Dritte Impfung empfohlen

Dieses Thema im Forum "Impfungen, Grippe, COVID-19" wurde erstellt von kukana, 25. Juni 2021.

  1. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    13.012
    Zustimmungen:
    4.195
    Ort:
    Köln
  2. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    3.503
    Zustimmungen:
    1.907
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    Danke @kukana, das las ich heute auch.
     
  3. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.967
    Zustimmungen:
    5.505
    Ort:
    Stuttgart
    Gut zu wissen @kukana . Danke dir für das Einstellen des Links!
     
  4. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    2.465
    Zustimmungen:
    2.379
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo, kurze Frage dazu.
    Muss man dazu selbst hingehen oder bekommt man eine Einladung?
    LG Money Penny
     
  5. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.967
    Zustimmungen:
    5.505
    Ort:
    Stuttgart
    Ich denke, da wirst du dich selbst darum bemühen müssen.
     
    Claudia1965 und Lagune gefällt das.
  6. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    9.032
    Zustimmungen:
    2.987
    Ort:
    Nürnberg
    Gehe davon aus das man dazu selbst hingehen muss. ;) Eine Einladung, von wem soll die kommen ? Ich würde den Rheumatologen fragen, ob es nötig ist. Ich bin derzeit was Rheumamedikamente betrifft auf "nur" Quensyl 400 mg am Tag und täglich 4 mg Prednisolon und gehe fast davon aus das bei mir die dritte Impfung jetzt nicht nötig ist.

    Hab aber in zwei Wochen Termin bei meinem Rheumatologen und werde ihn noch fragen.
     
  7. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    2.465
    Zustimmungen:
    2.379
    Ort:
    Niedersachsen
    Meinst, ich kann da einfach jetzt zum Impfmobil gehen und mir die einfach geben lassen?
     
  8. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    9.032
    Zustimmungen:
    2.987
    Ort:
    Nürnberg
    Das weiß ich nicht, du solltest besser nochmal mit deinem Rheumatologen Rücksprache halten. Du hast doch im September dort einen Termin, wie ich in einem anderen Thread gelesen habe. Bespreche das doch da mit ihm und frage ihn wie du da jetzt vorgehen sollst.

    Ich frage meinen Rheumatologen auch im September bei meinem Termin. September ist ja schon ganz bald.;)
     
  9. Snoopie2000

    Snoopie2000 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2020
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    319
    Ort:
    Allgäu
    Bin gerade zu dusselig drauf um den Artikel zu lesen. Aber ich meine gestern schon von einer Drittimpfung gelesen zu haben und da stand, dass für die 3.Impfung ein Abstand von 6 (???) MOnaten zur vollständigen Impfung sein muss.Am besten ist es aber auf jeden Fall, den Arzt zu fragen!
    LG
    Snoopie
     
    Clödi gefällt das.
  10. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    9.032
    Zustimmungen:
    2.987
    Ort:
    Nürnberg
    Ja soweit auch meine Infos, der Abstand zur dritten Impfung (falls die nötig ist)sollte mindestens sechs Monate sein und ob Drittimpfung dann nötig ist kommt auf bestimmte Dinge Kriterien drauf an und deshalb macht es auch Sinn den behandelnden Arzt, in unserem Fall, also den Rheumapatienten ist das in der Regel dann doch der Rheumatologe, der uns auch unsere Medikamente verschreibt.
     
    Snoopie2000 gefällt das.
  11. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    2.465
    Zustimmungen:
    2.379
    Ort:
    Niedersachsen
    Jo, stimmt. Habe ich nun auch herausgefunden.
    Danke.
     
