft taeglich...
    Gleichzeitig stand aber auch in der Prsse das selbst der Verkauf hier in Spanien um 40% zurueck gegangen ist.

    Ist doch irgendwie komisch oder, das sowas aufeinmal wie aus dem Himmelgefallen ueber uns herein bricht?!

    Uebrigens dachte ich bisher immer diese Schlangengurken kaemen aus Holland?!
    Da hat sich scheinbar einiges geandert in den letzten Jahren...

    viele Gruesse
    Biene2
     
  14. roco

    roco Guest

    mal ganz ehrlich? was wäre passiert, wenn:

    die ersten fälle auftreten, von einigen (es war ja nicht nur eine) stellen der verdacht geäußert wurde, man aber nichts gesagt hätte? und wochen später, nach 100 toten kommt das heraus? wer hätte sich da als erstes über die "nicht-information" aufgeregt??? ich denke mindestens auch die selben, die jetzt schreien, mit euren unbewiesenen behauptungen macht ihr den gemüsehandel kaputt...

    natürlich lassen sich 200.000 euro besser herausbrüllen, als die ungezählten nichterkrankten und nichttoten, die der verzicht auf gemüse jetzt bringt.

    und geld war schon immer wichtiger als menschenleben.

    ich finde es gut und richtig, das so zeitig JEDER verdacht veröffentlicht wird, scheiss auf geld, menschenleben sind wichtiger...

    ich werde nicht krank, wenn ich ein halbes jahr auf frisches gemüse verzichte, ob ich gesund bleibe, wenn ich es verzehre weiss ich nicht. und vorsicht ist die mutter der porzellankiste...

    wer isst, solls tun, sein freier wille. die informationspolitik abzuwürgen ist falsch, denn die entscheidung sollte ich treffen, ob und was ich gleube und auf was ich verzichte oder eben nicht.
     
  15. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Gerade wurde im Radio gemeldet , die Gurken wären nun doch nicht Schuld....man sucht immer noch. Ich habe seit voriger den Durchfall , es ist schon besch.... wenn man sich immer wieder beobachtet , zumal das jetzt mit dem Erreger ist. Allerdings habe ich nicht einmal die Anzeichen eines Magen/Darm Infektes bis auf den Durchfall, was aber auch nicht angehm ist, müssen doch die Nebenwirkungen des Aravas sein.
    Da mein Mann auch das Grünzeug nicht so mag, habe ich immer nur wenig und meist Saisonal gekauft. Ja und die Hygene muss man nun eben noch ernster nehmen,in meiner Gegend ist jetzt wieder ganz groß die Geflügelpest aus gebrochen, es musste viele Geflügel gekeult werden.Die Bauern die es betrifft , das ist schon schlimm und ein großer Schaden.
    Aber der Verbraucher wird immer mehr verunsichert.....Ich frage mich oft was kann man und was sollte man nicht mehr essen....

    der delphin

    Krankheit lässt den Wert der Gesundheit erkennen.
     
  16. kerze

    kerze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ehec

    hallo,delphin,ja man wird immer mehr verunsichert und dann in unserer position wo man ja sowieso anfälliger ist durch die einnahme von mtx. Hatte auch ziehmliche magen und darmprobleme habe kurzfristig das arava abgesetzt habe gerade erfahren das meine leberwerte hoch sind gehe gleich zum ha habe es gottseidank nicht weit.habe gestern auch kein mtx genommen . lege auch sehr grossen wert auf sauberkeit gerade jetzt in meiner lage.hoffe das sich bald alles aufklärt . vg kerze
     
  17. leicht

    leicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2011
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich war gerade einkaufen, beim aldi lagen niederl. Gurken an Maß, ich verkneife mir zur Zeit alles was an Gurken Tomaten und Salat zu tun hat, dabei wollen wir Donnerstag grillen und eigentl mache ich immer einen grünen Salat mit allem Gemüse.

    Was man wirklich essen kann, man ist verunsichert, meine Kinder sind genervt, dass der Kühlschrank so kahl aussieht. Die lieben nämlich Rohkost lieber als gekochtes Gemüse. Außerdem muss ich mir jetzt ständig anhören, Du hast doch immer gesagt wie gesund Gemüse ist, toll...........

    Vielleicht hole ich morgen doch noch Gemüse udn wasche es so gründlich (tue ich sonst auch), dass ich wenigstens ein ruhiges Gewissen habe. Warten wir mal die Nachrichten bis dahin ab.
     
  18. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    ja, nun haben die Spanier doch keine Schuld....Soviel zu den Vorurteilen....

    Meine ganz persönliche Meinung---da ist Sabotage im Spiel.....Gier und Gewinne-und der Mensch muss leiden

    Der Weltuntergang traf nicht ein- braucht auch nicht.....Denn die Menschheit versteht von ganz alleine sich zu vernichten....

    Ob Schweine-, Hühner-, Fischeseuche,jetzt Gemüse- das wird noch schlimmer wie früher die Pest.....Zum guten Rest- Atomdreck oben drauf.

    LG
     
  19. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    13
    Lieber Silberpfeil,
    ich ärgere mich natürlich auch immer wieder über allzu gierige Geschäftsleute, Spekulanten,
    Leute ohne Anstand.
    Aber ich glaube auch an das Gute im Menschen.
    Du hast so eine sinnige Signatur, die gefällt mir.
    Ja, die Guten müssen immer wieder etwas unternehmen und Grenzen setzen.
    Ich wünsch dir noch einen entspannten Feierabend mit vielen schönen Gedanken!
    Alles wird gut :)
     
  20. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Bienchensumm,

    ja diese Signatur hat mich damals mit begleitet als ich im Job das dolle Mobbing hatte...es half!!!!!!!!

    Obwohl ich auch immer das Gute im Menschen sehe-Es gibt trotzdem viele böse Menschen auf der Welt--

    Feierabend habe ich ja;)...bin ja z.Zt. krank geschrieben.....

    Stelle mal paar Bilder von Wien ein.....:)

    LG