1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Druckstellen an den Füßen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sabinerin, 13. August 2004.

  1. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo an alle,

    durch die knöchernen Veränderungen an den Zehen, habe ich derzeit wieder Druckstellen.
    Beide kleinen Zehe fallen mit der Zehspitze nach innen, das Grundgelenk rutscht nach aussen. Das tut nicht nur furchtbar weh, ich habe auch immer Sorge, daß ich mich stoßen könnte und die ohnehin arg zerfressenen Zehe und Gelenke zersplittern.

    So, ich reibe die Füße, insbesondere die Stellen, mit Neutrogena Fußsalbe ein. Die schützt vor dem Austrocknen. Ich trage i.d.R. bequeme Schuhe, nur manchmal möchte ich etwas "ladylike" herumsitzen (laufen geht ja nicht so gut*g*)

    Habt Ihr noch Tipps für mich, wie ich diese Druckstellen behandeln und/oder schützen kann?

    Liebe Grüße
    Sabinerin
     
  2. sonnenliebe

    sonnenliebe Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    hallo Sabinerin

    es gibt in der Drogerie so Fussballenringe aus Latex zum Kleben, die sollen eigentlich vor Druckstellen an den Fussballen schützen, kann man aber auch gut woanders hin kleben für verschiedene "Anlässe a la ladylike :))"
    Sie heissen laut Packung "Druckschutz-Ringe für Ballen." bei uns in der Drogerie sind sie im Regal für "Fussartikel". :)

    Viele Grüsse, sonnenliebe :)
     
  3. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo sabinerin,

    ich habe auch oft schon solche polster mit aussparungen gesehen die vorhandene druckstellen vor weiteren attacken schützen sollen.
    die gibt es auch in dro-märkten vielleicht wäre das auch etwas!?

    ansonsten immer schön aufpassen das du nirgends aneckst;)

    alles gut und bis bald
    gruß
    elke
    [​IMG]
     
  4. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo Sabinerin,
    warum verschreibt dir der ortho doc keine zehenorthesen?
    sobald sich die zehen drehen, müssen sie gerade gehalten werden. sonst bekommst du erst probs an den füssen! spreche mal mit bandagisten. ich weiss, es ist schwierig gute leute zu finden. die röllekens aus dem drog. markt helfen nur am anfang; sie helfen dir jetzt nicht mehr weiter. warst du nie in einer rheuma-klinik. die ergos machen auch manchmal solche orthesen.
    ausserdem gibt es noch ne ganz bestimmtze wickeltechnik der zehen.
    pass bloss auf, die probs nehmen zu, sobald sich die zehen im grundgelenk drehen. kannst sie auch op.mässig
    abtackern lassen; tut nicht weh. nur dann brauchst du ganz tolle ordentliche schuhzurichtung. leider gibt es nur wenige fachleute, die das oprimal beherrschen,.
    gruss
    bise