1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Durchfall

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Julia123, 31. August 2016.

  1. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo meine Lieben,
    ich weiß ich war schon lange nicht mehr hier, aber ich brauche mal eure Hilfe.

    Seit einiger zeit habe ich mal mehr mal weniger schwer, das Problem, dass ich etwa eine halbe Stunde nach dem Essen Durchfall bekomme.
    Medikamentös bin ich auf roActemra Fertigspritzen, MTX 20mg-Fertigspritzen und 3,5 mg Prednisolon eingestellt.

    Mein Rheuma habe ich derzeit gut im Griff. Schmerzfrei bin ich zwar nie, aber es geht eigentlich recht gut. - Wäre da nicht dieses Durchfallproblem, das mich langsam ziemlich nervt. ichhatte zwar schon immer einen recht flotten Darm, aber dieses Durchräumen nach fast jeder Mahlzeit nimmt mich schon ziemlich mit.

    Kennt ihr das Problem?
    Was tut ihr dagegen?

    LG

    Julia123
     
  2. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich kenne das Problem nur zu gut. Seit ich Leflunumid bekam, habe ich Durchfall.

    Ich hatte mich gefreut, als das Leflunomid abgesetzt wurde, weil die erhoffte Wirkung ausblieb - aber den Durchfall habe ich immer noch. Magenspiegelung, Darmspiegelung, alle Untersuchungen waren ohne Befund.

    Seit nunmehr fünf Jahren bin ich etwa 5-7mal Vormittags auf den gekachelten Nebenräumen anzutreffen, habe einen recht hohen Papierverbrauch und inzwischen sehr viel Übung im Toilette-putzen.

    Falls Du eine Lösung findest, gib mir Bescheid....
     
  3. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Bei mir gibt's da sicher auch eine erbliche Komponente ..... meinem Vater geht es genauso .... alle Untersuchungen ohne Befund .....
    ich denke, ich werde es jetzt mal mit Heilerde probieren. Vielleicht krieg ich damit etwas Ruhe in die Geschichte .....
     
  4. Katjes

    Katjes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    in den bergen
    hallo julia und mieze,
    ich weiß nur,dass zb. flohsamenschalen den stuhlgang regulieren sollen...........und wenn bei euch keine diagnosen einer darmkrankeit vorliegen,wäre das evt .eine möglichkeit.
    ich habe das gegenteilige problem und mein gölege mit morbus crohn findet sich bei euch wieder............dank der flohsamenschalen,haben sich seine toilettengänge deutlich reduziert......für seine krankheit im normalen bereich (1-2x tgl) und auch in meinem falle kann ich positives berichten.
    aber achtung,es sollte viel getrunken werden ca. 2 liter.
    liebe grüße
    katjes
     
  5. O-häsin

    O-häsin Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    5
    Hi Julia,
    mir helfen für beide "Varianten" ebenfalls indische Flohsamen. Bei Durchfall eine niedrige Dosis (1 Päckchen NatuPur), bei Verstopfung halt eine höhere Dosierung (3-4 oder höher). Man kann eigentlich kaum was falsch machen, es ist rein pflanzlich, ohne Nebenwirkungen und ganz individuell dosierbar.
    LG o-häsin
     
  6. JaMa

    JaMa Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    Flohsamen sind gut. Nur bei Gräserallergie bitte vorsichtig nutzen.
     
  7. gf_tanja

    gf_tanja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Wolfsburg
    Hallo Julia,

    wurden denn schon Stuhlproben genommen? Mein Sohn hat sich mal ganz fiese Darmbakterien eingefangen (Clostridien). Das hat ewig bis zur richtigen Diagnose gedauert.

    LG Tanja
     
  8. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo und guten Morgen. Ich habe solche Probleme immer bei einem Antibiotikum. Meine Ärztin hatte mir Perenterol empfohlen, was aber bei Cortison nicht unbedingt erste Wahl ist. Ich habe meinen Durchfall mit Kefir und Kijimea wegbekommen.

    LG Eve
     
  9. Tinchen1978

    Tinchen1978 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    BW
    Es könnte vielleicht auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit sein. Auch daran würde ich denken.

    LG Tinchen
     
  10. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    6.250
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich hab auch als erstes an Intoleranzen gedacht, als da wären: Laktose, Fruktose, Sorbit, Histamin...
     
  11. Cinnamon

    Cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Seit meine Rheumatologin Simponi auf 100mg erhöht hat, hatte ich auch Probleme mit Durchfall, meist nach den Mahlzeiten. Habe PSA und Colitis ulzerosa, war beides aber gut unter Kontrolle. Mir haben Flosamen auch sehr gut geholfen und schon nach nur einem einem Tag!
    Nehme ich sie 2x täglich und habe endlich Ruhe und kann auch wieder alles essen.
     
  12. Mopsfan

    Mopsfan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster, die lebenswerteste Stadt
    hallöchen,
    da kann ich mitsingen, seit fast einem Jahr habe ich auch mal mehr, mal weniger Durchfall.

    Durch ein mikroökologisches MVZ Institut wurde bekannt, dass bei mir sehr viele Bacillusse/Bakterien
    erheblich vermindert sind (Enterococcus,Bifidobacterium,,Lactobacillus,, Faecalibacterium prausnitzii, Akkermqansia mucinihhila) und der Stuhl PH sei deutlich erhöht mit 8,0

    Das sollen alles GUTE Bakterien sein, die der Darm dringend benötigt, so tue ich alles, um meine Darmflora wieder aufzubauen.
     
  13. roco

    roco Guest

    da das meiste, was mir dazu einfallen würde schon gesagt ist... von mir nur noch ganz wenig...

    bitte mal bauchspeicheldrüsen-schwäche googeln... auch da kanns zu ständigem durchfall kommen... da denkt aber kaum ein arzt dran, das es daran liegen KÖNNTE...

    ich würde med. alles testen lassen, was geht, die tipps von hier ausprobieren und dann eben auch an meinen tipp denken...

    mehr fällt mir nicht ein...

    viel glück und LG
     
  14. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo Julia,

    Oralpädon. Das hilft die durch Durchfall verlorenen Minralstoffe zurückzuholen. Kann man in der Apotheke kaufen.

    Liebe Grüße
    Luna-Mona
     
  15. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    So, meine Lieben,
    ich habe katjes Tipp mit den flohsamen ausprobiert - und siehe da - mein Problem ist gelöst. Innerhalb eines tages hat sich die ganze Geschichte reguliert und der Durchfall ist weg! Danke!

    LG

    Julia
     
  16. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Hi Julia,
    Das klingt doch super.
    Die Flohsamenschalen sind übrigens auch gut bei Verstopfung :top:. Dazu viel trinken.
     
  17. Katjes

    Katjes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    in den bergen
    @julia
    sehr gerne :)
    ich schwör auf das zeug !
     
  18. Tinchen1978

    Tinchen1978 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    BW
    Huhu,

    nehmt ihr die Flohsamen ganz oder habt ihr euch die gemahlenen Schalen etc. gekauft? Ich war zu schnell mit einkaufen und habe die ganzen daheim, nun aber gelesen, dass diese nicht so wirksam sind. Vielleicht kann sich jemand mit Erfahrung dazu äussern. Bevor ich wieder einkaufen gehe ;).

    LG Tinchen
     
  19. Katjes

    Katjes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    in den bergen
    tinchen,
    ich hab die flohsamen zu anfang auch ganz genommen, funktioniert auch............jetzt benutze ich die schalen,weil man die in der veganen küche auch für diverse andere sachen einsetzen kann (backen,andicken) und die schalen sehen zb. im müsli appetitlicher aus, finde ich :)
    bei der wirkung auf den verdauungsapparat habe ich keine unterschiede gemerkt.
    liebe grüße
    katjes
     
  20. Bizarro

    Bizarro Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    moin moin,

    Flohsamen ist gut, nehme ich auch und lasse mir den Samen der Flöhe verschreiben.
    Was aber auch sehr gut hilft, ist Kohle.
    Kohletabletten habe ich schon in meiner Jugend bei Darmdurchmärschen nehmen müssen(Mama hat drauf bestanden und aufgepasst das ich das Zeugs auch wirklich nehme.....hihi) und sind bei Akut(durch)fällen auch Heute noch meine 1. Wahl, zusätzlich der Flohsamentherapie.
    Frajo