    Snoopie2000 gefällt das.
  12. merre

    merre Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    648
    Ort:
    Berlin
    Auf jeden Fall eine sehr persönliche Entscheidung.
    Sinnvoll wäre es mit einem Antikörpertest zu prüfen wer eine schlechte Immunantwort hat und wenig Antikörper, um dann zu entscheiden ob eine Nachimpfung nötig ist.
    Vom RKI werden solche Tests allerdings nur studienhalber empfohlen, somit auch die Kosten nicht von den Kassen übernommen.
    Wir haben (meine Frau und ich) diesen Test machen lassen und nach fast 6 Monate genügend Antikörper nach überstandener Krankheit. Dieser Antikörpertest kostet 35,00 Euro.
    Ich selbst habe das 10-fache an Antikörpern, meine Frau das 4-fache, uns weiter zu impfen wäre Verschwendung - also bleibts bei Einer und die haben wir mit "Moderna" machen lassen, bei uns wäre es wohl nicht nötig gewesen, doch es gibt noch keine Angaben dazu, und dann lieber Genesen und Geimpft...

    "merre"
     
    Kittie und Money Penny gefällt das.
  13. Kittie

    Kittie Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2018
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    393
    Ich habe in zwei Wochen meinen Antikörper-Test.
    Je nachdem wie der ausfällt gibt's halt ne 3. Ladung oder eben nicht.
     
    Claudia1965 gefällt das.
  14. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    8.781
    Zustimmungen:
    9.436
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich hab meine Ärztin gefragt, wie das mit den Antikörpern ist.
    Ein Test würde jetzt nach 4 Monaten nichts mehr bringen, denn ca. 2 Wochen nach der letzten Impfung würden die Antikörper sinken und somit wäre der Test nicht aussagekräftig.

    Die Tests wurden (im Mai glaub ich) bei unsren Altersheimbewohnern, die schon recht früh im Jahr die erste Impfung erhalten haben, gemacht, und Antikörper sind rapide gesunken.
     
  15. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    103
    So hat mein HA es auch formuliert. Wir haben besprochen, dass ich Mitte November ( also 6 Mon nach der 2. Impfung ) boostern könnte. Vorher wird es noch in der Politik fix gemacht.
     
  16. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    2.465
    Zustimmungen:
    2.379
    Ort:
    Niedersachsen
    So, bei uns im Landkreis heißt es: Drittimpfungen sind in den Impfzentren verboten.
    Diese sogenannten Booster- Impfungen sollen in den Hausarztpraxen gemacht werden.
     
  17. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    14.597
    Zustimmungen:
    11.406
    Ort:
    in den bergen
    Das ist doch ok!
    Bei uns gibt es schon keine Impfzentren mehr. Ich hatte beide Impfungen bei meiner HÄ.Lima im Impfzentrum.
    Ich seh da kein Problem.
     
    Meermama gefällt das.
  18. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.879
    Zustimmungen:
    1.809
    In BW wurde heute in den Alten-und Pflegeheimen mit den dritten Impfungen begonnen durch mobile Impfteams. Auch Pflegebedürftige zuhause und Immunsupprimierte können sich durch mobile Impfteams nach Ablauf von 6 Monaten nach der 2. Impfung die 3. Impfung verpassen lassen.
     
    Pasti, Gunilla 7, general und 2 anderen gefällt das.
  19. Claudia1965

    Claudia1965 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    322
    Ort:
    Meerbusch
    Geh zu deinem Hausarzt, der impft in der Regel auch. Meine 3. Impfung hab ich ja auch von meinem HA bekommen. Genauso wie der AK Test der im übrigen kostenfrei (für mich als Rheumapatientin) war, und zwar beide Male :) Mein Mann musste den AK Test bezahlen.
    Meine Tante die im April geimpft wurde bekommt nun im Oktober ihre dritte Impfung von ihrem HA, der hat sie schon vorgemerkt, ebenso für die Grippeimpfung.
     
    Pasti gefällt das.
  20. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    8.781
    Zustimmungen:
    9.436
    Ort:
    Nähe Ffm
    Macht es denn Sinn gleich die Grippe mitimpfen zu lassen?
    Ich weiß von Kind und Hund, dass man bei Impfungen zeitlichen Abstand halten soll, weils sonst für den Körper zu heftig ist.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden