Duschhocker

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von Mizikatzitatzi, 24. Februar 2017.

  1. Hallöchen an Alle,:)

    ich bräuchte mal wieder euren Rat.:top:

    Nachdem ich ja immer schlechter länger stehen kann, würde ich mir gerne einen Duschhocker zulegen.

    Welche Erfahrungen habt ihr mit einem Duschhocker gemacht?

    Vielen Dank für eure Nachrichten.

    Ganz liebe Grüße von

    Mizi
     
  2. mondbein

    mondbein Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    338
    Ort:
    RLP, Westerwaldkreis
    Wir haben einen aus dem Sanitätshaus, der an der Wand befestigt ist; er fällt eingeklappt fast gar nicht auf. Bei Bedarf wird er runtergeklappt. Damit bin ich sehr zufrieden.
     
  3. roco

    roco Guest

    wir haben einen normalen duschocker, höhenverstellbar, zum hin und her tragen... ist besonders hilfreich, wenn man mal wirklich kaum stehen kann und am waschbecken am hantieren ist. kann man gut drauf sitzen zum zähneputzen und ähnlichem. ich bin zufrieden, nutze ihn auch gern auf dem balkon zum füße hochlegen usw...

    so ein klappdingends könnt ich garnicht anmontieren, leider ist die duschamatur nämlich genau an der stelle, wo der hocker hinmüsste...
     
  4. Strippe-HH

    Strippe-HH Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    Hamburg
    Solch ein Klappsitz in der Dusche ist ideal aber nicht nur dieser alleine.
    Auch entsprechend montierte Handgriffe in der Duschwanne sind praktisch wenn man keine ebenerdige hat.
    Nun, nicht jeder Rheumatiker hat ein Barrierefreies Bad in der Wohnung mit allen drum und dran.
    Ich freue mich nun jedenfalls über meinen Klappsitz in der Dusche, der noch vom Vorgänger der Wohnung stammt der auch behindert gewesen ist.
     
  5. Clara07

    Clara07 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    3
    Hi Mizi,

    hast du schon mit deiner Krankenkasse gesprochen? Sie können dir sagen unter welchen Vorauassetzungen sie Kosten für einen Duschhocker und Einbau übernehmen. Vielleicht machen sie auch einen Hausbesuch, um dich über weitere Hilfsmittel (Griffe, Schwellen...) zu beraten. Ein anderer Kostenträger ist die Pflegekasse. Aber es hat ja nicht jeder Pflegestufe. Du musst natürlich Diagnosen vom Arzt dafür bekommen. Vielleicht kannst du dich im folgenden link informieren.
    http://nullbarriere.de/hilfsmittelversorgung.htm

    Liebe Grüße
    Clara
     
  6. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    4.485
    Zustimmungen:
    3.400
    Ort:
    BW
    Huhu Mizi,

    wir haben auch einen verstellbaren Hocker und der hat sich schon richtig gelohnt. Ich hatte ihn nach OP für einiges genutzt und Töchterchen nun auch, sie hat mit seiner Hilfe sehr elegant die Badewanne bestiegen ;).
    Das ist quasi der Vorteil, wenn es ein höhenverstellbarer Hocker ist. Er bleibt beweglich. Nur ist es in der Dusche etwas eng, also gut ausmessen.

    LG Tinchen
     
  7. @alle:)

    Vielen Dank schon mal für eure tollen Tips und Hinweise. Das hilft mir wirklich schon sehr weiter. Ich informiere mich jetzt mal ausgiebig.:top:


    Eine Frage hätte ich da noch. Wo kaufe ich so einen Duschhocker am Besten? :confused:


    Euch allen ein schönes Wochenende und alles Gute für Euch.:)

    Ganz liebe Grüße von Mizi
     
  8. Gast_

    Gast_ Guest

    Ich habe einen dreieckigen Duschhocker. Der passt perfekt in die Ecke.

    Den habe ich über das Sanitätshaus bezogen und die Krankenkasse hat den komplett bezahlt.

    Ich kann dir leider kein Bild reinstellen. Das ginge jetzt nur über WhatsApp.
     
  9. @Puffelhexe

    Dankeschön für deine Antwort:)
     
  10. Granny

    Granny Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen

    Hallöchen,
    am besten du lässt dir einen Duschhocker von deinem Arzt verschreiben. Damit gehst du ins Sanitätshaus und lässt dich beraten welcher für dich am besten ist. Ich habe das so gemacht.

    Liebe Grüße

    Granny
     
  11. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.954
    Zustimmungen:
    4.077
    Ort:
    Köln
  12. @ granny und kukana

    vielen dank für eure Anregungen :):top:

    LG

    Mizi
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden