1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

dronabinol

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bise, 19. September 2006.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    wer von euch erhält dronabinol verschrieben?

    wer von euch muss dieses medi selber zahlen?

    wer hat nun nen tipp, wie/wo man diese substanz (legal) relativ kostengünstig erhalten kann. es handelt sich um eine rezepturanfertigung, die ist häufig unterschiedlich hoch im preis.
    könnt mir gerne per pn antworten.

    ich frage nicht für mich an, sondern für einen leidensgenossen, der wg der spasmen nicht mehr schreiben kann und völlig hilflos (und auch knapp bei kasse) ist. BTM-rezpt ist selbstverständlich vorhanden - also keine junkie-anfrage.!!!

    gruss
    bise
     
  2. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    @ danke calendula für den hinweis.
    bise
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    236
    Ort:
    Köln
    Einiges zum Thema kannst du sicher im Cannabis Thread nachlesen, hier noch ein Link http://www.cannabis-med.org/german/germany/legal-use.htm

    Ganz unten gibt es Adressen von Firmen die auch liefern. Lies es dir einfach mal durch, ob es das ist, was deiner BEkannten weiterhelfen könnte.

    Gruss Kuki
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo bise,

    da ich ja in Ösiland zu Hause bin, wo Dronabinol seit Sommer 2005 nach entsprechendem Gutachten von jedem Arzt verschrieben werden kann, weiß ich nicht, ob ich Dir helfen kann.

    Ich habe aber zwei Bekannte in Deutschland, die dieses Mittel wegen ihrer MS, verbunden mit schweren Spasmen nach langem Kampf verschrieben bekommen. Von der einen weiß ich, dass sie bei einer Ersatzkasse versichert ist. Wie die andere Frau versichert ist, weiß ich nicht. Beide müssen das Dronabinol aber nicht selbst bezahlen. Die Dritte, die ich kenne, leidet ebenfalls an starken Spasmen, hat aber keine MS, sondern ventrale Spina bifida, T-C-S, Sakralagenesie. Auch sie ist gesetzlich versichert und bekam zusätzlich zu Morphinen das Dronabinol verschrieben. Neuerdings kämpft sie aber um die Kostenübernahme.

    Soweit ich weiß, gilt die Verordnungsfähigkeit von Dronabinol in Deutschland nur für ganz bestimmte Indikationen, u.a. MS, AIDS und Krebserkrankungen.

    Zudem gibt es in Deutschland die sog. "Hanf-Apotheke", die in Härtefällen tätig wird. Schau mal hier: http://www.hanfapotheke.org/

    Weitere Infos hier: http://cannabis-med.org/german/forum/index.php?

    Liebe Grüße von
    Angie
     
    #5 19. September 2006
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2006
  6. gesiba

    gesiba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo

    Ja, das Thema Dronabiol beschäftigt mich auch schon länger. Ich würde es gerne mal ausprobieren, da ich mittlerweile alle zur Zeit gängigen Schmerzmittel nicht mehr vertrage. Mein ganzer Magen und Darm sind schon kaputt. Bloss leider muss man es selber zahlen und bis zu 400 € im Monat muss man als Rentnerin erst einmal aufbringen können!!!!!

    Ich verstehe auch nicht, wieso da zwischen Morphin und Canabis bei den Verschreibungen von den Kassen und Gesetzgeber unterschieden wird. Schliesslich kann Morphium auch missbraucht werden!

    Vor allem wäre es ja wesentlich preiswerter, wenn man den Hanf selbst anbauen dürfte oder auch bei uns Canabis in der Apotheke kaufen könnte wie in Holland!
    manche kaufen ja ihren Bedarf in der Drogenczene, würde ich mich nie trauen, gehöre auch noch einer Generation an, die da nie Verbindung hatte.

    Na, ja, da kann man offentsichtlich nur warten, ob nicht doch irgendwann mal eine Einsicht bei unseren Politikern sein wird. Hoffentlich darf ich das noch erleben!!!!:confused:

    Viele Grüsse von gesiba.